Luftdruck, Prüfanschluß, Reifenbefüllen

  • Hallo Zusammen,


    an meinem TRM sind rechts neben den Bremsflüssigkeitsbehältern drei Luft Prüfanschlüsse sind die zum externe befüllen der Druckluftanlage oder sollte ich da auch Luft entnehmen können?

    Ich habe an allen Anschlüssen einen Reifenfüllschlauch mit Manometer angeschlossen aber es kommt keine Luft.

    Meine Bremsen funktionieren einwandfrei inkl. Handbremse. Druck verliert mein System kleiner 1Bar laut Anzeigen.

    Habt Ihr eine Idee oder eine Tipp für mich?

    Viele Grüße

    Frank

  • Hallo,

    habe mal zwei Bilder gemacht damit Ihr versteht was ich meine.

    Wie gesagt wenn ich einen Reifenfüllschlauch anschließe kommt aus keinem der drei Anschlüsse Luft. Was mache ich falsch oder wo ist mein Denkfehler?


    Frank

  • Hallo Frank,


    alle 3 Anschlüsse sind Prüfanschlüsse. Der Unterste ist der Prüfanschluß für den Steuerdruck auf den Vorspannzylinder in Abhängigkeit vom Pedaldruck beim Bremsen, die beiden anderen sind die Kesseldrücke der 2 Bremskreise. Die Anschlüsse haben ein Rückschlagventil und dadurch bedingt nur einen geringen Querschnitt, m. E. daher zur Luftentnahme nicht geeignet. Wahrscheinlich hat der Füllschlauchanschluß, der normalerweise bei dem TRM dabei ist, keinen Pin, der das Rückschlagventil beim Anschrauben öffnet, so dass dann auch keine Luft aus dem Schlauch kommt, ich habe das Ding nie ausprobiert.

    Da ich nicht vorhabe, mit einem druckluftgebremsten Anhänger unterwegs zu sein, habe ich den hinteren Kupplungskof "rot" entfernt und stattdessen eine normale Druckluftkupplung mit vorgeschaltetem Absperrhahn verbaut. Hier kann ich Reifen aufpumpen, Luftpistole einsetzen, meinen druckluftbetriebenen Hydraulikheber antreiben und sogar die Radmuttern mit dem Schlagschrauber lösen, alles natürlich nur bei laufendem Motor, gottseidank aber noch nie gebraucht!!!

    Außerdem habe ich an dem Anschluß die Möglichkeit, den 3. Kessel für die Feststellbremse bei mir in der Werkstatt von außen zu befüllen, wenn ich mal die Federspeicher bequem ohne ständigen Abgasnebel lösen muss.


    Gruß aus dem Vogelsberg


    Hermann

  • Hi Hermann,

    danke für die Ausführliche Beschreibung werde mir dann einen Adapter für das Rote Anhängerventil basteln.

    Mein 3. Kessel ist auch derjenige der den Druck immer über Nacht verliert während die beiden anderen Kessel vorne über Tage den Druck halten.

    Muss mir das Sorgen machen?

    Gruß und Danke

    Frank

    P.S. sorry für meine späte Reaktion hatte PC Probleme

  • Hallo Frank,


    solange der Kompressor beim Fahren noch genug nachliefert, ist alles gut. Bei meiner diesjährigen Ostertour gingen die Federspeicher schon nach dem Tanken ohne Nachpumpen nicht mehr auf.


    Da gab es gleich mehrere Leckstellen: Entwässerungsventile an den Bremskreiskesseln, Steuerleitung für die Allradschaltung und das Handbremsventil.

    Habe die entsprechenden Teile erneuert und das Handbremsventil gereinigt und neue Dichtringe eingebaut.

    Du solltest halt mal horchen, wo die Luft im 3. Kreis entweicht. Handbremsventil und Entwässerungsventil sind häufige Leckstellen, aber auch der Kupplungskopf "rot" könnte was ablassen.


    Druckabfall über Nacht habe ich schon immer, dauert dann halt etwas länger, bis man los kommt. 100 % ig dicht sind Druckluftanlagen nie.


    Wenn Du aber aussteigst und es irgendwo hörbar laut zischt, sollltest Du die Leckstelle schon beseitigen.


    Gruß


    Hermann

  • .....zumal beim TRM ja kein Trockner verbaut ist und somit diese undichtigkeit auch ein Rostloch sein kann, so auch bei mir geschehen, und das dann mit bisl pech gleich schnell größer wird. Da schauste blöd wenn die Bremse/Handbremse nicht mehr öffnen will :pinch:. Hab immer 2-3 Meter Rohr stehen mit Schneidringen.. , die Überwurfmutter kann man in der Regel wieder verwenden..,:)

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------