Trenne mich schweren Herzens von meinem Wolf

  • Hallo in die Runde. Da ich mich nach nunmehr 6 Jahren durch Änderung der Lebensumstände von meinem Wolf 250 GD trennen muss, frage ich erst einmal hier bei den Experten und Fachleuten an. Das grosse Erfahrungsabenteuer zum Thema Angebote und Preisverhandlung auf ebay und mobile kann ich mir später immer noch antun. Habe keine genaue Vorstellung, was so ein Wolf momentan Wert ist. Werde einfach mal schreiben, wie er ist und was angebaut ist. Würde mich über Kommentare und Vorschläge freuen. Klar, bilder versuche ich auch anzuhängen. Nun die Eckdaten: Baujahr 11.91, kein Auslandseinsatz, Offiziersfahrzeug ABC Abwehr (Standartenhalter original), von unten aboslut trocken, daher eher unter 100.000km, mit RKL-Halter und original RKL Bosch, Funkanlage SEM35 in betriebsbereitem Zustand, neue MT Reifen, TÜV-AU von 09.18 ohne Mängel!, Gesamtzustand Technik 2+ und Optik 3. Ich denke,das ist realistisch. Das Fahrzeug wurde als Männerspielzeug und Jagdfahrzeug benutzt. Als KFZ-Meister habe ich bei kleinsten Auffälligkeiten sofort mit Mercedes OE Teilen alles erneuert, was irgendwie Geräusche machte, defekt war oder auch wie letztens noch der abgegriffene Warnblinkschalter. Ging zwar noch sah aber bescheiden abgewetzt aus, also erneuert. Die Auflistung der von mir getauschten und reparierten Baugruppen ist auf Anfrage zu bekommen. Nur mal als Anhalt: Kopfdichtung mit Wasserpumpe und Vacuumpumpe, alle Riemen und Rollen und Spanner, Bremsen hinten mit Nachsteller, Auspuff, Lima, Glükerzen, Einspritzdüsen überholt, usw. und so fort. Da ich den Wagen eigentlich lebenslang behalten wollte und nur die Materialkosten hatte, habe ich da keine halben Sachen gemacht und einiges auch nur für das gute Gefühl und vorrauseilend getauscht. Der verbaute original Assenluftfilter sieht übrigens cool aus, ist aber noch nicht nach innen angeschlossen. Konnte mich nicht durchringen, den Flügel aufzuschneiden. Mir ging es da ehrlich nur um die Optik, hat auch nie jemand gefragt oder gemerkt, nur immer gestaunt!! Das man so ein Fahrzeug nicht mit Ferndiagnose beurteilen kann ist mir auch klar. Ihr als Fachleute wisst aber sicherlich mal so die Richtung, wie der Peis anzusiedeln wäre. Meine eigene Vorstellung liegt bei 14.000,- EU. Ich brauche aber keine Geschmacksberatung, was da nicht passt und schlecht ausssieht, übertrieben ist usw. Das Auto ist so wie es ist, alles ist abbaubar und mir hat er gefallen! Das Bikini Top für den Sommer habe ich selber gemacht, hat sich bewährt. Das im Fahrzeug original Verbandskasten, Flaggensatz, Winkerkelle und anderes ist, dürfte selbstverständlich sein.


    Vielen Dank schon einmal im voraus, euer Michael

  • Hey, Bruno


    Ja, ist er. Da war so ein Haltewinkel vom Rüstsatz in dieser Seitenschiene. Darauf habe ich einfach den Hella RKL Standrohrfuss geschweisst. Damit ist die RKL-Leuchte, die ich bei nächtlichen Einsätzen zu Wildunfällen brauche, schnell zugriffsbereit und auch gut geschützt gelagert. Hab schon oft von der Polizei für die gute Absicherung und Erkennbarkeit Lob bekommen. Da fragt dann auch keiner ob eingetragen oder nicht!! Der Arbeitsscheinwerfer daneben ist ähnlich befestigt. Hier konnte ich aber einen G3 Gewehrhalterkopf mit Winkel nehmen. Der Sockel der Arbeitsleuchte hat das richtige Klemmmaß für diesen Halter.


    Grüße, Michael

  • Fang nicht unter 16000€ an zu verkaufen :^: nur mal so als Rat...

    Hey, rammigani


    Das hört sich ja gut an, ist aber meines Erachtens zu teuer. Warum? Die Technik ist so wie beschrieben echt 1a. Da ist kein Reparaturstau und absolut nirgendwo Handlungsbedarf. Ein Beispiel: Ich hatte wie viele andere Wolffahrer auch die Temperaturprobleme nach Anzeige Innenraum. Obwohl der Wagen damit einwandfrei lief, habe ich dann Kühler getauscht, Wasserpumpe und Viscolüfter erneuert und seitdem ist auch unter Last die Anzeige schön in der Mitte, da wo sie eben hingehört. Jedoch bei der Optik täuschen die Bilder. Sind ja auch keine Detailaufnahmen, sorry. Der Unterboden ist aboslut rostfrei, keine Löcher oder Rostnester. Die Karosserie hat aber doch ihre Spuren. Hier und da kleine Dellen unterm Lack, keine profesionelle Lackierung und an 2 Stellen auch schon mal etwas instandgesetzt. An den hinteren Radläufen ist eine Rostanfälligkeit. Hier wird jährlich bei der obligaten Frühjahreskur angeschliffen und nachlackiert. Mein Ansatz ist eigentlich, das Fahrzeug für 13,- bis 14,- Tsd EU zu verkaufen. Dann hat der neue Besitzer bei der guten Grundsubstanz Luft nach oben für Neulackierung . Dann wäre er echt im Bestzustand und dann, wo ich dir recht gebe, auch 16,- bis 18,- TSd Euro Wert. Vielleicht findet sich ja auch hier aus dieser Runde ein Liebhaber, der schon mal das Reparaturrisiko, was ja bei Wölfen/G-Modellen recht teuer ist, ausschliessen möchte. Ich habe das Fahrzeug 7 Jahre mit grosser Freude circa 10.000 km gefahren und würde ihn gerne in guten Liebhaber Händen sehen. Mir geht es nicht um Gewinn beim Verkauf, sondern einfach um fairen Preis für beide Seiten.


    Nette Grüße von der Mosel bei Trier, Michael

  • würde den wolf sofort nehmen, ohne diskussion. leider fehlt mir das kleingeld. platz könnte ich gerade so noch organisieren...


    je nachdem, wie eilig der wolf "weg muss", würde ich aber dennoch wirklich empfehlen den endpreis nicht unter 16 000eu fallen zu lassen. die originalen ersatzteile sind wirklich nicht günstig.

    bei einem blick in den motorraum würde man eigentlich erkennen, ob der kühler bspw. 2 jahre alt ist, oder ob es der originale von 1991 ist. genau so mit der vakuumpumpe, oder dem auspuff, oder dem warnblicklichtschalter, etc..

    an deiner stelle würde ich den für 18 000eu inserieren und warten, bis ihn jemand für 16 000eu mit nimmt. auch dann ist das eigentlich noch ein gutes geschäft, wenn die technik wirklich 1a ist. vorausgesetzt wenn du so viel zeit hast, bis ihn jemand für die 16 000eu mitnimmt (kann schon etwas dauern, denke ich).


    gruß und viel erfolg

    mathias

    "Der gute Geländefahrer fährt langsam durch unbekanntes Gelände. Unerwartete Hindernisse lassen sich leichter erkennen und bewältigen. Durch falsches Fahrverhalten entstandene Schäden können einen langen Fußmarsch zur Folge haben."

  • Mensch Leute,


    der Michael bietet das Auto hier im Kreis für einen guten Preis an und das wollt ihr ihm ausreden?! Seid doch froh, wenn das Fahrzeug hier jemanden findet, der sich sonst wohlmöglich schwerer täte, sowas anzuschaffen. Geht er hier im Forum nicht weg, kann er ihn ja immer noch auf den anderen Plattformen für mehr Geld anbieten... Oder gönnt ihr keinem Kollegen ein Schnäppchen (ein immerhin 13-14.000€ - Schnäppchen!)? Michael scheint bei dem Verkauf nicht Sack und Perücke zu verlieren, also ist doch alles gut, oder?

  • Hey, Kristian


    Coole Antwort und genau so habe ich es mir vorgestellt. Klar, mit viel Zeit und Geduld, die ich übrigens auch hätte, wären sicher die vorgeschlagenen Preise nicht ganz unrealistisch. Jedoch würde ich den Wagen gerne in Liebhaberhänden wissen, die das Fahrzeug zu schätzen wissen. Habe mir in meiner Anfangszeit Wolf auch viel Schrott für teures Geld angesehen und kenne Kollegen, die Ihren vermeintlich billigen Kauf nachträglich teuer bezahlt haben. Das man unter 10,- Tsd Euro im Regelfall nur Bastelschrott bekommt, ist ja hier auch den meisten bekannt. Ich selber bin zufrieden, wenn ich meine Selbstkosten soweit raushabe, da ich mein Geld nicht mit dem Handel von Geländewagen verdienen muss. Mann muss ja nicht bei allem, was man so macht, immer nur an Gewinn denken. Habe ich übrigens noch nicht erwähnt. Das Fahrzeug hat eine LKW Zulassung, diese wird hier bei uns in der Region tatsächlich bei diesem Fahrzeugtyp anerkannt.


    Beste Grüße, Michael

  • Kopfschütteln ist angesagt ungesehen so einen Blödsinn zu schreiben und dann nicht zu dem Preis kaufen wollen

    Es wäre besser nichts zu schreiben als so was

    Weniger Sülze ist manchmal bekömmlicher

    Was am Ehesten auf diesen deinen Beitrag zutrifft. Vielleicht solltest du mal den 1. Beitrag des Threaderstellers aufmerksam und vollständig durchlesen. Erst denken, dann schreiben. Es geht darum einen ungefähren, realistischen Verkaufspreis zu ermitteln. Es gibt genügend Grotten oder wenigstens mäßige Fahrzeuge, die zwischen 12 und 14 kEuro verkauft werden. Nun liest du mal was er an seinem Wolf technisch alles gemacht hat. Wieviel Aufwand, Zeit und Geld dort investiert worden sind. Da wird es wohl gestattet sein, objektiv zu sagen, das sein avisierter Preis in Relation zu diversen anderen im Prinzip zu günstig ist. Wenn er mit den 14kEuro hinkommt und sich hier ein Kamerad über ein mutmaßlich so gutes Fahrzeug freuen darf, weil er es für diesen Preis von ihm erwerben kann, dann ist ja auch alles gut und schön. Das wird sicher auch jeder gönnen können. Dennoch ging es darum ganz sachlich einen potentiellen Marktwert zu ermitteln ( ein Markt ist gross und beschränkt sich auch nicht ausschliesslich auf dieses Forum)

    Unter`m Strich muss man als Interessent eben hinfahren, sich das Fahrzeug ansehen und dann bewerten, ob es in der Realität der Beschreibung entspricht und seinen Preis wert ist. Online bzw. anhand von Beschreibungen und Bildern ist ein geäusserter Richtwert bzgl Markwert eben immer unter Vorbehalt (deswegen schrieb ich weiter oben in dem anderen Beitrag auch "wenn er hält, was er augenscheinlich verspricht"


    Dir kann man nur raten, deiner eigenen Empfehlung zu folgen und lieber gar nichts zu schreiben, als mit derart unqualifizierten Beiträgen andere Teilnehmer anzugehen.


    Angenehmen Tag noch.


    Ps: Hast du eigenlich schon mal etwas von Interpunktion gehört, oder fehlte dir einfach nur die Zeit Satzzeichen einzusetzen? Wäre ja verständlich bei dem derart langen und intensiven geistigen Erguss deinerseits.

  • Sag ich ja Pseudopreisfachleute die mal kurz im Netz paar Preise raussuchen und sich wichtig machen sind wenig hilfreich

    Geld in die Hand und für 18 holen dann wäre es realistisch

    Alles andere ist nutzloses wichtig tun

    Sorry aber ich halte solche Beiträge für so was von

    Ich sag mal komisch

  • Die "verkauf nicht unter" Fraktion ist echt putzig. Ist das Neid das man selber mehr gezahlt hat? Gönnt man anderen den "guten" Preis nicht? Hat man Angst das bei mehreren von diesen Angeboten die Marktpreise normalisieren? Spannend zu lesen auf jeden fall.