Schaltkasten funkkoffer 404

  • Hallo Leute,

    Ich bin dabei die schaltkästen in meinem Funkkoffer zu vervollständigen und möchte auch wieder die 220v Dose mit spannungswandler anbringen.

    Nun zur Frage,kann mir jemand ein von Foto von seinem inneren schalkasten schicken damit ich eine grobe Richtung habe ?! Habe leider keinen Schaltplan.


    Mit freundlichen Grüßen

    Christian

  • Habe grade leider nur dieses Bild! Hoffe es hilft

    Ja schon, wir reden also von folgenden Kästen:



    Ich frage mich nur, welchen Spannungswandler Du meinst. Oben im größeren Kasten kann man 220V einspeisen (dafür gibt es spezielle Kabeltrommeln mit Überwurfmutter), die werden dann auf die beiden Steckdosen verteilt. Der 24V Stromkreis und auch die Beleuchtung ist davon jedoch losgelöst.


    Da Du ja nach Bildern vom Inneren gefragt hast, habe ich eben in der Halle mal versucht im Funkkoffer welche aufzunehmen. Mit dem Handy bei den Lichtverhältnissen leider nur mäßig aussagekräftig.


    Ich habe jedoch noch neue Schaltkästen, denke die eignen sich für einen ersten Eindruck ebenfalls:






    Solltest Du noch immer Fragen dazu haben, kann ich auch die entsprechenden Schaltpläne dazu raus suchen.

  • Hallo,

    im Unimog würde ich 230V und 24V so nicht mehr unbedingt gemeinsam in einem Schaltkasten verlegen. Wenn sich da beim Fahren etwas losrüttelt, könnte es unliebsame Überraschungen im 24V-Bordnetz ergeben.

    Gruß Stefan

  • Moin,


    ich bin ja nicht der Technik-Freak, aber an einen Spannungswandler 24 auf 240V kann ich mich da nicht recht erinnern... War es nicht so, dass die Versorgung eine externe 240 V Leitung benötigt hat und das hier nur mit zusätzlichen Sicherungen verteilt wir? Wahrscheinlich gespeist vom Moppel?


    Der Spannungswandler ansich ist doch noch einmal ein ganz schöner klopper, der auch nicht recht Leistung abkonnte.

    ___________
    404 Fuko in Fleckentarn
    404 TroLF in RAL 6014 ;-)
    404 TLF8 in RAL3000 (Fehlfarbe?)

    411 von der STOV

    ...

    461.311 von der Norwegischen Armee

  • Hallo, ich hätte auch noch ein paar Fragen zu den Schaltkästen.

    Mein Funkkoffer ist zur Zeit auch lehr. Die beiden Kästen habe ich von einem Forumskollegen bekommen und möchte sie wieder aktivieren. In meinem Koffer kommen drei Kabel an. Zwei schwarze und ein rotes Kabel. Wo werden die angeschlossen?? Wie werden die Funkbatterien geladen, evtl. Über die Lichtmaschiene??

    An meinen Kästen war noch ein weiterer Kasten mit Ladesteckdose und Sicherungen.

    Werden die drei Kabel vom Koffer evtl. an den Ausgang angeschlossen??


    Da ich nix mit Elektrik zu tun habe, hoffe ich, daß ihr mir weiterhelfen könnt.


    Grüsse

    Theo

  • Hallo Theo,


    habe hier einen Schaltplan vielleicht hilft dir das weiter


    das sind die drei Kabel die in den Funkkoffer gehen, 2 x - und einmal + Kabel.

    Das was als Nr 52 auf dem Bild zu sehen ist, sind zwei Leitungsverbinder Funk da werden die drei Kabel angeschlossen. Das schaut dann so aus

    ( Bild vom molitor ausgeliehen ;-) )


    ich habe noch einen alten Beitrag aus 2007 gefunden

    Batterien im FuKo...?!

    den kannst du dir auch mal durchlesen


    Gruß

    Gerd

  • Hallo Gerd, schon mal vielen Dank für deine Hilfe.

    Ich muß mir den

    Schaltplan mal ausdrucken und mich mal auf die Suche machen. Aber das Schutzrelais fehlt mir auf jedem Fall. Meine Kästen fangen erst mit der Ladesteckdose an.

    Falls ich noch Fragen habe, melde ich mich bei dir, wenn es dir recht ist.

    Grüsse

    Andreas

  • Hallo Gerd, ich habe es hoffentlich geschafft, meinen Unimog Koffer nach deinen Bildern und Schaltplänen zu verdrahten.

    Ein Problem habe ich allerdings noch.

    Ist es richtig, daß ich den Mog noch starten kann, wenn der Natoknochen eingeschaltet ist, aber die Fahrzeug Batterie abgeklemmt wurde??

    Dann zieht der Anlasser ja den Strom von den Funkbatterien,oder??

    Ist das normal?? Oder darf das nicht sein?? Wo habe ich dann den Fehler gemacht??

    Wie gesagt, habe ich die Leitungen nach dem Schaltplan angeschlossen.

    Schaltet das Relais im Koffer richtig??


    Ist das auch richtig, daß die Voltanzeige im Koffer immer anzeigt, wenn ich den Knochen einschalte??


    Die Elektrik bringt mich noch um.:wacko:


    Grüsse

    Theo

  • Hallo Theo,


    Hallo Gerd, ich habe es hoffentlich geschafft, meinen Unimog Koffer nach deinen Bildern und Schaltplänen zu verdrahten.

    na das hört sich schon mal sehr gut an :daumenhoch:

    bei deinen anderen Fragen muß ich das erst mal bei meinem ausprobieren, das mit den abgeklemmten Fahrzeugbatterien und ob das dann über den Funkbatterien auch zu starten geht :?:


    ich habe eine andere Kofferausstattung wie du, bei mir ist so ein Schalt- und Verteilerkasten eingebaut

    und wenn der Schalter auf AUS steht, dann ist im Koffer die ganze Elektrik auch aus, da geht kein Voltmeter und Amperemeter auch wenn der Natoknochen im Fahrerhaus eingeschaltet ist.

    Ist das auch richtig, daß die Voltanzeige im Koffer immer anzeigt, wenn ich den Knochen einschalte??

    du hast ja diesen Verteilerkasten eingebaut

    vielleicht haben die beiden Sicherungen was damit zu tun, wenn die aus sind, ist deine Kofferelektrik auch stromlos ? mehr kann ich dir auch nicht dazu sagen, weil ich diese Ausführung nicht habe.


    Evtl. kann dir der Moritz molitor oder der Christian Unimog U404 mehr dazu sagen, die haben ja diesen Kasten verbaut hmmm


    Die Elektrik bringt mich noch um.:wacko:

    da bin ich voll deiner Meinung, ist ehrlich gesagt auch nicht so mein Ding :pfeif:


    ist bei dir im Motorraum das Trennrelais drin ?


    Aber das Schutzrelais fehlt mir auf jedem Fall.

    hast du das Schutzrelais mittlerweile eingebaut ?



    Gruß

    Gerd

  • Hallo Gerd, vielen Dank für die schnelle Antwort.:daumenhoch::daumenhoch::daumenhoch:

    Das Trennrelais ist im Mog verbaut und nach deinem Schaltplan angeschlossen.

    Das Schutzrelais im Koffer habe ich auch besorgt und nach Schaltplan verdrahtet.

    Mit den Sicherungen bin ich mir nicht sicher, das der Koffer komplett stromlos ist, habe ich noch nicht ausprobiert. Oder sind die Sicherungen für die 220 V Versorgung??

    So, wie ich das auf dem Schaltplan sehe, wird durch das Schließen des Knochens eine Verbindung über das geschaltete Schutzrelais im Koffer direkt mit den Funkbatterien geschaltet. Dadurch könnte natürlich auch der Strom rückläufig die Zündung versorgen, ohne die Fahrzeugbatterien, oder??:wacko:

    Das Schutzrelais im Koffer gibt dann, nach Kontakt des Natoknochens, den Strom von der KFz Batterie weiter zur Ladung der Funkbatterien und zum Verteilerkasten ( mit der Schweineschnauze), und von da aus zu den Schaltkästen. Bei Ca 22 V Spannung der Kfz Batterien schaltet das Schutzrelais im Koffer dann ab, und die Stromversorgung erfolgt über die Funkbatterien, oder??

    Daher müßte an der Verteilerdose ( nach dem Schutzrelais) immer Strom anliegen:/.


    Ich werde noch ganz verrückt <X<X<X:noe::heul::heul:


    Vielen Dank für deine Hilfe. Und einen schönen Feiertag euch Allen.

    Grüße

    Theo

  • Ist es richtig, daß ich den Mog noch starten kann, wenn der Natoknochen eingeschaltet ist, aber die Fahrzeug Batterie abgeklemmt wurde??

    Das habe ich um ehrlich zu sein noch nie ausprobiert... hmmm


    Ist das auch richtig, daß die Voltanzeige im Koffer immer anzeigt, wenn ich den Knochen einschalte??

    Sobald man den Knochen einschaltet, hört man das Klacken des Relais im Koffer und das Voltmeter ist beleuchtet und zeigt an.

  • Hallo Moritz, wenn du das mit dem Abklemmen der Kfz Batterien mal ausprobieren könntest, wäre mir echt geholfen. Nicht, daß mir der Mog abfackelt.

    Hat evtl. noch einer von euch eine Tasche zum aufhängen zwischen den Schaltkästen übrig , die ich erwerben könnte?? Oder eine Antennenmastspitze, damit ich den Mastkopf aufsetzen kann?? (hatte ich schon in einer anderen Rubrik gesucht)


    Gerd, auf den Sicherungen im Schaltkasten steht 380 V. Ich denke die Sicherungen sind evtl. für die 220 V Steckdosen. Abschalten kann ich an den Kästen nichts.


    Vielen Dank für eure Hilfe.


    Grüsse

    Theo

  • Hallo Moritz, schreib mir bitte einmal deinen Preis für die Tasche.

    Einen 6 m Gerohmast habe ich schon montiert, ist halt nur der Adapter, damit ich den Mastkopf fürs SEM 25 aufsetzen kann.

    Ich bin ja mal gespannt, ob dein Mog auch ohne Kfz Batterien anspringt:wacko:.

    Grüsse

    Theo

  • Hallo Theo,


    Gerd, auf den Sicherungen im Schaltkasten steht 380 V. Ich denke die Sicherungen sind evtl. für die 220 V Steckdosen. Abschalten kann ich an den Kästen nichts.

    ok, hätte ja sein können ...


    habe es gestern mal ausprobiert und die Fahrzeugbatterien abgeklemmt aber die Kofferbatterien angeklemmt gelassen. Natoknochen an, Zündung an und .... nix passierte. Im Koffer brannten die Lichter. Also bei mir holt er sich nicht den Strom zum Anlassen von der Kofferbatterie.

    Auch kann ich nicht von der Schweinenase, die oberhalb der Batterieklappe ist

    mit einem Überbrückungskabel an der Fahrzeugschweinenase ankuppeln, da passiert auch nix. Das einzigste was funktioniert hat ist :

    mit den beiden Polzangen direkt an die Kofferbatterien anschließen und die Schweinenase an die Steckdose vom Unimog reinstecken. Dann springt der Unimog auch an. Ist auf jeden Fall bei mir so ...



    Gruß

    Gerd

  • Hallo Gerd, schade das das bei dir nicht funktioniert. Das heißt, daß ich doch noch einen, oder mehrere Fehler montiert habe:-(:-(.

    Ich werde noch verrückt!!!!:wacko::wacko::wacko::wacko::wacko:

    Habe mir aber schon gedacht, daß da was nicht stimmt!!

    Trotzdem vielen Dank für deine Bemühungen.

    Ich werde euch auf dem laufenden halten.

    Grüße

    Theo

  • Hallo Theo,


    Hallo Gerd, schade das das bei dir nicht funktioniert.

    ja, ich weiß jetzt auch nicht ob das gut ist oder eher schlecht, keine Ahnung hmmm


    Habe mir aber schon gedacht, daß da was nicht stimmt!!

    vielleicht passt ja bei dir alles und bei mir nicht ?

    Bei meinem Koffer war damals zwar die gesamte Inneneinrichtung vorhanden, aber sämtliche Kabel zur Stromversorgung in den Koffer waren gekappt oder fehlten komplett, angefangen vom Trennrelais im Motorraum bis zu den Kabeln in den Kabelkanälen. Habe dann auch alles nach Schaltplan wieder angeschlossen und das obwohl ich von Elektrik null Ahnung hatte, mittlerweile geht`s schon ein bisschen besser ;\D. Da dann aber alles funktionierte wie es sollte, denke ich habe ich alles richtig angeschlossen.

    Das Trennrelais hast du auch richtig angeschlossen ?

    also wenn die Kofferbatterien nicht angeschlossen sind, ist bei laufender Fahrt trotzdem im Koffer Strom.

    Ich habe aber auch nichts in der TDv gefunden, das es umgekehrt gehen würde, mit nicht angeschlossener Kfz Batterie über die Kofferbatterien zu starten ...


    Gruß

    Gerd