Wischergestänge aus- und einbauen (Mercedes G W460)

  • Moin.


    Das Wischergestänge von meinem "neuen" Mercedes 300GD (W460) Bj. 1986 ist ausgeschlagen:


    Bei Regen läuft wahrscheinlich deswegen Wasser in den Beifahrerfußraum.

    (Den Wasserablauf vom Lufteinlass für's Gebläse habe ich gereinigt, seitdem habe ich schon mal kein Wasser mehr auf der Mittelablage.)


    Ein "neues" gebrauchtes Wischergestänge habe ich bestellt.


    Nun meine Fragen dazu:


    Was muss man alles abbauen, und wie, um an das Wischergestänge dran zu kommen?

    Etwa das komplette Armaturenbrett, Handschuhfach, Lenkrad, Tacho etc, Radio, Lichtschalter, Gebläseschalter...? =O

    Gibt es dazu eine Anleitung (WHB, WIS, Fotos, Videos etc.) und wenn ja wo und wie komme ich da dran?


    Ma-Ke 8)

  • Und damit in Zukunft nicht mehr so viel Wasser in die Wellen läuft: Die Plastiknippel taugen nicht viel - nimm die Gummidichtungen vom Bremszylinder der Hinterachse, da passt auch ausreichend Fett rein.:daumenhoch:

    Gruß

    Rainer

  • Moin.


    Ich habe mal heute genauer nachgesehen und mit der Gießkanne getestet wo das Wasser herkommt und wo genau das in den Wagen rein läuft:


    Wasser von oben mit der Gießkanne ins Lüftungsgitter läuft unter dem Wagen wieder raus, und im Beifahrerfußraum tropft nix.


    Wasser von oben mit der Gießkanne auf die rechte ausgeschlagene Wischerdurchführung läuft direkt kurz danach in den Beifahrerfußraum, aber außer ein paar Tropfen von der Außenseite vom Handschuhfach kommt das meiste Wasser von der rechten Ecke aus dem Gebläsekasten:


    Macht das Sinn...? Wie kann das sein...?

    (Kühlerflüssigkeit verliere ich übrigens gar keine, der Wärmetauscher scheint also dicht zu sein)


    Ma-Ke 8)

  • Hi, hast doch im anderen Forum schon alles geschrieben bekommen.

    Mach das Gestänge neu, die Durchführungen sehen ja so übel aus das du da sowieso ran musst. Entweder ist dann Ruhe oder nächste Baustelle.

    Vom überall Fragen wirds jedenfalls nicht dicht.

    G-ruß Meister

  • Moin,


    dass das irgendwann neu muss ist mir klar.


    Ich muss nur bei meiner begrenzten Zeit (neben Vollzeitjob, ca. 8 Std. wöchentliche Fahrtzeit als Berufspendler, Familie mit Kindern, Marathontraining, fast 100 Jahre altem Haus + Garten, 4 weiteren angemeldeten Young- & Oldtimern, Hobbys wie z.B. Urlaub, Partys, Freunde etc.) Prioritäten setzen, was von den Projekten an meinem "neuen" G am wichtigsten ist und zuerst erledigt werden muss, und was notfalls noch etwas warten kann, was ich selber machen kann / will und was ich abgeben kann / will und an wen...


    Das gebrauchte Ersatzwischergestänge ist jetzt überigens da, nix ist ausgeschlagen, alles ist leichtgängig, Dichtungsringe die bei Mercedes NML = nicht mehr lieferbar sind habe ich aus Teichfolie selber ausgeschnitten, und ich werde vorraussichtlich die Buchsen vor dem Einbau noch zerlegen, reinigen + fetten.


    Ma-Ke 8)

  • Hi,


    Das geht allen hier so: glücklicherweise fahre ich als Berufspendler mindestens 16 Std/ Woche ;)


    Zum Fahrzeug und Maschinenpark schreibe ich besser mal nix...


    Nun zur Sache: wenn ich die Karre zerlege, dann mache ich gerne alles neu - denn ein 2x zerlegen ist sehr stressig...

  • Oh weh!

    Bei mir war die Dichtung vom Lüfterkasten zur Spritzwand leck; also Cockpit ausgebaut, Lüfterkasten raus und abgedichtet.

    Danach haben wir die Scheibe untersucht. Der untere Rahmenteil war so verrostet das es die Dichtung abgehoben hat, das schaut auf deinem Bild ähnlich aus!

    Das war die Haupteintrittsstelle des Regenwassers! In Irland hat sich das deutlich gezeigt; Mittelkonsole und Beifahrerfußraum nass.

    ...das ist eine häufige Krankheit bei der festen Fahrer-Kabine des San-Wolfs und wird von mir gerade restauriert!

  • Guten Morgen,

    Wie wird denn die Lagerung gefettet? Hab vom Wischerarm, außen mal die kleine Klappe hochgeklappt. Darunter ist eine 13er Mutter. Diese gelöst, und Arm abgezogen. Dann sieht man ja die Welle die in den Innenraum geht. Wie wird sowas am besten gefettet?

    Grüße Klaus

  • Moin Klaus,

    hab ich vor einiger Zeit auch machen müssen. Einfach fetten bzw. Kriechöl von aussen hält nur kurz. Du musst beide Wischerlager aussen lösen, dann das Lager vom Antriebsmotor Motor (vom Fahrerfußraum erreichbar) abziehen und das Gestänge rausfummeln. Falls Du Handschuhgröße > 9 hast wird das schwierig ;P.

    Die Wellenlager / Hülsen musst Du ebenfalls ausbauen. Wahrscheinlich ist alles voller Grind... Alles schön reinigen, mit feinem Schmirgelleinen entgraten, mit gutem Fett schmieren und dann alles wieder reinfummeln.

    Beim zerlegen (und Zusammenbau) auf Kleinteile (Scheiben, Simmeringe, Springringe) achten. GGf. Fotos machen was wo saß.

    Die Arbeit geht auf Rücken, Hände, Kopf und Knie:rolleyes:. Hilft aber nix...


    Viel Erfolg und Gruß,

    Tom

  • Moin Tom,

    Besten Dank für Deine Tipps:thumbsup:

    Ich hab sogar Größe 11 und meine Hände sind net mal Schrauberhände. Dann muss ich wohl oder übel das Amarturenbrett auseinander Friemeln.
    Das Gestänge konnte ich schon sehen, komme mit meinen großen Pfoten aber nicht daran🤷‍♂️

    Die Welle die unterm Scheibenrahmen sitzt hat ja so eine große schmale Mutter. Die kriege ich nicht los, ist die gepresst? Reicht normales Staucherfett vom Schlepper oder gibt es was besseres?

    Das wird auf jeden Fall eine Arbeit für lange Winterabende.
    Grüsse Klaus

  • Moin Klaus,

    Ja, Armaturen und Handschufach nimmst Du am besten raus. Die Muttern einige Stunden mit Wd 40 o.Ä. vorbehandeln, dann sollten die sich lösen lassen. Von innen gibt es da auch noch je Lagersitz 1 Mutter.

    Zum fetten hatte ich Kupferpaste verwendet. Bisher läuft der Wischer nun ca. 1 Jahr problemlos.

    Der Zustand der Wellen als auch der Lager sind bei meinem Wolf allerdings sehr schlecht. Das ich da wieder ran muss ist nur eine Frage der Zeit.

    Sicherlich werde ich das alles dann tauschen müssen... ich habe im Forum aber schon verschiedentlich gelesen das es schwer ist Ersatz zu beschaffen.

    Gruss Tom

  • Ganz bloede Frag ... warum dan noch alte G Klasse als Hobby :rolleyes: deiner Bilder nach zu beurteilen stecken noch mehr Moeglichkeiten fuer Wasser Einbruch im innen raum .... nur so am Rand :pinch:

    Wind Fahrt und Regen Bedingungen kann man schlecht im Stand nach machen 8]