Bus zu verschenken

  • Aber einen Reisebus zum Holztransport benutzen ist schon sehr sinnvoll.


    Ich stelle mir gerade vor, wie einer das Teil wie einen Unimog durch einen Wald prügelt.

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:

  • Die Veröffentlichung hat wohl eine Lawine der Begeisterung ausgelöst. Nun heisst es im Text:


    "Nachdem das Schätzchen hier wohl offensichtlich doch noch einen ziemlichen Wert besitzt und wir nicht mit Goldlöffeln essen, haben wir die Anzeige inhaltlich und preistechnisch überarbeitet."

    Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen (Harald Juhnke):verrueckt:

  • Hallo,


    also wenn ich mir den Zustand von dem Bus so anschaue,



    dann fällt mir spontan die Folge von den SteelBuddies am Neujahrstag ein, da war die Auktion drauf.

    Unter anderem hat er da sein Boot von der US Navy versteigert, dass vor über 10 Jahren in Peterslahr gestrandet war und seitdem nur im freien rumstand. Vom Zustand sieht das Boot auch nicht viel besser aus wie der Bus ...


    ... aber bevor es in der Auktion angeboten wurde, ist das Boot wenigstens mit dem Dampfstrahler noch bearbeitet worden und sah dann nicht mehr ganz so schlimm aus. Der erhoffte Preis sollte zwischen 6000 und 10.000 € liegen. Am Ende ging es für schlappe 600 € Schrottpreis raus.

    So, und dann denke ich mir was sind das doch für Träumer, lassen ein Fahrzeug mehrere Jahre oder Jahrzehnte draußen vergammeln, haben den Kaufpreis von damals noch im Kopf und wollen dann am liebsten diesen Betrag plus x auch wieder haben ...

    ... das versteh ich nicht :T


    Gruß

    Gerd

  • Moin,


    parallel dazu wird noch für Freizeitgestaltung - bspw. Walking jemand gesucht. Da passt natürlich der miltante Bus im Hof nicht so sehr:


    "Agile 81jährige, verheiratet, Ex-Münchnerin, naturverbunden, reiselustig, politisch links und grün, musik- und kunstinteressiert, sucht gleichgesinnte Menschen zur Freizeitgestaltung, bspw. zur Bildung einer Walkinggemeinschaft mit mäßigem Tempo. Toleranz im Umgang miteinander und ein freundliches, offenes Gemüt sind Voraussetzung fürs Gelingen. Raum Alkofen + 15 km"


    Mich reizt besonders der tolle Ausblick auf die Donau...*duck und weg*

  • Tach,


    die Bergung und der Transport eines Fahrzeuges in der Größe verschlingt locker mal eben 2-4.000€.

    Da kommen jetzt wieder zig Seefahrer aus der Gegend und schmieren dem Verkäufer Honig ummen Bart, die wirklichen Interessenten schreckt man mit den plötzlichen Preisvorstellungen ab.

    Nach 6 Monaten zahlt man dann dem Verwerter 1.000€ das er den Schrott aufm Hof klein macht und auflädt.


    Gruß

    Patrick

    Als der liebe Gott die Welt erfand, dachte er an Siedlinghausen/Hochsauerland!



    PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR !


    Möge es weiter bestehen und sich ewigen Friedens erfreuen !

  • Allein die Abholung dürfte schon "nicht mal eben" zu erledigen sein. Selbst wenn das Fahrzeug noch rollt und die Bremsen nicht fest sind ist fraglich wie es nach der langen Standzeit z.B. mit der Luftfederung aussieht... im Moment liegt der Bus ja anscheinend platt auf den Anschlägen...

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Kurze Frage aus reiner Neugier :


    Was verschlingt die Restaurierung eines derart großen Objektes ?

    Je nach gewünschter Qualität der Arbeiten bist du mit Abholung, Restauration, Neuteilen und allen Gutachten im mittleren fünfstelligen Bereich, damit das Fahrzeug mit Note 1 auf der Straße steht.


    Wird es eine amerikanische "Restauration" etwa die Hälfte.

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:

  • das ist schnell erklärt: das sind die gleichen Spinner, welche bei Morlock den teuren Ami-Schrott vom Hof holen.


    Die Neujahrsendung der Steelbuddies Auktion war wirklich Klasse ich hab viel gelacht :-D:-D - ein Freund war auch zu sehen - saß neben dem mit den Hammer :-)

    Ich meine das Ding mit dem Stil dran und nicht den US-Kackstuhl :lol:


    Gruß

    Benedikt

    Anamnese: Den LKW-Schein auf der Emma gemacht als die ersten MAN KAT 8x8 in Dienst gingen. In der Grundausbildung wurde ich mit dem Detroit Diesel Virus in der Wanne der Panzerhaubitze M109G infiziert.

    Heute leb ich damit - kein Az kann mir helfen - mit der Idee einen 12V92TAB umgekehrt ins Heck eines KAT 4x4 einzubauen um damit die road of bones zu befahren.

    Wo bin ich also nicht besser aufgehoben als wie hier?