Ist das Zelt noch zu retten?

  • Guten Abend, zusammen!


    Ich brauche mal die Hilfe der Profis. Ich habe ein altes Zelt — mein Vater erwarb das Ding irgendwann in den 50er Jahren — welches mittlerweile doch etwas mitgenommen ist. Es ist auch gut rumgekommen, mein Vater und seine Kumpels sind mit dem Teil auf der BMW R27 recht weit gereist für die Zeit: Spanien, Monaco, Italien usw.



    Abgesehen davon daß der Boden stellenweise durchgescheuert ist, hat das Zelt einige Stockflecken und drei sichtbare, kleine Löcher (unter 5 mm). Außerdem habe ich den Eindruck, die Zeltbahn wäre an einigen Stellen sehr durchscheinend. Ist schlecht zu fotografieren, man kann die Stelle im roten Kreis erahnen:



    Meine Frage(n) ist (sind): Kann man das Zelt, nachdem die Löcher geflickt sind (wie am Besten :?:), durch imprägnieren wieder benutzbar machen? Und sind die Stockflecken behandelbar?


    Es ist auch noch ein weißes Überzelt dabei das sieht ebenfalls wüst aus, hat aber keine Löcher. Kann man sowas im Alleingang waschen? In die Waschmaschine passt es jedenfalls nicht ^^ .


    Ich bin nicht so der Camper, deshalb kenne ich mich gar nicht damit aus. Die Reparatur darf auch ruhig aufwendig sein und muß auch nicht unter hundert Euro kosten. Für mich hängen da auch Kindheitserinnerungen dran, da kommt es nicht auf ein paar Euro an. Wenn es nichts mehr bringt, behalte ich das Zelt halt aus sentimentalen Gründen, baue es einmal im Jahr bei schönem Wetter auf und schwelge in Erinnerungen.


    Und noch die Gretchenfrage: Was bezahlt man für so ein in Größe und Qualität ähnliches Zelt in Neu oder gut gebraucht? Kriegt man auch heute noch so eine schöne Farbe? Ich habe jetzt nicht gemessen, aber im geraden Teil vor dem Erker kann man locker ausgestreckt liegen. Firsthöhe sind bummelig 1,20-1,50 m.


    Ratschläge sind hoch willkommen =), ich zähle auf euch.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Schönes Teil.

    Mußte mal , wie üblich, bei ebay gucken, ob es sowas noch gibt, denke ja. Gibts aber auch nicht für geschenkt.Ich hab für n ähnliches 70 eus bezahlt (OK; da war noch DDR zuschlag mit dabei )

    Die Löcher würde ich mit Bügel, oder Klebeflicken zumachen, das erspart undichte Nähte. Die Schweizer armee repariert die ganzen zeltbahnen so.

    Bei Imprägnierspray, würd ich erstemal testen, an ner kleinen stelle, wer weiß, was die da heute so reinmischen. ;) Nicht, das sich das Teil verfärbt.

    Es ist dem Untertanen untersagt,den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.

  • Moin Lars,


    ein schönes Zelt :daumenhoch:

    Was die Löcher angeht, würde ich es auch so machen wei Fisch es sagt, mit Klebeflicken. Wenn du hast eine alte BW Zeltbahn

    zur Flickengewinnung nehmen und die Flicken mit Patex von innen her aufkleben.


    Waschen kannst Du es in der Badewanne im Handbetrieb oder wenn du einen groß genugen Zuber hast auch im Garten. Dann

    gibts auch keinen ärger mit der besseren Hälfte :lol:

    Ob die Stockflecken beim Wassen rausgehen, glaube ich eher nicht, wenns nicht zu schlimm ist mit den flecken, einfach als alterspatina

    akzeptieren :yes:


    So und nun zu der Frage des imprägnierens....

    Chemie oder ohne chemie ?


    Chemie ist ja relativ einfach, passende Imprägnierung bekommst du ja in der Sprühdose.


    Ohne Chemie wird das ganze etwas aufwendiger.

    Doch da findest du auch viel infos im Netz drüber, wenn du nach imprägnieren mit essigsaurer tonerde bei Tante Kugel suchst.


    Und zu Deiner Gretchenfrage kann ich nichts sagen, da ich davon keine Ahnung hab.

  • Gegen die Stock-Flecken hilft Essig N8

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • Danke euch schon mal :daumenhoch:


    Wie es der Zufall will ist genau das Zelt in einem gewöhnungsbedürftigen Petrolton bei KLAZ für 20 Euro zu haben. Aber Petrol? Dann wasche ich das Zelt lieber.


    Die Flicken kann man kleben? Das war ja einfach, danke. Zeltbahnstoff von einer Dackelgarage habe ich noch reichlich =). Und Sattlerkleber. Der ist temperaturbeständig, sollte gehen, nicht?


    Das mit der essigsauren Tonerde habe ich mir durchgelesen. Das ist ja auch machbar, eine große Wanne habe ich. Aber die vorkonfektionierten Wunder der Chemie sind wahrscheinlich einfacher zu verarbeiten, oder? Obwohl, gewaschen werden muß es ja sowieso... Ich werde da noch mal in mich gehen. Verändert die essigsaure Tonerde die Farbe? Aufgrund des Namens mache ich mir wahrscheinlich vollkommen falsche Vorstellungen von dem Zeug :-D


    Wasche ich das einfach mit normalem Waschmittel, oder gibt es da was spezielles? Wenn die Stockflecken nicht rausgehen, macht mir das auch nichts. Finde ich nicht so störend. Dann muß ich nur den Boden eingehend inspizieren ob da was zu machen ist. Es hat immer schon eine zusätzliche gummierte Plane untergelegen.


    Ich plane auch keine wochenlangen Touren mit dem Zelt. Zwei, drei Tage für ein Treffen. Mehr ist nicht geplant. Aber wenn es nach 5 Minuten durchregnet, werden 48 Stunden auch lang...


    Uns neu und zumindest von der Form (ganz zu schweigen von der Farbe) schön ist echt teuer. Wäre rausgeschmissenes Geld, ich werde wahrscheinlich nicht mehr zum Wandervogel.


    Edit: Danke Robert, probiere ich aus. Hätte ich auch mal drauf kommen können, so entschimmele ich immer Ledersitze...

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Stockflecken, gehen eher nicht raus.....

    Es gibt auch so Nähpulver, damit kannste den Flicken besser aufkleben, weils flexibel bleibt, und halt extra dafür gemacht ist.

    Es ist dem Untertanen untersagt,den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.

  • zur not kannste dir immer noch ne Plane in den maßen ders Überzeltes machen, was dann dicht ist. Dann ists beim Zelt nicht mehr so dramatisch.. ;)

    Es ist dem Untertanen untersagt,den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.

  • zur not kannste dir immer noch ne Plane in den maßen ders Überzeltes machen, was dann dicht ist. Dann ists beim Zelt nicht mehr so dramatisch.. ;)

    Ist auch wieder wahr. Da kann ich mir die Farbe dann auch aussuchen. Es kann so einfach sein =)

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Hallo,


    ich möchte ja kein Spielverderber sein,

    aber irgendwann ist die Baumwolle mürbe.


    Dann ist das Lebensende vom Zelt erreicht.


    Die o.g. 5mm-Löcher würde ich mal den Motten zuschreiben.



    ...

  • Kein Spielverderber :-). Wenn es klappt, klappt es. Wenn nicht, ist es wie gesagt auch nicht schlimm. Dann schaffe ich mir für die ein, zwei Mal im Jahr halt ein mittelprächtiges, häßlich-modernes Plastikzelt an.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Hallo!

    Wir haben bei unseren Bauwoll-Zelten sehr gute Erfahrungen mit folgendem Imprägniermittel gemacht. Das kann man gut mit einer Gartenspritze oder einer Malerrolle aus Schaumstoff aufbringen.

    Flicken kleben wir mit diesem Kleber auf.Kleber Das ist aber nicht von Dauer. Besser ist es einen flicken aufzunähen. Je nach dem wie alt das Gewebe ist, hält das allerdings auch nicht.


    Gruß Benny


    Impräniermittel

  • Also, es hat ja eben kurz wie aus Kübeln geschüttet. Das Zelt hat wieder Erwarten Dicht gehalten. Schon mal gut. Aber als ich am Ende meiner Inspektionsreise rückwärts rausgekrochen bin, hat sich die Ecke meiner Hosentasche in der Tür eingehakt und einen Triangel reingerissen. Vielleicht ist der Stoff doch am Ende. Schade ;,(. Ich belasse es doch dabei, es zu trocknen und aus nostalgischen Gründen zu behalten...

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Da hilf nur NACHNÄHEN... Nähmaschine hast du... Stoff ist schnell besorgt.. Den Mehlersticker setzt du um..:daumenhoch:


    Und vielleicht kannst du Teile vom alten Zelt mit einbauen..

    Das ist es sogar eine Restauration... (Die hier natürlich ausgiebig per Foto dokumentiert werden möchte...)


    Und du kannst noch deine persönliche Note mit einfließen lassen.. Etwas verlängern.. Fenster oder Lüftungsöffnungen...8]


    So.. der Floh ist gesetzt... nun kann er arbeiten....:pfeif:

    Gruß Olli


    Echte Männer sammeln Punkte nur in Flensburg, nicht bei Payback ! 8]

    69754-k%C3%BCbel-gif









  • Ich finde das nicht in Ordnung, mich hier in noch ein Lagzeitprojekt zu quatschen das meine Fähigkeiten übersteigt ;P. Aber auf die Idee bin ich schon selber gekommen, konnte mich aber gerade noch zurückhalten. Bisher. Aber wie man Kappnähte näht habe ich mir schon auf YouTube angeguckt... :verrueckt: . Bei Anna hole ich mir alle Nähtips :top:

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Hallo,


    uuuups, so viele Füße.


    Und da dachte ich immer, mit den 5 Stück, die ich habe hätte ich die wichtigen Sachen erschlagen.

    Ich verwende:

    - Geradeaus

    - Zick-zack

    - Einroller

    - Stickfuß

    - NN


    ...

  • oliver.bohm : Bin mir nicht sicher, ob die passen. Hast Du so eine Aufnahme an der Maschine? Für meine Haushaltsmaschine habe ich diverse Füße, die sind aber nicht kompatibel.



    Aber der Preis ist ja unschlagbar ;;DD. Funktionieren die?


    TDV : Ein Knopflochfuß ist praktisch, z. B.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • ich habe auch so ein ähnliches Set für meine Singer .. Sind top...


    ...eine Bekannte hat ein kleineres Set für ihre Pfaff.. Sie näht Taschen aus Feuerwehrschläuchen.. Und ist auch zufrieden..


    Die Kantenfüsse nehme ich zum auslassen meiner Hosenbeine .. Halten schön einen gleichmäßigen Abstand :thumbsup:

    Gruß Olli


    Echte Männer sammeln Punkte nur in Flensburg, nicht bei Payback ! 8]

    69754-k%C3%BCbel-gif









  • Hosenbeine sind was anderes, als nen 3meter langes Zelt.

    Ich hab schon Probleme das Nadelöhr zu treffen,dann

    kann dir selbst son Hosenbein auf den Sack gehen.

    Sowas besser Frauen überlassen ,wenn möglich.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Aber Tc, wir sind doch Handwerker. Wenn‘s dumm läuft hat man ein paar Quadratmeter Zeltbahn, die man nur noch als Abdeckplane gebrauchen kann. Wenn‘s gut läuft kann man stolz auf sich sein und im primären Prahlmodus rumstolzieren ;P.


    Nicht daß ich damit sagen will, ich wolle mich versuchen :engel:.

    Viele Grüße aus Calenberg!

    Lars.

    Das Restaurierungstagebuch auf BoxerStop


    =) Smiley-Sticker-Pakete für WhatsApp & Telegram gibt es HIER. :-D

  • Leider bin ich Single.. Habe aber eine Lesebrille... Und das Zittern der Hand reduziert sich nach 1-2 Gläschen Überseerum...:pfeif:


    Ich denke mal, mit einer günstigen Jeans-Nähmaschine und den Nähfüßchen kriegt er das hin...8]


    Hier der Link:

    https://www.lidl.de/de/toyota-…1NsgdzEAYYBiABEgJ6dPD_BwE:Wr:


    Oder:

    https://www.lidl.de/de/toyota-…ine-jeans-jns17ct/p220379

    Gruß Olli


    Echte Männer sammeln Punkte nur in Flensburg, nicht bei Payback ! 8]

    69754-k%C3%BCbel-gif