Preis für ne R71?

  • Ich bräuchte mal ne grobe Einschätzung um aus der Ferne einen Preis zu bestimmen


    Was wäre wohl eine fahrbereite R71 mit Steib Behördenwagen wert?

    Farbe auf schwarz geändert, aber wohl verbrieft an die Wehrmacht ausgeliefert

    Bedingt fahrbereit

    Ersatzgetriebe und Ersatzdiff dabei

    Baujahr 1939 und „kaum“ Russenteile

    Rahmen und Motornummer passen zum Typenschild


    Gruß aus dem Urlaub

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Na,

    sagen wir mal ab 20 k€, Teile gibt es bei der DISG, jedenfalls alles, was so nach Zahnrädern aussieht.

    Ne - fast - perfekte wirst du kaum unter 30k€ bekommen.

    Zum Vergleich: Ne KS 750 oder R75 ist mit 40k€ ein Schnäppchen, nach oben offen, auch wenn sie fahren für das Geld.

    Grüße

    Wolf

  • Meine KS 750 hat auch einen Steib Beiwagen. Aber das Boot selbst wurde gegen eines aus dem Osten getauscht. Die meisten Boote aus Russland haben keine Kofferraumklappe dort ist der Kofferraum über die Lehne des Sitzes zugänglich!

  • Danke für die bisherigen Einschätzungen


    Ich hab mittlerweile ne Menge Bilder bekommen aber leider noch nicht das nachgefragte von der Rahmennummer

    Es scheint keine Bastelbude zu sein, aber was weiß man bei ner R71 schon


    Laut Oldtimer Markt Motorrad Preise von 2017 liegt ne R71 übrigens bei Note 3 bei 6.200,-€, bei Note 3 bei 8.800,-€


    Also im Vergleich zu den anderen ein echtes Sonderangebot


    Ich warte weiter auf das Bild mit der Rahmennummer. Es bleibt spannend

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Meine KS 750 hat auch einen Steib Beiwagen. Aber das Boot selbst wurde gegen eines aus dem Osten getauscht. Die meisten Boote aus Russland haben keine Kofferraumklappe dort ist der Kofferraum über die Lehne des Sitzes zugänglich!

    Die Steib nachbauten ohne Kofferraumklappe kommen aus Kiev (Dnepr) ,die von Ural aus Irbit haben alle eine Klappe.

    Und aufpassen ,den eingeprägten Steib schriftzug gibts "zum nachrüsten (einschweissen) aus Polen"

    Daher empfehle ich ein Schichtdickenmessgerät,um das zu kontrollieren.


    http://www.wehrmachtsgespann.de/news/merkbl/147-WKradB2.htm

  • Ja stimmt. Aber die Russen Boote haben auch eine sicke in U Form unter der Kofferraumklappe an dieser kannst du sie auch zumeist erkennen. Außerdem sollte vor dem Griff in der Mitte W Krad B1 in das Blech erhaben eingeprägt stehen.