Ist das Zelt noch zu retten?

  • Dir ist glaub ich nicht bewusst das, das elende Material weiterschieben

    bei so ner langen Stoffbahn einen den Spass ganz schön vermiesen kann.

    Jeder kennt normal in seinen Umfeld einen der sowas kann und die richtige

    Ausstattung hat.Wenn ich im Dorf rumerzähle, ich mach mit Nadel und Faden,

    dann nennen die mich Lagerfeld und nicht im guten Sinne.

    Für nen Haarschnitt bezahl ich mit selbstgemachten Kuchen.

    So hilft man sich untereinander.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Hallo,

    Verdammt, plane ich doch schon für die Rekonstruktion?

    Das habe ich mal für einen Strandkorb-Innenbezug gemacht.


    Seinerzeit habe ich etwa 10 m² Perlon-Markiesenstoff eingekauft.

    Dann die alten Baumwolle-Teile als Muster draufgelegt, und ausgeschnitten.

    Mit Perlon-Faden alles hübsch zusammengenäht.

    Natürlich nicht mit einer 120er Nadel.

    Ich meine, ich hätte eine 30er Nadel verwendet.

    Das Problem war, daß das Perlongarn außen sehr glatt ist.

    Aber es hat funktioniert.


    Weil das so gut funktioniert hat, habe ich mir dann eine Hängemnatte nach dem selben Prinzip genäht.

    Liegefläche etwa 50 cm x 180 cm.

    Maßgenau für Bundeswehr MTW-Optronix.

    Ich habe dann komfortabel 'in der oberen Etage' geschlafen.

    Der Fahrer vorne, und unten der Beob-Feldwebel und der Funker.


    Das mit dem Perlon-Markiesenstoff (gewebt) kann ich nur empfehlen.



    ...

  • Ja klar, es gibt immer einen der das kann.

    Mein Nachbar war gelernter Raumaustatter,bis er 12 Jahre zum Bund ging.

    Der hat denen während der Dienstzeit viel verschönert.

    Deshalb muss ich oder du ,der gut mit Metall kann, nicht um

    bedingt auch noch damit anfangen.

    Du bekommst sonst zuviel Projekte.


    Ich dachte das Grafische wär dein Ding?

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Hallo,


    zum 'Zelten' habe ich inzwischen einige moderne Zelte verschlissen.


    Die mögen ja moderne Gewebe haben.

    Mit den Glasfiber-Stäben sind sie ja auch schnell aufgebaut.


    Das o.g. kommt aber dem sehr nahe, was ich zwischen 1970 und 1980 in Benutzung hatte.

    Noch eine Firststange einbauen, und es jobbt als Nachbau weitere 50 Jahre.

    Vielleicht ein Perlon-Markisenstoff in 6031 ?

    Gibt es bei Schrader in Hannover,

    oder bei Weiterer in Algermissen.


    ...

  • Ich finde das Thema interessant. Auch ich hatte als erstes Zelt ein ähnliches wie das oben, ich meine von Puch. Googelt mal nach "Zelt selbst nähen" da haben sich schon einige daran versucht. Ich denke einfach ist das nicht. Beim Material würde ich auf was modernes wie Nylon oder so gehen, was halt auch moderne Markenhersteller benutzen. Das hat dann einen deutlichen Gewichtsvorteil und ist besser zu packen als Markisenstoff. Auch ist ein Überzelt nicht das Schlechteste, was man machen kann, genau wie eine Firststange. Als aktuelles Zelt habe ich gerade ein Fresh&black von Quechua. Es ist zwar da drinnen dunkel wie im Bärenarsch, aber wesentlich kühler als in vergleichbaren Zelten. Wenn man so ein Hauszelt aus so einem Material bastelt, könnte das recht angenehm werden.

  • Basteln ,ist der inbegriff von "ich weiss nicht genau was ich tue,aber legen wir mal los"

    Wenn er erst zig Stunden nachforschen muss,sich Maschinen anschaffen muss

    und dann rausfindet das das doch nicht so spassig ist,dann würd ich ihm das nicht raten.

    Klar ,das es hier viele gibt die das können und auch umgesetzt haben.

    Aber vielleicht wäre es besser ,wenn er das an einen von euch weitergibt?

    Oder halt einen in seinen Dorf,mir gefällt vor allem die Sache das das Zelt

    50 Jahre durchgehalten hat.Wenn er das als Hobby anfängt ,dann sind bald 3

    Stück die rumfliegen.Vattern hatts auch nur gekauft und du hast viel von ihm

    mitbekommen.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Ist klar.

    Wenn jetzt ein Bildbericht kommt wie er ein Zelt repariert,ist auch keiner sauer.

    Aber wenn andere Berichte dafür ausbleiben,dann gibts bestimmt

    den einen oder anderen der lieber die schauen würde.

    Oder,gibts hier keinen den Jozis Berichte fehlen ,mit der Zeit?

    Mach doch lieber so tolle Grafiken und lass die von einen ders richtig kann

    auf das Zelt aufnähen?

    Wäre das was?

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen