Die Geschichte meines defekten Kühlers.... :-)

  • Moin,


    ...also ich war ne ganze weile nicht online, es gab und gibt halt einiges zu tun... :-)


    Hier mal eine sehr amüsante Geschichte, wie dumm es manchmal laufen kann...


    Also mein Kühler hatte im oberen viertel ein kleines Loch, da ich das Glück hatte noch

    einen Kühler zu besitzen, diesen einfach getauscht und danach war das System zwar dicht,

    aber der Motor wurde zu warm...


    Tja man fängt ja bei den günstigsten Bauteilen an, Thermostat getauscht...

    --> Ergebnis, der Motor wurde immer noch zu warm.


    Tja Viskosekupplung getauscht, war ja nicht teuer... :-)

    --> Ergebnis, der Motor wurde immer noch zu warm.


    Tja dann gibt es ja noch ne Kühlmittelpumpe...

    --> Ergebnis, der Motor wurde immer noch zu warm.


    Dann dachte ich mir, dass der "neue" Kühler (es war ein gebrauchter) nicht den nötigen Durchfluß,

    also den defekten Kühler (alten) instandgesetzt und entkalkt...

    --> Ergebnis, der Motor wurde immer noch zu warm.


    Tja dann noch einen Bekannten gefragt, der für MB Wolfe instandgesetzt, ob es was zu beachten gibt beim befüllen...

    Er meinte die machen das mit Unterdruck...

    --> Ergebnis, der Motor wurde immer noch zu warm.


    Tja dann bin ich noch mal in mich gegangen und hab mal den Kühlmittelschlauch angefasst, der unten vom Kühler weggeht, der war kalt.

    Da kam mir dann mal eben ein Verdacht, hab ich das Thermostat falsch eingebaut...?


    Geprüft...

    --> Ergebnis, der Motor wurde immer noch zu warm.


    -----> Ähm nein, das Thermostat öffnet, alles gut....


    Tja und noch mal zurück gedacht, der Kühler war beim ersten Umbau wohl nicht entlüftet, das war auch schon alles.


    Beim Einsetzen des Thermostates ist mir dann aufgefallen, dass es ne es in dem Abgang eine Passung gab und am Thermostat ein passendes Gegenstück,

    ich Depp....


    Naja das alles hätte ich auch einfacher haben können, aber manchmal

    verläuft man sich halt....


    Also denkt dran, wenn Ihr mal ein Thermostat tauscht, dann macht das nicht so Gedankenverloren wie ich...


    Beste Grüße


    Kirk :lol:

  • Ich kondoliere............. :pfeif:.


    Und zur Beruhigung sei gesagt, ich kenne KEINEN Schrauber dem nicht schon ähnliches widerfahren ist 8]. Mich selbsverständlich eingeschlossen ^^.


    Grüße Uwe

    Grüsse Uwe



    Die beste Methode die Leistung seines alten G`s toll zu finden, ist sich nach dem Preis eines Neuen zu erkundigen.

  • Moin,


    Frage an die, die Ahnung haben....


    Was gibt es denn an verschiedenen Thermostaten, ich bin der Meinung, dass von mir aktuell eingebaute öffnet etwas spät...da es jetzt um den mittleren Strich schwankt...?


    Beste Grüße und ein schönes Wochenende


    Kirk

  • Moin,


    60, 75 und 85 Grad gibt es - 85 Grad ist ab Werk verbaut.


    Wenn Du unsicher bist: ausbauen und in Topf mit Wasser erwärmen und mit Infrarothermometer die Temperatur und Öffnung prüfen. Ebenso kannst Du damit auch mal prüfen ob Dein Schätzeisen im Cockpit passt ;)

  • Richtig 85 Grad ab Werk (Öffnungstemperaturen standen auf meinen Thermostaten auch immer drauf), dieser öffnet bei 85 Grad zum Teil und erst bei ca 100 vollständig. Nachzulesen in der TDV/Reperaturanleitung. Ein später Öffnungszeitpunkt ist also geplant und gewollt (ein Diesel ist am effizientesten wenn er warm genug wird). Ich hatte einen versuchsweise mit 80 Grad verbaut - damit wurde er mir im Alltagsbetrieb (Strecken bis meinetwegen 30 km) nicht warm genug. Daher habe ich zurückgerüstet auf 85 Grad Thermostat. Allerdings ist mein Wolf unter starker Last wiederum zu warm geworden - daher hatte ich meinen Kühler beim Kühlerbauer, der ihm ein neues Netz eingelötet hat. Seitdem ist alles wieder wie Entwickler sich das mal ausgedacht haben. Sprich alles in Ordnung.

  • Moin,


    ....danke Till, das ist ne wertvolle Info..!!


    So und jetzt verstehe ich die Welt gerade nicht mehr, der Wolf steht gerade bei einem Freund, es sind da noch ein paar Blecharbeiten fällig, aber nix wildes mehr...deshalb hat sich das auch ne weile hingezogen...

    Also da ich bis vor zwei Stunden dachte, dass das Thema erst einmal durch ist mit dem Küher,

    hab den heute abgeholt und auf der Heimfahrt wurde er eindeutig zu warm,

    genau wie der weiter oben beschriebene Fehler...

    Zu Hause angekommen, mal eben nen neues Thermostat reingebaut,

    ...tatatatata, er wird zu warm.

    Das verstehe ich halt nicht, da beim letzten mal alles i.O., er stand halt nur zwei Wochen rum....

    Zwei Fragen, wie überprüfe ich die Kühlmittelpumpe

    und

    HABT IHR NE IDEE...?


    ...langsam wird es unlogisch....


    Eins noch nen Heiler faßt meinen Wolf nicht an, dass wäre keine gute Idee für Ihn...


    Beste Grüße und ein schönes Wochenende


    Kirk

  • Moin kirk,


    hast du den unteren Schlauch am Kühler mal angefasst ob er warm wird? Wenn das Thermostat öffnet und der Kühler durchzieht, muss der untere Schlauch warm werden. Dein Viskolüfter ist neu sagst du weiter oben - funktioniert er denn auch?


    Kühlmittelpumpe lässt sich schwer prüfen, aber wenn sie gar nicht funktionieren würde, würde er dir abkochen - weil ohne Pumpe keine Umwälzung.

    Aber wie gut die Pumpe noch ist, lässt sich nur durch in Augenscheinnahme prüfen.


    Wieviel bist du denn gefahren - ich frage daher weil es unter Umständen sein könnte, das das System noch nicht entlüftet ist?!

  • ....jetzt fällt mir die zweite Frage ein, die ich noch hatte.

    Kann man den Viskoselüfter durch einen Stift zum permanenten mitlaufen zwingen...?


    so 20 Km...

    Der Gag ist halt, dass es bei der Fahrt vor zwei Wochen funktioniert hatte,

    ich hab die Karre im dritten Gang bei Vollgas über die Bahn gejagt...


    Man hat bei der Fahrt, wie auch im Stand gemerkt, wie das Thermostat

    geöffnet hat und die Temperatur fiel...

    Ja und am Schlauch hatte ich auch gemerkt, dass das Thermostat geöffnet hat....


    Das ist jetzt alles nicht mehr der Fall...


    Wie überprüfe ich denn die Viskoaskupplung..??


    Beste Grüße


    Kiek

  • Ja in die Viskokupplung kannst du von hinten Blechlaschen einbiegen und ihn damit starr verbinden. Man hört ob er mitläuft - ganz deutlich sogar. Ist ein richtiges heulen. Das hörst du normal auch morgens wenn du losfährst - dann ist er eine kurze Zeit noch eingekuppelt. Wenn keine Wärme vorhanden ist, wird das Öl aus dem Arbeitsraum zurück in den Vorratsraum gedrückt und der Lüfter schaltet ab. Hört man auch, weil er dann leise wird.


    Man hat bei der Fahrt, wie auch im Stand gemerkt, wie das Thermostat

    geöffnet hat und die Temperatur fiel...

    Ja und am Schlauch hatte ich auch gemerkt, dass das Thermostat geöffnet hat....


    Das ist jetzt alles nicht mehr der Fall...


    Also wird demnach der untere Schlauch nicht mehr warm? Dann ist entweder noch Luft drin, oder der Thermostat öffnet nicht.

    Wie rum hast du den Thermostat eingebaut? Den Teller mit der Dichtung zum Motor hin, oder in den Anschraubstutzen zeigend? Der Teller muss in den Motor zeigen/ragen und der kleine Bügel in den Schlauchstutzen.

  • Zum Thema entlüften - meiner Erfahrung nach geht das am besten, wenn man den Deckel vom Kühler weglässt und ihn dann mit erhöhter Drehzahl laufen lässt. Heizung auch auf warm stellen und dann solange warten bis der untere Schlauch am Kühler warm wird und der Wasserstand im kühler nicht mehr abfällt.

  • Hallo Kirk

    Meine Temperaturanzeige ist wenn er warm ist immer mittig. Bei normaler fahrt gerade Strecke und leichte Berge.Dann öffnet mein Thermostat nicht das heißt der Motor hat nur den kleinen Kühlkreislauf und das scheint zu reichen.Wenn ich die TFK 250 hinter habe und über die Kassler Berge fahre dann macht das Thermostat auf und die Anzeige wandert über die Mitte hinaus. Mein Viscolüfter ist neu aber er ist noch nie mitgelaufen weil der motor nie so heiß wurde .

    Du kannst gern mal vorbeikommen und wir schauen uns das mal zusammen an.


    Den Lüfter hab ich nach dem erneuern mit einem dicken Lederhanschuh geprüft.

    Motor ist aus ,der Lüfter muß sich mit leichtem Wiederstand drehen lassem.

    Dann Handschuh an und die flache Hand gegen einen Flügel vom Lüfter halten.

    Nun jemanden den Motor starten lassen und den Flügel weiter festhalten.

    Jetzt langsam die Drehzahl erhöhen zwischen 3 und 4000 Umdrehungen nach 5 bis 10 Minuten spürst du einen langsamen kraftschluss des Lüfters .

    Wenn er anfängt zu drehen Hand vom Lüfter lösen und rausziehen.Nun muß auch das heulen des Lüfters deutlich zu hören sein.


    Dieser tip ist keine Anweisung sondern nur eine Beschreibung wie ich es geprüft habe .Ich übernehme keine Verantwortung für abgerissene Finger oder Hände.


    Wie gesagt du kannst gern vorbeikommen


    Gruß Thomas:laola:

  • Hey Kirk,


    lies was SDP geschrieben hat:

    Hi,


    Was sagt denn Dein externes Thermometer? Ich hast Du wirklich einen zu heissen Motor oder denkst du es nur?

    Stell erst einmal sicher, wie hoch die Kühlwassertemperatur wirklich ist! Vielleicht spinnt auch deine Anzeige.

    Ich bin beim Wolf nicht tief im Thema aber bei deiner Fehlerbeschreibung würde ich auf jeden Fall den Temperaturfühler am Motor und die Anzeige genauer unter die Lupe nehmen.


    Viele Grüße

    Aldi


    PS: 30.05.-02.06. Mammutpark. Kommst du vorbei?

    Regel #18: Es ist besser um Verzeihung zu bitten als um Erlaubnis!

  • Moin Männer,


    ....also ich schreib mal ein wenig, so wie es mir in den Sinn kommt...


    Danke für den Tipp mit der viskoskupplung, ich werde das mal prüfen..:-)


    Hat einer nen Foto davon wo die laschen sitzen um die Kupplung mitlaufen zu lassen...:-)


    Wir waren jetzt am Samstag im Wald um Holz zu holen und da musste der Wolf ran, weil wir das Zeug sonst nicht raus bekommen hätten...?


    So stand der Dinge, es steigt bis zu 3/4 der Anzeige, fällt dann und wann auch wieder zurück, aber nicht darüber hinaus....


    Ich sollte auch mal schauen, wie das mit der realen Temperatur ausschaut....denke aber dass es passt, weil wie soll die Anzeige einfach mal so um ein vital steigen..?


    Hummer ....TFK250....ich hab nicht gedient, was bedeutet das..??


    Danke für eure Tipps, schönen Sonntag noch..!!


    Beste Grüße


    Kirk

  • Moin Marc

    bei 5 Tonnen Gesammtgewicht von Wolf und Küche , da hab ich vor dem CW Wert keine Angst mehr.:top:

    Moin,


    letztes Wochenende haben wir nen langen G ex dänische Armee von Bornholm nach Deutschland getrailert - bei ca 2,70m Höhe - Trailer mit G - drauf merkst du zusätzlich auch den Wind - besonders ab 90 km/h :lol:


    War ein schönes Gespann:-) Wenn es klappt mit dem hochladen, anbei ein Bild.



    Gruss

    Torsten

  • Hallo Kirk


    Danke für den Tipp mit der viskoskupplung, ich werde das mal prüfen..:-)


    Hat einer nen Foto davon wo die laschen sitzen um die Kupplung mitlaufen zu lassen...:-)

    Das kann ich dir Himmelfahrt im MP zeigen; Foto ist in der Puch-Betriebsanleitung.:-)

    Bis dann

    Rainer

  • Moin,


    ....also stand der Dinge ist zur Zeit, dass ich einfach die vorhandenen, mittlerweile drei, Thermostate genommen habe, die in den Wasserkocher gelegt habe und schlussendlich das eingebaut habe, welches als erstes aufmacht (es war auch das, was am längsten auf war)....

    Ergebnis, nicht mehr 3/4 der Anzeige, sondern nur Max. 1 Strich breit über Mitte....


    Damit kann ich glaube ich leben....?


    @Till

    Hast du zu den Thermostaten auch ne Teilenummer, dann würde ich nämlich mal eine Stufe, temperauturmässig tiefer ansetzen...?


    Thomas

    Deine Mail hab ich auch gesehen und gelesen, da ich den kühler schon gespült hatte, hab ich jetzt noch auf dein Anraten das ganze System mit Ameisensäure durchgejagt....kam zwar etwas Brühe, aber von der Temperatur hat es leider nix gebracht....

    Es ist aber trotzdem toll, dass es Menschen gibt die quer lesen, sprich du kommst ja aus der Iltis Ecke...Danke



    rainer

    Dann schau ich mal in die TDV, ich werde auf jeden Fall im MP einen Abend vorbeikommen, aber wahrscheinlich ohne Wolf...

    Ich hab zuviel zu tun zur Zeit....?

    Ich denke auch, dass die Viskosekupplung komplett draußen vor ist, da die ja das letzte Glied in der Kette ist...?


    Tja Stein des Anstoßes ist wohl das Thermostat, obwohl das nicht erklärt, warum die Temperatur jetzt nicht auf das Niveau vor allen Reparaturen zurück geht...


    Beste Grüße



    Kirk

  • Hi,


    es gibt neben den Originalteilen folgende Alternativen


    BEHR

    TX 29 85D 85°C

    TX 29 75D 75°C


    TRUCKTEC Automotive

    02.19.143 60°C


    für 60°C schaue ich nachher nochmals nach Alternativen - allerdings ist dies für den Einsatz in Mitteleuropa absolut nicht geeignet.

  • Moin Kirk,


    So wie ich das verstehe hast du eine neue Wasserpumpe und ein neues funktionierendes Thermostat drin. Ob dein Viskolüfter funktioniert ist anscheinend noch nicht geklärt. Temperatur geht nach wie vor bis über die Mitte hinaus. Laserthermometer sagt was zu der Temperatur (die von Till besagte Kontrollmessung)?


    Weiter im Text - dein Kühler ist ein gebrauchter, wenn auch gespült und entkalkt.


    • Bis über die Mitte geht meine Anzeige nur bei 3t am Haken und bergauf - aber nicht mal dann mehr als eine Nadelbreite. Die Originalkühler haben eine wahnsinns Leistung wenn sie in Ordnung sind! Ich denke dein Kühler ist steinalt und er bringt trotz spülen und Säurekur einfach nicht mehr die Leistung. Ich habe das so ähnlich bei meinen Wölfen gehabt. Beiden habe ich ein neues Kühlernetz verpassen lassen und seitdem bleibt die Temperatur wie angenagelt in der Mitte. Sommer wie Winter, max. Anhängelast oder schwerstes Gelände. Kosten liegen bei 350 - 400 Euro beim Kühlerbauer (jedenfalls hier)

    Thermostat habe ich das originale 85 Grad drin - das kannst du auch beruhigt drin lassen, wenn Kühler, Lüfter und Pumpe i.O. sind. Der Diesel braucht eine gewisse Wärme um effizient zu sein - das nimmst du ihm ein wenig mit dem 80 Grad Thermostat.

  • Guten Morgen,

    klingt für mich nach Luft im System. Hast du beim entlüften auch an die Heizung gedacht? Heizung voll aufdrehen und Lüftung höchste Stufe ab Kaltstart. Kann man da einen Schlauch zur Heizung evtl abziehen um dort evtl Luftblasen raus zu lassen? Um es vorweg zu nehmen, vom Wolf habe ich keine Ahnung.