Neue Stossdämpfer lohnen sich

  • Danke Euch,


    ...hab ich verpeilt sorry...
    Danke Euch


    ich habe auch mal etwas gegoogelt....



    Teilenummer: N000960016134 M16X1,5x130 8.8

    Versorgungsnummer: 5305-12-148-9522

    Benennung: SCHRAUBE

    Menge: 002

    Bestellmenge: 2

    Bemerkung:


    Teilenummer: N000960016164 M16X1.5X85-8.8

    Versorgungsnummer: 5305-12-175-2932

    Benennung: SCHRAUBE

    Menge: 002

    Bestellmenge: 2

    Bemerkung:


    Teilenummer: N913002016002 nurmale Stopmutter DIN2.913002.0001

    Versorgungsnummer: 5310-12-175-6345

    Benennung: MUTTER

    Menge: 002

    Bestellmenge: 4

    Bemerkung:



    Beste Grüße


    Kirk

  • was willst du mit Versorgungsnummern ?

    Entscheidend ist

    Gesammtlänge ,Schaftlänge , Gewindelänge , Steigung Gewinde und Festigkeitsklasse.


    Am 1.April hab ich unter #47 geschrieben, war kein Scherz


    Die Schraubenbolzen sind Feingewindesechskantschrauben


    Auge: Hinten M16 x1,5 85/38 Din 960 8.8 , Mutter M16 x 1,5

    Vorne M16 x1,5 130/44 Din 960 8.8 , Mutter M16 x 1,5

    Stift : Mutter M14x1,5

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

  • Moin,


    ...also ich hab doch schon gesagt, dass ich das überlesen habe ...mano...


    ...ich habe so nen Teileprogramm vom Bund, das schlüsselt mir dann die nummern um,

    deswegen stehen da oben die versorungsnummern bei... :-)


    Ich habe ja jetzt die Infos, die ich brauche,

    danke dafür..... :-)


    Beste Grüße


    Kirk

  • Hallo Marc, vielen herzlichen Dank für die Teilenummern, da Weihnachten immer näher rückt, möchte ich mir auch ein kleines Weihnachtsgeschenk machen, bin jedoch etwas verunsichert, da ich der Meinung bin, dass mein Händler mir damals sagte, das mein Puch durch das Schweizer Militär etwa 50 mm höher gelegt wurde. Nun meine Frage:

    Ist das bei dir auch so, oder da ich Praktiker bin, könntest du bitte einmal bis Unterkante Schutzleiste messen, damit ich sicher die richtigen Dämpfer bestelle und wenn es geht nicht umtauschen muss.

    Waren die Befestigungsschrauben sehr schwer zu lösen? Und wie bist du vor gegangen? Schlagschrauber? Rostlöser? Wärme?...


    Ich weiß, dass dies sehr viele Fragen und Bitten auf einmal sind, aber es würde mir wirklich sehr viel weiter helfen.


    Besten Dank und einen angenehmen Tag,


    Bodo,:)

  • Moin Bodo,

    trotzdem etliche Komponenten an meinem G reichlich vergammelt waren ließen sich die Befestigungsschrauben der Stoßdämpfer vorn recht gut, mit entsprechendem Werkzeug wie Knebel und Verlängerung, ohne weitere Hilfsmittel lösen.

    Lediglich die obere Befestigung erforderte ein wenig Zen-Buddhismus (der Weg ist das Ziel) da man, jedenfalls beim Dieselmotor, nur wenig Platz zum Drehen hat.


    Obligatorisch sollten neue Muttern sein, die Bolzen je nach Erhaltungszustand erneuern.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Hi Bodo,


    messen geht gerade schlecht, da ich vom Puch gut 10,000km entfernt bin. Soweit ich weiß haben aber alle 230GE der Schweizer Armee diese Höherlegung, war auch schon öfters mal Thema hier im Forum. Ich denke das macht auch den Unterschied aus zwischen den kürzeren Dämpfern (die ich ja fälschlicherweise erst bestellt hatte) und der längeren Version.

    Der Wechsel lief ähnlich wie von Jens beschrieben ziemlich umständlich ab durch den wenigen Platz im Motorraum für die oberen Befestigungsschrauben. Schlagschrauber, Rostlöser oder dergleichen habe ich nicht gebraucht. Maulschlüssel, Ringschlüssel, Ratsche, eventuell Verlängerungen und eine Portion Schmalz in den Armen und dann ging das schon.


    Gruß

    Marc

  • Ich hab mir auch neue Stoßdämpfer gegönnt, zumindest anfänglich mal für vorne. Einbau erfolgt am Wochenende :-) bin gespannt..

    Oh da bin ich auch gespannt, schaue da auch mal vorne rein und versuche sie zu lösen. Wenn es nicht geht, geht er halt kommendes Jahr in die Werkstatt zum Profi. Hauptsache die bestellten Dämpfer passen von der Länge.


    Vielen Dank nochmal für die wirklich hilfreichen Informationen:thumbsup:

  • Also nur mal so, ich hab jetzt für die Schrauben und Muttern, verzinkt mit einer Güte von 10.9 (der hatte keine 8.8er da)

    und statt 85er, 90 Schrauben im ganzen 11,50 Euro bezahlt, das finde ich völlig okay... :-)


    Beste Grüße


    Kirk

  • Oh da bin ich auch gespannt, schaue da auch mal vorne rein und versuche sie zu lösen. Wenn es nicht geht, geht er halt kommendes Jahr in die Werkstatt zum Profi. Hauptsache die bestellten Dämpfer passen von der Länge.


    Vielen Dank nochmal für die wirklich hilfreichen Informationen:thumbsup:

    ist alles eine Frage des hebels.

    Auf der linken Seite oben ist es ein bischen eng.

    Rechts baus du den Luftfiltertopf aus.

    Mein Steyr Daimler 230Ge bleibt so original wie möglich....

    :wolf:


    :barett-sch:

  • Hallo Marc jetzt ist die Verwirrung komplett. Hinten klar 1197!

    Aber vorne schreibst du erst braucht man die längeren das müssten dann die 1195 sein!?

    Oben schreibst du aber 1196 und 1197 sind drin?

    Ich freue mich auf deine Antwort,

    Bodo

  • Die Koni Heavy Track hab ich nun auch verbaut, sind aber nicht rot ?! hmmm



    vor dem Einbau


    und danach


    Fährt sich deutlich angenehmer als die alten wabbligen Original Dämpfer.


    :barett-jaeger: Dirk

    Wolf 250 GD "Lang" + Menzi Militär-Anhänger Bj 64.
    - - - AKP 2/6 - - - NSchKp 510 - - -

    - - - "Der mit dem Boot fährt" - - -

  • Also nur mal so, ich hab jetzt für die Schrauben und Muttern, verzinkt mit einer Güte von 10.9 (der hatte keine 8.8er da)

    und statt 85er, 90 Schrauben im ganzen 11,50 Euro bezahlt, das finde ich völlig okay...

    Hört sich ja toll an. Darf man fragen wo du das Zeugs geordert hast.. Die Stoßdämpferwechselaktion steht bei mir auf der Liste für 2021.

    Gruß Ralf

  • Die Nummer auf dem Bild is vom BW Petroleum für Leucht- und Brennzwecke, lose und muss über das BwDLZ als besonders überwachungsbedürftiger Abfall

    beseitigt werden :-D


    Die Idee ist aber geil :thumbsup:

  • Naja wenn man das wenigstens später sehen würde, aber alles gut, jeder hat so seinen eigenen Splitter im Kopf...😉


    Thema Schrauben, die hab ich bei einem schraubendealer in der Nähe abgeholt, der Preis ist denke ich unschlagbar, da ich mit der Jacke meines Arbeitgebers da aufgeschlagen bin...sorry, das wird dir jetzt auch nicht unbedingt helfen....


    Beste Grüße


    Kirk

  • Hallo Marc jetzt ist die Verwirrung komplett. Hinten klar 1197!

    Aber vorne schreibst du erst braucht man die längeren das müssten dann die 1195 sein!?

    Oben schreibst du aber 1196 und 1197 sind drin?

    Ich freue mich auf deine Antwort,

    Bodo

    Hi Bodo,


    ich hab gerade nochmal in meinen Unterlagen nachgeschaut und du hast natürlich absolut recht! Die längere Variante hat die Nummer 1195 und die hab ich auch bei mir vorn verbaut. Die 1196 waren zu kurz und gingen wieder zurück.


    Entschuldige die Verwirrung.


    Gruss

    Marc