Edelstahl mit Schutzgas schweißen

  • hallo

    Ich habe schon oft Edelstahl mit Schutzgas geschweißt,

    wichtig ist da nur das da Gas mit 2% Co2 verwendet wird.

    Einfacher ist das mit WIG.


    Zum gesundheitlichen Aspekt...Edelstahl Schleiferei ist ungesünder wie das Schweißen an sich.

    Ich würde jedenfalls nicht in einer Firma arbeiten wollen wo man täglich Edelstahl schweißen und verschleifen muss.

    Gesund ist Schweißen allgemein nicht.



    Viele Grüße Michael

  • Moin;

    Als Zusatzwerkstoff (Draht) nimmste 1.4430 damit kann man V2A (1.4301 bis 1.4306 ) und auch V4A (meist 1.4576) verschweissen, auch untereinander und miteinander.

    Als Innenseele brauchst nicht unbedingt ne Teflonseele. Ne normale Stahlseele geht auch, wenn Du die in neu und nur für Edelstahl verwendest.

    Als Gas nimmste ein Gemisch aus 2- 2,5 % CO² in Rest Argon 4.6 ( kein reines Argon!)

    Dann geht das wunderbar.

    Nach dem Schweissen die Anlauffarben entfernen, entweder durch bürsten, schleifen oder beizen.


    Hier spricht und schreibt der Praktiker für den Praktiker und ich mach das seit nun fast 38 Jahren.

    Sorry, ich habe noch keinen SFI erlebt, der auch wirklich gut schweissen kann. Theorie und Praxis kalffen da oft ein wenig weit auseinander.


    Wolfgang

  • Hallo,


    ich mische mich auch mal ein,


    TDV hat vollkommen recht, Rostfreien Stahl zu schweißen ist erstmal nicht schwer, sofern es "nur halten" soll.


    Der heutige 1.4301 kommt dem alten V2A am nächsten, wenn ich jetzt nach Böhler gehe, bietet sich hier der G 19 9 L Si (BÖHLER EAS 2-IG (Si)) an.

    Beim V4A ist es der 1.4571 bei diesem bietet sich der 1.4576 an und schimpft sich bei Böhler G 19 12 3 L Si.


    Wenn es jetzt ins Salzwasser geht, würde sich als Grundwerkstoff noch ein 1.4539 anbieten der sich dann ebenfalls als Zusatzwerkstoff anbietet.


    Alle diese Stähle lassen sich einfacher mit WIG verschweißen, da man nur Argon 4.6 benötigt. Bei MIG sieht das schon anders aus, da man gerade beim 4539 ein Mischgas aus Argon mit 20-30% Helium und max. 2% Co2 benötigt.



    Also als Grundwerkstoff den 4571 und den 4576 als Zusatzwerkstoff mit max. 2,5% Co2.



    Gruß Steffen


    PS: Wolfgang war schneller mit dem tippen (:

  • Die Belüftung/Absaugung hatte ich wegen den Metalldämpfen erwähnt, nicht wegen dem NOx.

    Wenn ich Edelstahl WIG Schweiße hab ich halt ne Filtermaske auf und die Tore der Garage sind auf. Wir brauchen es ja nicth gleich übertreiben wenn man gelegentlich das Zeug verarbeitet.
    Nur so ganz außer acht lassen würd ich das nicht.

    arne Danke für den Tipp mit dem "normalen" ArCox Gemisch. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Wenn deine Auspuffanlagen schon über 18 Jahre halten kann das ja nicht ganz so verkehrt sein. Muss ich auch mal testen :-)

  • So mein lieber Don, hoffe Du hast alles ordentlich durchgelesen.

    Das ist nicht so einfach wie Du denkst.


    Aber wie Du schon selber schreibst, einfach mal machen.

    Also bei mir geht das auch schon seit Jahren prima. Hatte auch nur ne zweite Seele gekauft.

    Den Draht hatte ich mir eine Rolle im Schweißerfachgeschaeft gekauft.

    Hatte damals einfach gesagt ich will v2a schweißen, der hatte nichts mehr nachgefragt und mir billig ne

    Rolle auf den Tresen gelegt.

    Den benutze ich heute noch.

    Alles gut.

    Gruss aus dem Saarland
    Rudi

    40356974ac.jpg-
    Auf http://www.oliv6014.de gibt es auch einen Kalender mit Terminen rund um unser Hobby.

    und eine Datenbank zum Thema Hersteller-Kuerzel der Bundeswehr

  • Meinst Du mit "WAS" welche Art von Edelstahl oder was für ein Bauteil?

    Die Art des Edelstahls wird wohl 1.4401 oder vergleichbar sein, das Bauteil unter anderem ein Baumbeschlag und ein Klüverbeschlag.

    Grüße von Lorenz, irgendwo da draußen...



    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Hallo,

    Den Draht hatte ich mir eine Rolle im Schweißerfachgeschaeft gekauft.

    Hatte damals einfach gesagt ich will v2a schweißen, der hatte nichts mehr nachgefragt und mir billig ne

    Rolle auf den Tresen gelegt.

    Weil ein Verkäufer eben ein Verkäufer ist, und kein Ausbilder.


    Man sollte ja auch den Wirt nicht fragen, welche Speise er heute empfehlen würde.

    Dann nennt er das, was gerade weg muss.


  • Man sollte aber auch nicht den Sternekoch nach den Zutaten und der Zubereitung fragen, weil Der Zutaten und Equipment verwendet, dass der Hauskoch eben nicht zur verfühgung stehen hat!



    Dirk