Verkauf VW Kurierwagen 181, Pendelachse (1970), H-Zulassung

  • Sehr schönes "zivilisiertes" Behördenfahrzeug, Ex-Militär, Ex-Feuerwehr, Pendelachse, viel Chrom, H-Zulassung, neu aufgebauter Boxer mit Willibald-Köpfen (seither ca. 5000 km) , vollständig revidiertes Getriebe, revidierter Solex- Vergaser, eingetragene Eberspächer Standheizung mit nagelneuer Brennkammer (vermutlich fast einzigartig), Türen lt. Kfz-Schein, aushängbar (Sperrseile). Alltagstauglich. Z.B. völlig pannenfreie Reise durch die Alpen nach Nizza, Umweltzonen befahrbar, da H-Zulassung, Reifen, sehr gut, neue Chromkappen VW, H4 Scheinwerfer neu, Bordstrom an Batterie abstellbar (rudimentäre Diebstahlsicherung), Cabriodach in sehr gutem Zustand, Umbau 15 Zoll und schlauchlose Bereifung mit (sehr! seltener TÜV-Eintragung), Rücklichter (Elefantenfüße) nachgerüstet (so wie bei The Thing USA), originaler Behördenauspuff

    Standort 73765 Neuhausen (A8, Flughafen Stuttgart)

  • Hallo benzschrauber,

    danke für den Hinweis. Meine Verhandlungsbasis ist 12500 €. Siehe auch das Label "Ebaykleinanzeigen" oben im Thread. Dort steht der 1970er Pendelachser (Standort 73765 Neuhausen am Stuttgarter Flughafen) auch noch mal incl. Kontaktdaten.

    Euch allen alles Gute zum runden Kübelgeburtstag!!:bier:


    Schorsch von den Feldern der Fildern

  • Für den Mondpreis sollte die Bastelbude aber wieder in den richtigen Originalzustand versetzt sein.


    Für Freunde unverbastelteter Originalfahrzeuge ist so ein Anblick einfach nur grauenhaft.


    Und zum Thema "seltene Eintragung":

    Solche Eintragungen können auch, selbst Jahre später, wenn sie einem fachkundigen Sachverständigen auffallen, für ungültig erklärt werden, wenn sie nicht hundertprozentig legal sind.


    Wilde Verbasteleien, falsche Farbe und Co sind als wertmindernd zu betrachten.


    Den ausgerufenen Preis erzielt man nur für absolut unverbastele ungeschweißte Fahrzeuge im Originalzustand.


    So verunstaltet ist es vielleicht noch als Teileträger oder Restaurationsbasis anzusehen.


    Schade drum.

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:

  • Moin,

    komm ich springe mal auf den Zug auf.

    Was ist denn der "richtige Originalzustand"?

    Was sind denn, in diesem Fall! , nicht legale Eintragungen?

    Was wäre denn die richtige Farbe und Co?


    Welches Auto fährst du eigentlich?

    Stell deinen Wagen doch mal vor, damit ich mir einmal ein Bild von einem "richtigen" Wagen machen kann.


    Gruß Rudi

    PS Ich muss leider zugeben, das mir die E.efantenfüße auch nicht zusagen. Aber es ist ja auch nicht mein Auto. Deshalb egal

    Oldtimer fahren ist wie fliegen.
    Nur nicht so schnell, aber genauso laut. 8)


    Das Glas ist nie halbleer sondern immer halbvoll. (Denke immer Positiv)

  • Gewiss. Jedoch ist dies - eigentlich - Sache des Verkäufers / Themenstarters. Eigentlich.

    Da stimme ich Dir zu. Ohne Abwertung des Verkäufers/Themenstarters: Nicht jeder ist so internetaffin und für einige Forennutzer ist schon das Einfügen von Bildern und Links eine ungewohnte Aufgabe. Dein Hinweis ist ja ok, etwas Hilfestellung zu geben ist (worüber wir einig sind :bier:) in solchem Zusammenhang doch kein Problem. Eigentlich ;-).

    Grüße aus dem Norden
    Claus

    Erleuchtung auf der dunklen Seite der Macht 37534537pb.gif

  • Ich bin ja nun noch Anfänger im Forum und wusste stehenden Fußes nicht, dass ich überhaupt Verkaufslinks platzieren darf (als ich klein war, schrieb man noch "plazieren"!).

    Danke aber für den Hinweis! Man wird ja im Laufe des Lebens immer klüger (kaum auszuhalten). Ich weiß übrigens einen freundlichen Umgangston SEHR zu schätzen. Auch dafür danke. Dann machen Forenthreads allen Autoren und Lesern richtig Laune und man kann über wirklich alles schreiben!


    Schönen sonnigen Sonntag allerseits.

    Georg

  • Hallo,

    es tauchen ja immer wieder verbastelte Fahrzeuge hier auf. Es wird Zeit für einen extra Tröd mit diesen Autos. Oder gibt es den schon? Auch wenn es um jedes Auto Schade ist, trotzdem ist es für mich interessant, was die Leute so zusammenbasteln.:H:

    Gruß Stefan

  • Moin,

    das wirft die Frage der "Reinen Lehre" auf !

    Wo fängt "verbastelt" an, wo hört es auf ?


    Soll das Fahrzeug da stehen, wie irgendwann mal ausgeliefert ?

    Mit Ausrüstung ?

    Wie sieht es mit sinnvollen Abänderungen aus, die der Sicherheit oder

    der praktischen Nutzbarkeit dienen ?

    usw. usw.


    Ich denke, von 5000 Fahrzeugen bleiben da eine Handvoll über.


    Wir schweifen ab, ich auch.


    Gruß

    Klaus

  • Hallo,

    im Laufe der Zeit sind hier schon weit mehr als eine handvoll "kurioser" Umbauten aufgetaucht. Manche Leute machen ein Auto sogar unsicherer, indem sie z.B. den Überrollbügel beim Iltis oder Wolf entfernen.

    Alles was anders oder merkwürdig ist als Originalzustand bei Auslieferung könnte dazugehören, das eine als Abschreckung und das andere als sinnvolle Ergänzung oder Verbesserung. Wobei sinnvolle Verbesserungen und dergleichen hier ja auch schon in den einzelnen Bereichen gepostet werden. Das gegenteilige findet so mancher eher ausserhalb dieses Forums und bleibt hier oft unbekannt. Dann könnte man ja auch über Sinn und Unsinn diskutieren. :/

    Gruß Stefan

  • Nun wird meiner ja nächstes Jahr auch 50. Und in dem Alter sind Fahrzeuge nun mal nicht alle im Originalzustand. Wäre ja auch langweilig, sonst gäbe es die Diskussionen hier gar nicht. Wie Ihr aber wisst, wurden die 181er ja auch mal zivil verkauft. Es gab sie auch in weiß, rot?, jägergrün, beige... als Zivilfahrzeuge (s. einschlägige Werbungen) oder blaue vom THW und orangene Zivilschutz. Und der Vorbesitzer meines zum Verkauf stehenden Kübels war ein schwerer USA-Fan, hatte einen Stall voller Harleys und hatte sich zum Umbau seines BW-Kübels in ein "The Thing" entschlossen. Die wurden derzeit im mexikanischen Puebla gebaut und waren bei den Amis bis zur Änderung der Abgasgesetzgebung der Renner. Hier mal ein paar Seiten aus der mexikanischen Werbung.


    Also zumindest ist meiner mal einem "The Thing" sehr ähnlich (z.B. Lack, Elefantenfüße, Verdeck etc. ). Wir haben den Kübel sehr geliebt und andere auch. Kleine Kinder so ab 3 (Mädchen und Buben) bleiben mit ausgestrecktem Finger und offenem Mund stehen und wollen nicht weiterlaufen. Ganz anders, als wenn ich mit meinem originalen Funker (vom Bund 1978 aus Mexiko importiert) fahre. Da fahre ich mir viele böse Blicke ein, da einige doch starke Vorbehalte gegen Militärfahrzeuge haben. Aber auch da stehe ich drüber. Ich habe den Beigen damals gerne so gekauft, habe einen neu aufgebauten Motor von Käfer Klein einbauen lassen, da der alte Motor den Heldentod gestorben war. Das Getriebe und die Vorgelege wurden von einem bekannten Porsche/Käfer-Spezialisten aus dem Schwarzwald revidiert, die Bremsanlage erneuert, die Standheizung mit neuer Brennkammer versehen und eingetragen, H4 nachgerüstet, Chromteile gekauft, Glasfenster vorne etc., 15 Zöller-Doppelhumpfelgen, schlauchlos (da ja moderne Reifen aufgrund ihrer Innenstruktur angeblich nicht mit Schläuchen gefahren werden sollen), die erst nach monatelangen Gesprächen eingetragen wurden etc. etc. , H-Zulassung

    Ein Rückbau wäre aus meiner Sicht ein ökonomischer Blödsinn, es sei denn man hat es sehr dicke. Dann ist es ja auch ok. Meine eigene Einstellung zu Oldtimern anderer Leute: Jeder wie er will und auch kann umd wie es Spaß macht. Und den hatte ich.


    Das alles, nicht um den Wagen zu bewerben. Der geht auch so weg. Nur als Reaktion auf Bemerkungen zum Fahrzeug. Ich habe mich aber auch über Kommentare zu Kommentaren gefreut! Das Forum lebt und hoffentlich werden unsere Kübel mal 100! Da bin ich dann ja erst knackige 107 und lasse mich mit einem Garagendeckenkran in den Kübel heben!

    So, das war mir ein Anliegen! Auch wenn ich in Forenthreads ausschweifende Diskussionen hasse, die aber auch garnichts mit dem ursprünglichen Thread-Thema zu tun haben. Jetzt habe ich es selber getan. Asche über mein Haupt!


    Georg

  • Hier noch zwei nette Bastelbuden. Kennt Ihr bestimmt noch nicht! In der 1959er Filmproduktion "Alle lieben Peter" (Kraus) wurde der damals 19 Jahre alte Kübel als Clubauto des Jazzclubs "Cicero" zum Jazzmusikertransport verwendet.


    Und noch eine: 1973er "The Thing" im Horrorstreifen "The Fog" (1980)



    Jetzt muss der Kleine ins Bett!

    Gute Nacht!

  • Für alle Nörgler noch das Foto eines VW Prospektes ;-)

    Die Überschrift trifft den Nagel wohl auf den Kopf.

    Nicht alle Kübel müssen oliv daherkommen.


    35901659ya.jpg


    Gruß,

    Patrick

    ..leider zu doof um das Bild auch zu drehen, aber man kanns ja auch so erkennen:-P

  • Nicht alle Kübel müssen oliv daherkommen.35901659ya.jpg


    Müssen sie auch nicht.

    Es ist nur traurig, wenn ein Fahrzeug mit viel Geld und Mühe zu etwas umgefrickelt wird, was es nie war.

    Ein BW-Kübel sollte immer die richtige Farbe tragen.

    Ein Zivilkübel kann ja von mir aus aussehen wie eine Kirmesbude mit Transvestit am Steuer.


    Und H-Kennzeichen sollten nur Fahrzeuge im Mindestzustand 2 bekommen, bei denen höchstens sicherheitsrelevante Teile verbessert wurden.

    Vielleicht sollten wir wirklich mal einen Sammelstrang für Kirmesbuden und totverbastelte Kisten im Mannschaftsheim eröffnen. Da kann sich dann jeder genüsslich auslassen.

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:

  • Meiner war auch glaube ich, ein BW Kübel.

    Ich wollte das Olive einfach nicht. Haben mittlerweile viele.

    Daher anders lackiert und so aufgebaut, wie ICH ihn haben wollte.


    Mir fehlt immer noch ein Bild deines Fahrzeuges!


    Gruß Rudi

    Oldtimer fahren ist wie fliegen.
    Nur nicht so schnell, aber genauso laut. 8)


    Das Glas ist nie halbleer sondern immer halbvoll. (Denke immer Positiv)

  • Liebe Mitleser!


    Ja, was soll ich sagen. Nun hat die grauenhafte Bastelbude ihr gerechtes Ende gefunden! Die wilden Verbasteleien haben dazu geführt, dass ich das Bremspedal nicht mehr fand, mit dem ich diesen Thread zum Stehen bringen wollte. Das Ergebnis wurde durch einen (oder einer ?!) zufällig anwesenden Transvestiten mit einem rosa Haweiowei-Handy gefilmt und so für die Nachhalbwelt erhalten.


    https://youtu.be/rJHun3MTG3A


    Des Unglücks nicht genug geschah dann beim Abschleppen des Wracks das Unfassbare. Der Kübel fiel einfach um! Er war wohl ob der erlittenen Beschimpfungen psychisch am Ende (aka "Ermüdungsbruch"). Ähnliches gab es seit 1969 nur ein einziges Mal und das in der Steiermark. Seht selbst:



    Ich danke allen Beteiligten für die bisherige Anteilnahme hin oder her, egal in welche Richtung. Lasst uns beim Fahren nie den Kopf verlieren, denn seid Euch gewahr: "Wir haben keine Kopfstützen!"


    P.S.: Eine aufrichtige Entschuldigung, an die, die das zu wenig ernsthaft finden. Da war eigentlich so nicht beabsichtigt. Ich bin nämlich immer Ernst-haft, obwohl ich Schorsch heiße!


    Guats Nächtle.


    46 PS: Mein nächstes Cabrio wird eines, das unbestritten everybody´s darling ist. Ich habe schon Kontakt mit dem Verkäufer Boris Jay aufgenommen. Es ist ein Auslauf- äh Austrittsmodell (man kann, da Frischluftmodell, in ihm austreten) Fiat Brexit. Man kann das rechte Lenkrad ausbauen und hat dann vorne Platz für drei. Die RAL 6014-Spraydose steht schon bereit! (Aber jetz mal ohne Flachs: Ich mag auch meinen oliven Funkwagen sehr und würde ihn niemals umbauen!)