man 630 führerhaus tausch

  • Hallo,


    noch als Ergänzung:


    In dem o.g. Umbaubericht hat man die Kotflügel vom neuen Fahrerhaus abgebaut.


    Das habe ich bei meinem neuen Fahrerhaus auch schon gemacht.

    Ich weiß aber nicht, ob das nötig ist.

    Naja, wenn man es wieder zusammenschraubt, muß man neuen Unterbodenschutz zwischen Halter und Kotflügelblech auftragen.



  • Hallo,


    ich habe hier: Warnblinker nur rechts in #11 eine Skizze gemacht, wie die Warnblinkanlage unter Verwendung handelsüblicher Komponenten mit der Brems-Blinkschaltung der Zweikammerleuchten zusammengebaut werden kann. Wichtig ist nur, drauf zu achten, daß der zu beschaffende Warnblinkschalter auch das Bremslicht durchschaltet (Kl. 54/54f). Mit dem Blinkrelais kann man nach Bauform variieren, sofern die Klemmen 49, 49a, C2 und 31 vorhanden sind. C bzw. C1 wäre die Kontrolleuchte für das Fahrzeug selbst, kann auch zwischen R und L geklemmt werden. Die AHK-Steckdose kann unter Verlegung zusätzlicher Kabel wie gezeichnet angeschlossen werden, dann blinkt der Anhänger wie heutzutage übllich oder wie ursprünglich vorgesehen parallel zum Rücklicht, dann hat auch der Anhänger die Zweikammer-Technik.

    Wichtig ist, drauf zu achten, daß die Leistung der Glühlampen (18 bzw. 21W) mit dem des Relais übereinstimmt. Da 18W-Lampen aber kaum noch zu bekommen sind, würde ich komplett auf 21W umstellen.


    Solltet ihr mit der Elektrik gar nicht weiterkommen, könnte ich mal ein Wochenende gegen Kost und Logis vorbekommen.


    VG

    Andreas

  • Hallo,


    ich würde dringend davon abraten, Zweikammer-Technik zu verbauen.


    Das mag historisch wertvoll sein.


    ABER


    99,5 der heutigen Verkehrsteilnehmer verstehen das kombinierte Blink-Bremslicht nicht.


    Wenn dann Oma Meier hinten drauffährt, ist der Ärger groß.

    Das Reparieren von Oldtimern ist immer besonders kompliziert.


    Ich habe alles auf Dreikammer umgestellt.


  • Der Rat ist gut und wurde nach Rat des TÜV von mir auch für den Renault so umgesetzt.

    Dann aber bitte so, dass es nicht allzu schlimm aussieht.:an:

    Die Zweikammerleuchte könnte man versuchen so umzukonstruieren, dass eine Zweifadenlampe hinter das rote Glas passt, oder die separate rote, runde Bremsleuchte anbauen.

    Moderne Leuchten sehen an so einem Auto einfach schlimm aus<X

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Hallo Til,


    denk aber daran, daß die Bauartprüfung der Zweikammerleuchte bei einer Modifikation erlischt.

    Alternative: in die untere Fassung eine 21W-Birne und diese über einen Vorwiderstand und eine Diode auf etwa 5-10W Lichtleistung bringen. Beim Bremleuchten wird die Betriebsspannung über eine zweite Diode direkt auf die Leuchte gegeben. Die Dioden hab ich direkt am Anschluß im Rücklicht untergebracht, die Widerstände sind im Klemmenkasten. Der Versuchsaufbau funktioniert einwandfrei. Theoretisch könnten die Dioden auch weggelassen werden, passt aber bei mir wegen größerer Flexibilität der Verkabelung besser.

    Sobald ich Rückleuchtenhalter gebaut habe, werde ich meine Belgier so anpassen.


    VG

    Andreas

  • Hallo,


    die Idee mit der Diode finde ich gut.


    Ganz kleiner Haken:

    Bei der Doppelfadenlampe leuchten beim Bremsen 18 + 5 = 23 Watt.


    Bei der Diodenlösung nur maximal 21 Watt.


    Aber das wird wohl niemand merken.



  • Der Rat ist gut und wurde nach Rat des TÜV von mir auch für den Renault so umgesetzt.

    Dann aber bitte so, dass es nicht allzu schlimm aussieht. :an:

    Die Zweikammerleuchte könnte man versuchen so umzukonstruieren, dass eine Zweifadenlampe hinter das rote Glas passt, oder die separate rote, runde Bremsleuchte anbauen.

    Moderne Leuchten sehen an so einem Auto einfach schlimm aus <X

    Ich habe bei meinem Anhänger die Mil Zweikammerleuchten montiert und ein ziviles Glas (ohne Hülse für´s Tarnlicht) aufgesetzt.

    Die untere 5W gegen 21W getauscht und als Bremslicht verkabelt, die 5W Birne vom Tarnlicht (wird/darf eh nicht benutzt werden) als Rücklicht angeklemmt, die Obere bleibt 21W als Blinker. Somit bleibt die Optik erhalten. Der Tüv hatte nichts dagegen.


    Gruß

    Andreas

  • @ Andreas: hast Du die Idee zufällig von mir? ;-)

    Ich hatte sowas vor längerer Zeit mal gepostet weil ich auf diese Weise auch Rückleuchten auf drei Leuchtmittel umgebaut hab :-)

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • @ Don Lorenzo: Ich weiß nicht wann Du das gepostet hast . Ich hab meine Anhänger 2013 gebaut. Vielleicht hat sich das überschnitten.

    Kann mich jedenfalls aus dem Stehgreif nicht erinnern, sowas gelesen zu haben. Ist aber auch egal. Hauptsache es funktioniert.

  • Den Anhänger bei dem ich das so verbaut habe (ehemaliger Feuerlöschanhänger) hab ich im Sommer 2010 fertiggestellt. Und immer noch nicht zugelassen :/

    Aber wie Du schreibst: Hauptsache das funktioniert- und ist meiner Meinung nach ein vernünftiger Kompromiss aus originaler Optik und alltagstauglicher Funktion :-)

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Hallo,


    die 5W Birne vom Tarnlicht (wird/darf eh nicht benutzt werden) als Rücklicht angeklemmt,

    Nach meiner Kenntnis hat die Tarnlichtbirne 2 Watt.


    Ich habe mal Dreikammer-Leuchten auch so umgerüstet.


    Da musste ich dann 4 Watt Halogen nehmen.


    Die leuchteten dann in etwa so doll, wie 5 Watt Standard.



  • Hallo,


    ich hab mir meine Variante ausgedacht, weil ich jede Modifikation am Rücklicht vermeiden wollte. Als Abfallprodukt kam dann raus, daß die Tarnbeleuchtung nach wie vor benutzbar wäre. Die Verkabelung ist so gestaltet, daß ohne Änderung auch eine Dreikammerleuchte angeschlossen werden kann. Es muß dann nur der Vorwiderstand im Klemmenkasten überbrückt werden.


    VG

    Andreas

  • Das hängt sicher auch ein bisschen davon ab, wie die Lichtausbeute insgesamt so aussieht.

    Ich habe da so Ami-Schlitten vor Augen, die hinten rote Blinker in Größe einer Untertasse haben.

    Da ist sicher für eine gewisse Aufmerksamkeit gesorgt.

    Bei meinem Reanult ist die im Original einzige Lichtaustrittsöffnung rot und hat ungefähr die Größe eines Fünfmarkstückes (für die, die das noch kennenB:))

    Die Zweifadenlampe dahinter muss dann alle Funktionen erfüllen, was die Mehrzahl der Autofahrer überfordern dürfte...

    Die Bw-Leuchten sind vom Aufmerksamkeitswert wohl irgendwie dazwischen anzuordnen.

    Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob er Sicherheit oder Originalität in den Vordergrund stellt.

    Das hängt sicher auch etwas davon ab, wie und wann man das Fahrzeug nutzt.

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Termin bei mir nicht vor Boostedt.

    Ich kann, KW34/35, KW38/39 KW42-47.

    Jeweils Fr. 18.00Uhr bis Sonntag 18.00Uhr.


    Gruß Patrick

    Als der liebe Gott die Welt erfand, dachte er an Siedlinghausen/Hochsauerland!



    PERSTET ET AETERNA PACE FRUATUR !


    Möge es weiter bestehen und sich ewigen Friedens erfreuen !

  • Guten Abend,


    der Fahrerhaus- und Kupplungswechsel wurde dieses Wochenende erfolgreich durchgeführt.


    Es hat sich eine klasse Truppe zusammengefunden und ich kann von meiner Seite nur sagen, dass es viel Spaß gemacht hat und ich gleichzeitig auch viel Neues über das Fahrzeug gelernt habe.


    Wir haben Freitag Nachmittag begonnen, Samstag gegen 20 Uhr waren wir fertig. Fahrerhaus neu, Kupplung neu und alles funktionierte wieder.


    Somit kann die Emma hoffentlich bald wieder ihren aktiven Dienst beim THW fortsetzen.


    Meine Hochachtung möchte ich hier auch nochmal Bernd und Michael vom THW aussprechen, die dieses Projekt mit sehr viel Engagement, Eigeninitiative und Herzblut vorantreiben!


    Nachfolgend noch ein paar Bilder.





    Fortsetzung folgt