Neue Zündkerzen (zivil) für den Iltis. Nur welche?

  • Na ganz einfach den Verteiler vom Zivililtis (dann passt auch die Kennlinie perfekt), TSZ vom Golf oder wasweisich, Kabelbaumbaum vom T3, Zündspule vom Golf 1 GTI, Zündkabel vom Golf II.

    Alles problemlos zu bekommen.

  • Na ganz einfach den Verteiler vom Zivililtis (dann passt auch die Kennlinie perfekt)

    Cool und ab dem Zeitpunkt darf man endlich ganz oldschool alle 5tkm Unterbrecherkontakte prüfen und einstellenhmmm Gut wenn man im Jahr nicht soviel fährt, nicht so tragisch, aber wenn man 15 tkm fährt, würde mich persönlich das schon nerven. Da fände ich eine TSZ - H Anlage schon entspannter. Auch nicht schwer zu bekommen - das Einizge wo man aufpassen muss, ist den Verteiler mit zwei Unterdruckanschlüssen zu besorgen (Früh und Spätverstellung), weil viele, wenn nicht die meistens nur einen Anschluss für Frühverstellung haben.

  • Äh, entschuldigt bitte. Wenn die Kontakte eher in den mittleren und späten 80ger gefertigt wurden und ein Loch in der Mitte haben (was nebenher eindeutig auf Doduko-Kontakte aus Sinsheim hinweist, weil die haben das patentieren lassen und für Bosch gefertigt. Das Loch reduziert deutlich den Abbrand der Kontakte, insbesondere bei Zündanlagen mit mehr als 15 kV Zündspannung.), dann ist der Kontaktwechsel frühestens nach 50.000 km erforderlich. Für meine Fahrzeuge mit Ottomotoren habe ich, solange es die Firma noch gab und ich diese noch besaß, meine Kontakte dort über den Firmeneinkauf durch einen Mitarbeiter bezogen. Auch für Vorkriegsfahrzeuge. Auch für Oldtimer in neuester Technologie, wenn die Stückzahl einigermaßen interessant war. Was war interessant? Absatz jenseits der 100 Stück pro Jahr, auf die Anzahl der Variationen gerechnet, mehrere 100000 Einheiten.

    Leider ist Doduko in den 90ger Jahren vom Markt verschwunden, Abgastot unter Mithilfe eines späteren Kollegen und Managementfehlentscheidungen. Und das, obwohl die Firma durchaus auf dem richtigen, zukunftsträchtigen Gleis unterwegs war.

    Aber das wird hier kaum jemand interessieren.

    Grüße

    Wolf

  • Cool und ab dem Zeitpunkt darf man endlich ganz oldschool alle 5tkm Unterbrecherkontakte prüfen und einstellenhmmm Gut wenn man im Jahr nicht soviel fährt, nicht so tragisch, aber wenn man 15 tkm fährt, würde mich persönlich das schon nerven. Da fände ich eine TSZ - H Anlage schon entspannter. Auch nicht schwer zu bekommen - das Einizge wo man aufpassen muss, ist den Verteiler mit zwei Unterdruckanschlüssen zu besorgen (Früh und Spätverstellung), weil viele, wenn nicht die meistens nur einen Anschluss für Frühverstellung haben.

    Nee nee, nix Unterbrecher! Schön mit Hallgeber und TSZ wie oben geschrieben. Die Zivililtis hatten genau wie die Militärischen eine kontaktlose Zündung, nur die Zivilen am Anfang waren mit einer Unterbrecherzündung ausgerüstet.


    Offenbar scheint das ein bisschen ein Mysterium zu sein, ist aber nichts Anderes als in Golf und Co. Nagelneue Verteiler mit der passenden Kennlinie gibt es ja auch noch und die Ersatzteilversorgung der Hallgeber ist auf Jahre gesichert da hier ebenfalls Komponenten aus dem Golf II genommen werden können.


    Das Argument Vielfahrer spricht eindeutig in diesem Fall für diese und gegen die militärische Zündung.