Eine Tüte Gemischtes: Fragen zum Puch 230 GE

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir ja vor ein paar Tagen einen Puch 230 GE gekauft und als Anfänger ergeben sich doch die ein- oder andere Frage bei der ihr mir vielleicht helfen könnt..


    - Manschette Verteilergetriebe: wird bei mir bei der Fahrt warm bis heiß, ist das normal?


    - Getriebe: ich habe beim Einlegen einer Fahrstufe, z.B. Wechsel von Vorwärts- in Rückwärtsfahrt immer ein (einmal) metallische Klacken, wie ein Gong, als wenn etwas anstößt, ist das normal?


    - Anzeige Kühlwassertemperatur: steht so kurz vor dem ersten Strich, habe hier im Forum schon viele Tipps gelesen, Thermostat ist getauscht, Temp. Fühler bestellt. Scheint aber nicht ungewöhnlich zu sein?!


    - Kühlwasser: der gute Puch hat keinen Ausgleichsbehälter, oder?


    Danke und Grüße

    Otto

  • hey


    Hab mir gestern auch einen gekauft

    Aber bis jetzt nur eine Fahrt gemacht


    Beim Wechsel von D bzw 4 auf R

    Gibts bei mir auch nen kleinen ruck


    Hab jetzt 3 Probe gefahren die waren aber auch alle so denke ist normal :)


    Zu den rest kann ich nix sagen

  • gruss andreas

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • Zitat

    hatte meiner zu anfang auch, nach thermostat tausch ging die anzeige wieder bis mitte , thermostat richtigrum mit kleinen loch nach oben eingebaut? neues thermostat vllt. nicht in ordnung?

    Da die Anzeige bei altem und neuen Thermostat identisch geblieben ist würde ich sagen es liegt nicht am Thermostat...

    Was meinst du mit "kleinem Loch nach oben"? Muss das in eine bestimmte Richtung schauen?

  • Das Thermostat hat an einer Stelle ein kleines Loch, manchmal als kleines Kugelventil ausgeführt, damit die Entlüftung richtig funktioniert, sonst bleibt immer eine Luftblase hängen. Dieses Loch muss an den höchsten Punkt des Thermostatgehäuses.

    :/eigentlich grundwissen für selberschrauber

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • Schmier mal ordentlich die schiebestücke der 2 Kardanwellen ab, richtig viel und nicht nur 3-5 pumpstösse wie in den tdv,en beschrieben, am besten solange bis es an den Dichtungen rauskommt.... könnte mir vorstellen das die schiebestücke trocken sind.

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • Das Thermostat hat an einer Stelle ein kleines Loch, manchmal als kleines Kugelventil ausgeführt, damit die Entlüftung richtig funktioniert, sonst bleibt immer eine Luftblase hängen. Dieses Loch muss an den höchsten Punkt des Thermostatgehäuses.

    Danke nochmal, sass korrekt, also nicht die Ursache für die bewegungsfaule Temperaturanzeige.

  • Leg das Thermostat mal in kochendes Wasser ob es ganz öffnet danach kaltes Wasser ob es schließt, bei mir war ein neues mal defekt bzw klemmte und schloss nicht ganz, bei Preisen um 8 Euro fehlt oft die endkontrolle im Werk denke ich

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • Moin,


    Also die Übergabeinspektion würde ich dringend einmal inspizieren. Ebenso Füllstand Automatikgetriebe.


    Es gibt diesen leichten Rück beim Wechsel - aber mit frischem Automatik-Öl, frischem Filter und Dichtung und auch frischem VTG Öl und korrekt abgeschmierten Gelenkwellen sollte das alles deutlich weniger zu hören sein.


    Ich kann es nochmals schreiben: ich wechsle bei mir jedes Jahr alle Flüssigkeiten - Automatik-Getriebe eher alle 2-3 Jahre.


    Kühlwasser randvoll, ggf nachfüllen. Wichtig beim Thermostaten ist das Loch am höchsten Punkt, das haben die Kollegen ja schon geschrieben. Was noch sein kann: das KI ist ein Schätzeisen, kontrolliere die Temperatur mit einem IR-Thermometer.

  • Moin,


    meist werden die Inspektionen sehr schlampig ausgeführt - weil die Kunden kommen ja von weit weg und kommen dann eh nicht wieder, zudem kostet es Zeit und Geld hier einen korrekten Service zu machen.

  • ATF oder Schaltgetriebeöle wechsle ich immer pauschal wenn ich ein gebrauchtes hobby - kfz gekauft habe, ebenso die diff- öle und das servolenkungsöl mit filter (MB) , da will ich gewissheit haben und nicht den verkäufer trauen.......

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • beim atf ölwechsel den Filter nicht vergessen und den magneten nachrüsten wenn er nicht schon verbaut ist......:top:

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • Moin,


    Ja und bei den Filter nicht das Billigste vom Aftermarket - da wird Schrott verkauft, das ist nicht die Arbeit wert.


    Und ebenfalls bei der Ölwanne wichtig, neue Schrauben verwenden und die Dichtung sollte auch dringend neu gekauft werden. Ich habe mit der Original MB Dichtung die beste Erfahrung gemacht - wenn auch teurer.

  • bei mir nur MB - teile bei solch empfindlichen bauteilen, vieles andere ist schrott.....

    und um das selber zu testen habe ich weder lust noch zeit, und lohnt auch nicht...:thumbsup:


    gibt ja rabatt an der teiletheke beim freundlichen:yes:

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)


    31078057ns.jpg

  • bei mir nur MB - teile bei solch empfindlichen bauteilen, vieles andere ist schrott.....

    und um das selber zu testen habe ich weder lust noch zeit, und lohnt auch nicht...:thumbsup:


    gibt ja rabatt an der teiletheke beim freundlichen:yes:

    Ich traue mich das gar nicht zu schreiben - aber ich verbaue auch nur MB Teile - Filter von MANN-FILTER

  • Hallo zusammen, wenn du den G bei GFG gekauft hast, wurde die Inspektion auf jeden Fall korrekt durchgeführt.

    Du bekommst ja am Ende ein Abnahmeprotokoll auf dem, wie in der Werkstatt angekreuzt wurde, was getauscht , befüllt,

    kontrolliert wurde oder was nicht funktioniert. Ich habe meinen nämlich vor 1 Monat auch dort gekauft. Ein Kumpel von mir arbeitet

    bei MB im Versuch und ist schon seit 40 Jahre MB Schrauber. Den habe ich den G anschauen lassen und er hat mir bestätigt, dass alles

    was GFG mir zugesagt hat, auch so durchgeführt wurde. Bei mir ist Einruckeln beim Gang einlegen zu spüren. Da meinte mein Kumpel , dies liese sich

    mit einer Getriebespülung beheben, da in den Werkstätten nur das Öl und der Filter gewechselt wird. Damit bekommt man nicht das ganze Öl un die Rückstände heraus.Was dafür auch noch ursächlich sein könnte, ist einen poröse Unterdruckleitung am Getriebe.Bei mir ist dies aber nicht der Fall. Also werde ich als nächstes eine Getriebespülung machen lassen.