Hydraulikpumpe Servolenkung

  • Moinsen,


    bei der Hydraulikpumpe von der Servolenkung kündigt sich ein Lagerschaden an. Die Pumpe klackert deutlich.


    Beim Freundlichen ruft man für das Neuteil round about 1.000Euro plus MwSt. auf, bei einer Lieferzeit von mindestens einem halben Jahr. Austauschteile gibt's über MB gar nicht mehr.

    Bei den einschlägigen Teilehändlern im Netz wird zwar die passende Pumpe gelistet, aber immer mit dem Status derzeit nicht am Lager oder nicht lieferbar.


    Bei mir ist die VICKERS

    TYP 67

    82 BAR

    OE 126 460 2280

    verbaut. Diese Pumpe wird im Netz sowohl als Neuteil als auch als AT (allerdings von anderen Herstellern) gelistet, aber eben wie erwähnt, mit dem entsprechenden Status. Preis liegen zwischen 140 und 550 Euro, je nach Hersteller und ob neu oder AT.


    Jetzt meine Frage: Hat jemand noch einen Tipp, wo man so eine Pumpe herbekommt oder hat jemand einen Tipp, ob es einen Profi gibt, der sowas reparieren kann?

    Hat hier jemand schon mal die Pumpe zerlegt und die/das Lager getauscht?

    Wenn ja, kann man das selbst machen und was brauch ich außer dem Dichtsatz noch an Material und auf was sollte man besonders achten??


    Schon mal vorab vielen Dank für Eure Hilfe


    Gruß


    Bernd

    Wenn De glaabst ess gehd ned mehr, kimmt von irschendwo en kalde Schobbe her! :bier:

  • Moin,


    die Pumpe kommt - darauf deutet die Teilenummer hin - aus der S-Klasse Typ 126.


    Als ich noch einen W126 (560 SEL) hatte, lagen bei mir eine neue und eine gebrauchte im Regal. Die Beschaffung der auf Vorrat gekauften Teile war jetzt nicht so das Problem (ebay) - der 126er ist ja in größeren Stückzahlen gebaut worden.


    Es gibt bei MB wie Du schon sagst, Dichtungen und Kleinteile für die Pumpe:




    Quelle: https://mercedes.7zap.com/de/e…ram=vin:wdb46140117087775


    Im WIS müsste man auch die Anleitung für die Reparatur bzw. das Zerlegen finden.


    In der TDv 2320/085-34 auf Seite 247 ff. steht auch nichts zum Überholen...




    Ich würde mal nach einer gebrauchten vom Schrotti schauen.


    Die Überholung kann man eigentlich selbst machen, oder Du gibst es zu einem Mercedes-Oldie-Betrieb.


    Beste Grüße,

    Semjon

  • Moin Moin,


    zuerst mal vielen Dank für Tipps. Ich war gestern bei der Firma Stahlgruber, weil mit die mir von MB empfohlen worden sind, als möglicher Ersatzteillieferant für ausgefallene Fahrzeugteile. Die wollen mir jetzt eine Pumpe von Spidan, direkt vom Werk, besorgen. Genau die Pumpe mit meiner Teilenummer ist nur noch schwer zu bekommen und damit entsprechend teuer. Die Angebote im Netz bei den einschlägige Teilelieferanten weisen zwar bessere Preis aus, aber auf meine telefonische Nachfrage bekam ich immer die Auskunft, dass ich zwar bestellen kann, aber keine Lieferung garantiert werden kann oder der Liefertermin in ferner Zukunft liegt. Da Stahlgruber ein großer Ersatzteillieferant für die verschiedenen Kfz Werkstätten in der gesamten BRD ist, haben die die Connects um auch an die Teile ab Werk zu kommen. Sobald ich Näheres erfahre, werde ich berichten.


    Im Moment funktioniert meine Pumpe noch, hat jedoch schon deutliches Lagerspiel. Ob die Welle schon einen mitbekommen hat, kann erst sehen, wenn man die Pumpe zerlegt. Bei einer eingelaufenen Welle wird es unrentabel, denn dann braucht man die Welle, den Dichtsatz und das Lage und dann muss das Ganz auch wieder druckdicht werden. Vielleicht wird ich mich mal an meinen Wolfhändler wenden und sehen, ob der ne kaputte Pumpe im Regal hat, die man spaßhalber mal zerlegen und reparieren kann. Wenn's klappt ist es okay, wenn nicht ist die Pumpe eben weiterhin kaputt. Ich hab eigentlich keine Bedenken zum Lagertausch, sondern mehr zur anschließenden Dichtigkeit. Das könnte ne riesen Schweinerei werden wenn die Pumpe undicht ist.


    Auf jeden Fall wird, wenn die Pumpe getauscht wird, auch der Spannrollensatz und der Rillenriemen gleich mitgetauscht. Die sind beide noch original und wenn das ganze Geraffel schon mal abgebaut ist, bietet sich das an. Die Wasserpumpe und der Visko-Lüfter sind schon neu.

    Wenn De glaabst ess gehd ned mehr, kimmt von irschendwo en kalde Schobbe her! :bier:

  • Witzigerweise wird mit bei dem EBay Angebot angezeigt, dass die Pumpe A 126 460 2280 nicht zu meinem Fahrzeug passt!!!


    Laut Datenkarte von Mercedes ist bei mir der die Motornummer 602 939 10 003163 verbaut, also deutlich unter dem Wechsel der Pumpen durch Mercedes. Die nachfolgende Pumpen A460 466 0001 bzw. 460 466 0101 sind erst ab einer viel höheren Motornummer verwendet worden. Allerdings konnte mir, auch bei Mercedes, niemand den Unterschied zwischen verschiedenen Pumpen erläutern und ob eventuell die späteren Pumpen auch verwendet werden könnten. Bei MB meinten der Lagerist, dass das eventuell mit dem Modellwechsel vom W126 zusammenhängen könnte und damit die Pumpen eine eigene Teilenummer aus dem Bereich 460 bekommen haben, also nur eine Umschlüsselung vorgenommen worden ist. Nix genaues weiß aber offenbar niemand.

    Wenn De glaabst ess gehd ned mehr, kimmt von irschendwo en kalde Schobbe her! :bier: