SLEA 62 ist nun meiner und wird restauriert - Tipps Zulassung?

  • Moin,


    ich habe nun den SLEA 62 des Landkreises Verden gekauft und werde ihn restaurieren (obwohl er gut gepflegt und einsatzberiet ist, ist er halt rot. HM)

    Als FzBrief habe ich nur den roten, alten Anhängerbrief aus Pappe bekommen, zudem alles an Schlatplänen, Anleitungen, Prospekten etc.


    Innen ist er noch RAL7008, der wird erstmal von Innen komplett gereinigt. Da er keinen (Null, nichts) an Rost hat will ich ihn eigentlich gar nicht komplett zerlegen. Ob ich ihn außen auch RAL 7008 lackiere weiß ich noch nicht, ich möchte es schon. Aber ich habe keine große Erfahrung, könnte bezüglich Neulackierung Tips gebrauchen.


    Aber meine Frage: Wenn ich ihn TÜV-fertig habe, wie läuft das mit der Zulassung? Ich fahre zur DEKRA hier im Ort, mache einen TÜV, gehe dann mit dem Pappbrief und TÜV-Bescheinigung zur ZUlassungsstelle und bekomme dann einen neuen, aktuellen Brief? Ich habe das noch nie gemacht und im INternet finde ich sehr widersrüchliche Ausssagen. Hier wird es sicher Leute geben, die das Ganze schon mal dirchgemach haben.


    UNd wird es Probleme geben mit der Zulassung des SLEA? Zugfahrzeug ist ein Nissan Quashquai II, Gewichtsmäßig geht es also.


    Seriennummer ist 83435, Baujahr 1963

    Bei Interesse kann ich die ganzen Prospekte zum Zubehör auch scannen und hier zeigen.


    Beste Grüße aus Verden

    Frank (der sich freut, eine große Garage zur Miete gefunden zu haben)

  • Moin Frank,

    geht es nicht um erhalten und nicht um zerstören ?


    Was willst Du an einen perfekten SLEA restaurieren ?

    Überlackieren ist keine Restauration !


    Nur so als Gedankenanstoß: Das Feuerwehrrot ist genauso historisch und auch

    erhaltenswürdig ! Ich habe das gleiche "Problem" bei meinem orangen Borgward.

    Habe mich noch nicht entschieden, habe aber im Gegensatz zu Dir langsam Handlungsbedarf.

    Ohne Handlungsbedarf/Rost, würde ich da gar keinen Gedanken da rüber verschwenden.


    Als "Museums-Futzi" gelten noch andere Maßstäbe:

    Originalsubstanz geht über alles !

    Aber das sind wir ja zum Glück nicht.


    Gruß

    Klaus


    Bei der Zulassung spiel das Zugfahrzeug keine Rolle !

    Das sind zwei völlig getrennte Sachen.

    Den Rest hast Du richtig beschrieben.


    Falls Du einen "zurückgebliebenen" TÜV-Prüfer hast:

    Es gibt Bestandschutz !!! z.B. bei 1,3t ungebremst.

    Farbe oder Schrift muß nicht entfernt werden.

    Die Sirene muß nicht unbrauchbar gemacht werden.

  • Bei Interesse kann ich die ganzen Prospekte zum Zubehör auch scannen und hier zeigen.

    Also bezüglich der technischen Unterlagen (am besten in möglichst hoher Auflösung) haben hier im Forum bestimmt einige Interesse.
    Ich zum Beispiel ;-)

    Lorenz (der sich auch irgendwann mal Gedanken über die Zulassung seiner beiden SLEA machen muß...)

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Hier mal zwei Bilder, die ich biem letzten Tag der offenen Hose gemacht habe. Er ist jetzt nur etwas verstaubter.


    dscn0041ztjtu.jpg


    dscn0042askti.jpg


    Stand halt immer in der Halle und wurde regelmäßig gewartet.


    Und innen komplett und noch recht schön. Saubermachen, mehr muss da nicht.


    Kleiner Glücksgriff, aber halt auch nicht geschenkt gewesen.

  • Klasse :daumenhoch:
    Meine beiden waren beim Kauf komplett leer und ich hab zweimal die komplette Ausstattung vom Aggregat über Sirene, Schaltschrank und Lautsprecher bis zum Bedienteil zusammensuchen müssen...
    Normal hätte ein solches Projekt ja schon gereicht... eigene Doofheit, sich das zweimal anzutun :dev:

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Ja, ich bin froh, dass der Hänger volll ist mit Bediengerät, Mikrofon etc. Wäre sicher schwer geworden, den Kram zu beschaffen.
    Das Bediengerät mit Kabeln wollte mir schon jemand für 250 € abkaufen.


    Und in Feuerwehrkreisen habe cih vernommen, dass es in der Nähe noch einen SLEA 52 in schlechterem Zustand geben soll. Ich werde mal horchen, was da dran ist. Ich habe eine Garage 3x6 Meter gemietet, da passtnoch was rein :lol:

  • Denk dran daß der 52er aber in fast allen Bauteilen anders ist falls was fehlen sollte ;-)
    Ein unvollständiges Aggregat vom 52er hätte ich sonst noch 'rumstehen ^^

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Uiih, der ist ja wirklich toll :thumbsup:, gratuliere!


    Wenn der wirklich noch so aussieht, würden sogar mir Zweifel kommen, ob man den umlackiert. Immerhin war er ja länger rot als khaki.


    Aber falls: Da wird es mit anschleifen, grundieren und lackieren getan sein. Damit es gut aussieht müßten aber alle Anbauteile incl. Türen (wenn verschraubt) abgeschraubt werden. Und die jeweils nochmal zerlegt und lackiert. In der Summe sehr viel Arbeit, die Beschriftung will ja auch reproduziert werden.

  • Bei Ebay KLAZ ist gerade wieder einer drin... für günstige 2.800 € :staun:

    https://www.ebay-kleinanzeigen…timer/1176059673-276-4538


    Unvollständig, Zustand naja... und wenn bei einem Sirenenanhänger "Sirenenanhänger Westfalia SLEA 62 voll funktionsfähig" steht und das Teil noch nicht mal eine Sirene hat stimmt irgendwas nicht... meiner unmaßgeblichen Meinung nach :rolleyes:

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Hallo Frank,

    nachdem ich den original Anhängerbroef bekommen hatte, war das Zulassen kein Problem!

    HUv gemacht, mit Brief, HU Bericht und EVB zur Zulassungsstelle. Die wollten ihn als SDAH geschlossener Kasten zulassen. Damit hätte ich Steuer bezahlen müssen.

    Hab ihn als Arbeitsgerät Generatoranhänger Steuer- und versicherungsfrei zugelassen. Wenn du das auch machen möchtest, solltest du das von deinem Prüfer vorher ändern (umschlüssen) lassen.


    Gruß

    Andreas


    P.S. Wenn die obigen Bilder aktuell sind, dann lass ihn wie er ist.Sieht top aus und ist auch orchinol.

  • Bei Ebay KLAZ ist gerade wieder einer drin... für günstige 2.800 € :staun:

    https://www.ebay-kleinanzeigen…timer/1176059673-276-4538


    Unvollständig, Zustand naja... und wenn bei einem Sirenenanhänger "Sirenenanhänger Westfalia SLEA 62 voll funktionsfähig" steht und das Teil noch nicht mal eine Sirene hat stimmt irgendwas nicht... meiner unmaßgeblichen Meinung nach :rolleyes:


    Seit 1985 "L I E B H A B E R B E S I T Z" und dann so vergammeln lassen?

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)

  • Zu TÜV und Zulassung:


    Der erste Weg ist mit den Papieren zum TÜV, zwecks Planung. Es wird eine Vollabnahme nötig sein, da das Teil aus Behördenbesitz stammt und tatsächlich eine neue Zulassungsbescheinigung benötigt.

    Ich hatte das mit meinem Lichtmast durch.

    Die Typisierung orientiert sich an einem KBA-Dokument, wobei wohl die Formulierung frei gestaltet werden kann.

    Ich drücke Dir die Daumen für einen fähigen und motivierten TÜV-Prüfer (oder DEKRA, falls Du in den neuen Bundesländern wohnst).

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Hallo,


    seit März ist das Monopol für die Abnahme nach §21 gefallen, d.h. es dürfen jetzt alle Prüforganisationen abnehmen.

    Ob das auch alle wirklich tun, ist eine andere Frage. Meine Stamm-KÜS-Prüfstelle will nicht...


    VG

    Andreas

  • Das hat offenbar damit zu tun, dass diese Untersuchungen selten nachgefragt werden und die Qualifikation mit Lehrgängen usw. kostenmäßigfür die Prüfstellen in keinem Verhältnis zum Nutzen stehen. So erklärte man es mir bei der GTÜ am Ort.

    Wenn der DEKRA das in der besagten westlichen Fläche nicht tun sollte, muss man dann leider eben etwas Strecke bis zum nächtsen TÜV-Stützpunkt in Kauf nehmen, der das anbietet.

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Wichtig ist der Außendurchmesser der Verzahnung, die sind genormt. Das gängigste sind 60, 75 und 90 mm wobei ich 60 mm momentan nur von den FK20-Fahrgestellen kenne.

    By the way, 425 € für solch ein Teil halte ich für reichlich überzogen... irgendwo hatten wir auch schon mal einen Thread zum Selbstbau solch einer Zugvorrichtung (in Kurzform: passendes Deichselmittelstück in der Mitte trennen, bohren und handelsübliche Kugelkopf-Zugvorrichtung für passenden Rohrdurchmesser montieren).

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • So, war heute mit Fotos und dem Anhängerbrief bei der DEKRA. Er hat im PC nachgesehen und telefoniert, der SLEA braucht keine Vollabnahme, da er bis zuletzt zugelassen war. Er bekommt eine normale TÜV-Abnahme. mit der ich beim Landkreis einen neuen Brief und Schein bekommen.


    Das wird ja einfacher, als befürchtet.

  • Gibt es bei Euch in der Gegend den turnusmäßigen Probealarm nicht mehr?

    Dann einfach mal mitmachen:dev:

    Zur Not mit dem Anhänger in eine Gemeinde fahren, wo das noch gemacht wird und da einklinken.


    Ach nochwas: Schaffst Du es, das schöne alte DIN-Kennzeichen zu konservieren?

    Manchmal wird versucht, einem neue Kennzeichen anzudrehen. OK, ist formal korrekt, aber eben sehr schade...

    Das wäre echt ein Jammer, da dann doch das historische Bild etwas geschmälert wird.

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!