Spannungswander

  • Hallo,


    wenn man es genau nimmt, gibt es sogar vier verschiedene siebenpolige Steckverbinder: 2x für 24V (ISO 3731 und ISO 1185) und 2x für 12V (primär ISO 1724), je einmal für die normale Beleuchtung und einmal für weitere Zwecke, meist Rückfahrscheinwerfer, Nebelschlußleuchte und Spannungsversorgung zum Anhänger (das, was beim 13poligen in Pin 8-13 auch drin ist).

    Wenn man es genau nimmt, ist die Nutzung der PKW-12V-Teile für 24V-Anlagen gemäß Spezifikation der ISO nicht zulässig!


    VG

    Andreas

  • So, alle verwirrt, keine Angst war ich auch. Wenn Ihr gedanklich Foto 9463 über 9460 hat sieht man direkt die Belegung. Wenn man dann in einer Suchmaschine schaut, findet man heraus, das das ein Stecker nach "Harbecknorm" ist. Dieser ist im Netz aber als 12 Volt dargestellt. Bei mir ist die Belegung so für 24Volt Fahrzeugausgang so. Fahrzeug habe ich so gekauft und kann keine Angaben machen, ob das so normal ist??


    Aber ich hoffe ich konnte helfen.

    @ Benny, ist OK, irgendwann hat man ja auch genug verlängert.....

    @ Mari0saar, noch mehr verwirrt, oder konnte ich helfen?

    Das Signal sollte aber an der selben Stelle, wie es vorne rein geht, hinten wieder rauskommen :-)

    Mfg Thomas

  • Hallo,


    der Stecker ist nach ISO 1724 für 12V. Die sogenannte "Harbeck-Norm" bezieht sich nur auf die Belegung bzw. die Kabelfarben. Es ist mir auch unklar, was es damit überhaupt auf sich hat, denn die StVZO sagt ganz klar, daß die Steckverbinder nach DIN/ISO zu belegen sind. M.E. ist die "Harbeck-Norm" damit zu ignorieren.


    VG

    Andreas

  • Ich meine die DIN ISO Variantenist spiegelverkekrt zur Habeckvariante. Vielleicht passtnder Stecker trotzdem an die DIN Dose, das weiß ich aber nicht. Ich weiß auch nicht warum ein Anhängerhersteller eine eigene "Norm" macht.

    Ichnweiß auch nicht ob an meinem FZ auch nachnHarbeck belegt ist. Ich habe jetzt eine Dose mit integriertem Wandler, die an die 24V Dose angeschlossen ist, insofern war die richtige Belegung durch messen auf die neue zusätzliche 13 polige Dose erfolgt. Mfg

  • Hallo,


    nein, die spiegelverkehrte gibt es auch, aber die heißt ISO 3732 und ist dann für die übrigen Verbraucher wie Rückfahrscheinwerfer, Anhängererkennung und Spannungsversorgung, also in etwa Pin 8-13 der 13poligen Dose entsprechend.

    Die Einsätze sich übrigens auch farblich gekennzeichnet: ISO 1724 ist schwarz, ISO 3732 ist weiß.


    Ich würde am Wolf/Iltis usw. (sofern der Platz vorhanden ist) außer der NATO-Dose neben/unter oder wo auch immer eine 15polige 24V-Dose nach ISO 12098 anbauen und von da aus mittels fliegendem Spannungswandler bei Bedarf auf 12V wandeln. Wenn man definitiv keine 24V braucht, dann den Spannungwandler fest einbauen und eine 13polige Dose nach ISO 11446 für 12V anbauen.


    VG

    Andreas

  • Ich meine die DIN ISO Variantenist spiegelverkekrt zur Habeckvariante. Vielleicht passtnder Stecker trotzdem an die DIN Dose, das weiß ich aber nicht. Ich weiß auch nicht warum ein Anhängerhersteller eine eigene "Norm" macht.

    Ichnweiß auch nicht ob an meinem FZ auch nachnHarbeck belegt ist. Ich habe jetzt eine Dose mit integriertem Wandler, die an die 24V Dose angeschlossen ist, insofern war die richtige Belegung durch messen auf die neue zusätzliche 13 polige Dose erfolgt. Mfg

    Darf ich fragen was für eine Dose mit integriertem Wandler das ist? Bezugsquelle?

  • Hilfe mein Kopf raucht.

    Mein Sachverhalt ist folgender;

    Im Discounter gabs mal diese Anhängerrückleuchten mit Magnetfuß anschlussfertig für den Pkw. Da ich wie die meisten hier ja mit 24V rumfahre, kaufte ich mir das Dingens da und baute vorher 24V Leuchtmittel rein. Und☝ der Stecker passte in die Dose vom Borgward. So kann ich dann auch "zivile" Anhänger ziehen mit dieser Notbeleuchtung.

    Nur jetzt soll demnächst mal ein Wohnwagen hintendran, sagts bitte nicht weiter, und da wären 12V Ankunftsstrom für doch sinnvoller.

    Aber eigentlich wollte der TE doch nur dieses Stromzauberdingens hier loswerden, oder?

    Deshalb mal Ruhe in der Latrine und weitermachen,:)

  • @ Benny: Die: https://www.ebay.de/itm/Spannu…haenger-LED-/311566022723

    Wie geschrieben, habe die mit der 24 Volt siebenpolig verbunden, sind dann natürlich nicht alle Funktionen der 13 poligen aktiv.

    @ Mariosaar: Ja wollte ich und jetzt mach ich Werbung für andere Produkte, aber ist ja auch jemand aus dem Forum. Ich will hier ja nichts aufschwatzen und schönreden. Kommt es halt mal in die Bucht

    VG

  • mariosaar


    Morsche Mario,


    Habe das Probem, welches ich genau so habe ganz einfach gelöst.

    Gibst in der Bucht 38 Euro aus und holst die LED für 12 und 24 Volt. Machst die an Dein Set anstatt der anderen dran. Hässlich aber einfach.

    Sache erledigt.

    Geht nun Graaff Anhänger hinter PKW bzw TSA hinter P4 oder Munga.


    https://www.ebay.de/itm/LED-R-…c4-4c0c-aab9-7526dedf85f8


    Oder hier, sehen besser aus:


    https://www.ebay.de/itm/Paar-S…d5-40a3-900c-9364401b64f8



    Grüße Birgit

  • Naja, dann doch lieber den 100er mehr und ne "vernünftige" Lösung. Ist zumindest meine Meinung. Mit der Anhängersteckdose aus dem Link bin ich zufrieden. Nen bićhen Fummelei aber sonst ist die schnell montiert.Ich hab zudem keinen eigenen Anhänger sondern leih mir immer einen. Mal nen Kipper, mal mit Plane, so wie ich das gerade brauche, das geht halt nur mit Spannungswandler. Man ist auch einfach flexibel.

    Mfg Thomas

  • @ benny

    Da wo das Versorgungskabel in meine "alte" 24 Vo Dose geht, hab ich das andere auch durch gesteckt und die einzelnen Kabel der neuen Dose mit in die Klemmen der "alten" gesteckt. War Fummellei, aber es geht. Links von der Anhängerkupplung hab ich jetzt 24 V 7 polig und rechts davon 12 V 13 Polig.

    Ich denke, ich bin jetzt ausreichend versorgt.

    VG