MAN 630 L2A Kipper zur Restauration Bj 1957

  • Hier gibt es ein passendes Anhängsel. Besimmt einiges an Arbeit, aber dafür umsonst.

    Wenn die Achse dazu noch da ist, dann ist das eine super Basis, den Koffer kannste einfach runterkloppen und dann bleibt der massive Rahmen, kommt bestimmt gut mit Rakete drauf.

    Ich habe ja auch noch so einen.



    Gruß Patrick

    Als der liebe Gott die Welt erfand, dachte er an Siedlinghausen/Hochsauerland!



    PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR !


    Möge es weiter bestehen und sich ewigen Friedens erfreuen !

  • @ Moritz


    Ja, es scheint eine Emma aus dem Versuchs- und Erprobungspool zu sein.

    Ein Kenner des Fahrzeugs hat dazu Hinweise.

    Der Lack unter der hellen Plörre ist original 6014 alt.

    Für den Meiller - Kipper habe ich schon einen Abnehmer, werde allerdings

    noch mal abwarten. Unser Karosserie- und Lackspezi ist der Meinung das

    die Hütte ohne Tauschteile machbar ist. Mehr Sorgen machen mir Motor

    und Getriebe weil ich da keine Ahnung von habe. Aber da wird es auch

    einen Weg geben.


    @ Patrick


    Die Sergeant- Trailer kenne ich, habe ich mir schon mal angesehen.

    Die sind viel zu schwer und zu kurz. Auch der Blümchenkoffer ist so gebaut.

    Zudem dürfen wir nur eine Achse hinten haben. Trailer in Leichtbauweise

    ist angesagt. Abspecken bis auf das Minimum. Z.B. der Bodenbelag nur 12mm

    usw.


    @ Stefan


    Die EMMA SZM hat nach alten Unterlagen ein Leergewicht von 6.850 kg inkl.

    Reserverad und Halterungen. Kann man ohne Reserverad nochmal ca. 100kg

    einsparen, am Hilfsrahmen auch noch etwas, macht dann 800 kg für den Sattel.




    Ich gebe Moritz recht, ist eigentlich schade, diese extrem frühe Emma umzu-

    pfuschen. Bis nach den Sommerferien werden wir sowieso nicht mit dem Pro-

    jekt beginnen. Vielleicht ergibt sich bis dahin noch eine andere Idee oder wir

    können die Emma gegen ein anderes Fahrzeug für diese Aktion eintauschen.

    Da es uns mehr um die NIKE geht, sind wir bei der Fahrzeugauswahl flexibel.

  • Die EMMA ist gestern bei mir angekommen. War erst nicht richtig roll-

    fähig, Pit hat die Antriebswellen einseitig gelöst und so konnten wir die

    EMMA mit einem Kat1 zur Abstellfläche rangieren.

    Hatte gestern nochmal ein Gespräch mit einem Kameraden der die EMMA verladen hat. Außerdem habe ich die aus dem Bunker bewegt und wir können das nicht verstehen. Zugfahrzeug war ein Mini Stapler dabei, auf den Auflieger wurde die mit einer EMMA Pritsche geschoben. Mußten die sogar gegen wegrollen ständig sichern. Vielleicht hättet ihr den Gang raus machen sollen... ^^

  • @ Stefan


    Die EMMA SZM hat nach alten Unterlagen ein Leergewicht von 6.850 kg inkl.

    Reserverad und Halterungen. Kann man ohne Reserverad nochmal ca. 100kg

    einsparen, am Hilfsrahmen auch noch etwas, macht dann 800 kg für den Sattel.

    Das ist interessant, an diesen alten Unterlagen hätte ich Interesse.

    In der TDV, die ich habe, stehen die 7150 kg.


    Müssen in Sehnde mal beim Bier drüber philosophieren... 8]:bier::top:

  • Ich gebe Moritz recht, ist eigentlich schade, diese extrem frühe Emma umzu-

    pfuschen.

    Ich wollte es nicht als erster sagen .... fände ich tatsächlich aus historischer Sicht extrem schade ein originales und seltenes Fahrzeug umzubauen, zumal wenn es am Ende ein "Phantasieprodukt" wird, das es so nie gegeben hat ...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D


    Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!

    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    "Band III in Vorbereitung - Von Eisenschweinen und Erdferkeln"
    Hier gehts zum Verlag

  • Alles richtig, was ihr sagt/meint.


    Aber wir müssen auch die praktische Seite unseres Handelns abdecken: einen Kat 1 mit BCC hat es nie gegeben (Emma oder

    1017); einen Acmat mit Kofferaufbau hat es nie gegeben; ein FK20-Fahrgestell als Mopped-Trailer hat es nie gegeben,usw..


    Wir haben aber alles so gestaltet, dass man alles wieder ohne grossen Aufwand in den Originalzustand versetzen kann.


    Das würden wir in diesem Fall genauso handhaben.


    Unser Fahrzeugpark richtet sich nach Praktikabilität unter Berücksichtigung der gültigen Fahrerlaubnisse!


    Dabei achten wir weitestgehend darauf, dass die Kfz. in die Epoche des Waffensystems passen.


    Deshalb stinkt mir die Flecktarnuniform gewaltig...:daumenrunter:


    Glückauf!

  • Im großen und ganzen hat Pit recht, wir sind in einigen Punkten etwas kreativer.

    Ob das BCC jetzt auf einem Kat 1 oder einem 1017 steht ist nicht entscheidend.

    Da ist wichtig das es im originalem Zustand von 1992 und vollständig ist.


    Der ACMAT war für uns als SZM nicht nutzbar und hat nun als BOC/CRC einen

    sehr hohen Nutzwert um das Zusammenspiel der strategischen Luftverteidigung

    zu erklären. FK 20 haben wir zwei fast komplette, die umgefrickelten Moped-

    Trailer sind nett, aber auch kein Verlust an Originalmaterial.


    Bei der EMMA sieht das schon wieder anders aus. Ich habe gestern und heute

    einige Anrufe zu dem Thema geführt. Der TüV findet die Aktion sportlich aber

    grenzwertig mit Tendenz zum Ja, geht. Einige Leute haben mich angerufen um

    mir den Frevel der Umbaupläne bewusst zu machen und mich umzustimmen.

    Auch ein paar gute alternative Vorschläge als SZM für die NIKE waren dabei.

    Mal sehen was sich so anbietet.


    Fakt ist:


    Es scheint wirklich eine Vorserien- und Truppenversuchs- EMMA zu sein.


    Wäre schon ein unschöner Akt, diese militärhistorisch wertvolle Emma umzubauen.


    Als Kipper passt die nicht in unser Konzept, da wäre mir ein Koffer lieber.

  • Da bin ich gespannt, ihr habt 350 kg Luft auf der Sattelkupplung.

    Der TüV findet die Aktion sportlich aber

    grenzwertig mit Tendenz zum Ja, geht.

    Hallo,

    ich bin nun kein Tüv'er, aber ich fahre ab und zu Sattelzug. Und mein Bauchgefühl sagt mir das kann nix werden.

    350 kg auf der Sattelplatte sind nix. Da kommt ihr auf nasser Straße nur noch mit Allrad vom Fleck. Das ist zu wenig Druck auf der Hinterachse.

    Und, wie wollt ihr den Sattelauflieger konstruieren das der nur 350 kg auf die Platte bringt?

    2-Achser und ganz viel Überhang nach hinten oder wie?

    Ich bin mehr als skeptisch.

  • Hab noch ein paar Bilder mehr wenn nötig, einfach anfragen. Standort: Lagerlechfeld zwischen Landsberg und Augsburg

    Teufel aber auch. Ich fahr da jeden Monat vorbei wenn ich mit der RAG zum schiessen nach Schwabstadl fahre.

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)

  • Ich kann die mahnenden Worte zwar verstehen, zunächst jedoch mal :G RESPEKT :Gan Euch, dass ihr die Emma gesichert habt! Das allgemeine Problem mit den Führerscheinen lässt ja solche Ideen wachsen, ob es technisch sinnvoll ist mag ich nicht ganz beurteilen. Eine Pioniereinheit zu gründen ist ja aber nicht die schlechteste Idee...

    Grüße aus dem Norden
    Claus


    Der frühe Vogel kann mich mal :schnarch:...

  • Aber wir müssen auch die praktische Seite unseres Handelns abdecken: einen Kat 1 mit BCC hat es nie gegeben (Emma oder

    1017); einen Acmat mit Kofferaufbau hat es nie gegeben; ein FK20-Fahrgestell als Mopped-Trailer hat es nie gegeben,usw..

    Ich hab ja Eure Absicht schon verstanden und finden Euren Ansatz ja prima ... hab ja nur nach langem Überlegen was geschrieben weil es halt kein "Allerweltsauto" ist ... FK Anhänger waren ja eine Zeit lang in Mengen auf dem AMrkt, so viele FKs werden nicht mehr "Aufgebaut" wie es Anhänger gab, und auch 1017 und KAt sind mit der Vorserienemma nicht zu vergleichen. Und von wegen Rückrüsten ... wenn die originale Kipperbrücke erstmal auf irgendwas anderem verbaut wird (...am besten auf einem zum Chromkipper mutierten B4500 vom BGS ...:urg:) dann isses zu spät ...


    Bei Eurer Kreativität findet Ihr sicher auch eine noch bessere Lösung ...


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D


    Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!

    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    "Band III in Vorbereitung - Von Eisenschweinen und Erdferkeln"
    Hier gehts zum Verlag

  • Aufgrund eurer Kommentare gehe ich immer tiefer in gebückter Haltung und bekomme ein stetig schlechteres Gewissen...:rolleyes:


    Mir würde es ehrlich auch leid tun, die Emma zu sezieren...;(; da ist das schlechte Gewissen wieder...:amb:


    Jetzt haben wir so ein seltenes Stück BW-LKW-Geschichte erworben...ich muss mal mit Elmar reden...;-)


    Auf einer Web-Seite habe ich von "Luftwaffenpionieren " gelesen...ernsthaft!:thumbsup::thumbsup-blue:


    Ausser meiner Guzzi V50 steht z.Z. nichts mehr zur Restauration an...:pfeif::pinch:

  • Jungs, ich bin eigentlich Heeresmuckel...Jäger...:thumbsup:


    Von Luftwaffenpionieren bis dato wirklich keine Kenntnis...man wird alt wie eine Kuh, und lernt immer noch was dazu...


    Logisch, die sind für die Startbahnen etc. zuständig.


    Claus: Klasse Film...welcher neue Ideen entfacht...;-):H::dev:


    Psssst...sonst sperrt Elmar mich wieder in den Keller...C::pinch:

  • äh - Leute, wir waren FlaRak - wir machten Löcher in Flugzeuge nicht in Flugfelder.


    Luftwaffenpioniere gibt es auch heute noch und sollen unter anderem die Infrastruktur,

    also Stellungen usw. für die FlaRak vorbereiten. Wenn man(n) also lange genug sucht

    findet man die Verbindung der Pios zu uns. Die Frage ist nur ob man die finden will....


    Für das NIKE- Projekt habe ich eine andere Lösung gefunden, sogar mit weniger Aufwand.


    Die Kipper- Emma bleibt also Kipper. Die Frage die ich mir jetzt stelle ist nun ob sie bei

    uns oder bei einem wirklichem Emma-Spezialisten besser aufgehoben ist.

  • Tach,


    also die Nike würde mir als Ladung auch ganz gut stehen.

    Kann ich mir die mal ausleihen?




    Gruß

    Patrick

    Als der liebe Gott die Welt erfand, dachte er an Siedlinghausen/Hochsauerland!



    PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR !


    Möge es weiter bestehen und sich ewigen Friedens erfreuen !

  • Das wäre ein typisches Gespann für den Transport einer NIKE durch die LW Versorgungs- Regimenter .

    Es gab aber auch diese gekröpften Auflieger bei den Bataillonen mit SZM Jupiter. Bei den LwVersRgt

    waren es meist MAN oder Iveco SZM mit durchgehenden Pritschen.


    Sowas auf 12t Gesamtgewicht und 3 Achsen runterbrechen für alte Kl. 3 war unsere Idee.



    Aber, wenn Du zwei-dreimal im Jahr Zeit hast......

  • So, die Kipper-Emma bleibt im Stall. Pit kriegt zwar keine

    Pionierkompanie aber er darf einen Pionier-Trupp aufstellen,

    bestehend aus der Kipper-Emma und zwei Klappspaten.


    Die Kipper- Emma soll wieder auf den Ursprungszustand

    zurückgerüstet werden und in 6014 alt erstrahlen.