Getriebedeckel 711er Getriebe

  • Hallo,


    habe heute unter JottKa`s Anleitung und mit seiner tatkräftigen Unterstützung mein defektes 711er 117-Getriebe des sog. "Bremer Transporters" geöffnet und musste feststellen, dass der Getriebedeckel, siehe Foto, defekt ist.

    Suche nun also solch ein Teil, wobei die Getriebedeckel der 711er-Getriebe wohl alle gleich sein sollen.

    Ggfls. suche ich auch ein defektes Getriebe des Wolf oder eines sonstigen 711er-Getriebes, oder auch ein funktionierendes anderes 711er-Getriebe, Wolf, Bremer Transporter o. ä..


    Besten Gruß

    aus dem Norden,


    Rotbäckchen

  • Hallo,

    habe noch ein lang übersetztes Getriebe 711.113 mit Wolf- 8- Loch - Flansch herumliegen.

    Es schaltet sich leicht, einziges Manko: nach scharfer Fahrt. länger als ca. 1h, macht sich im Standgas ein Klappern bemerkbar, nur bei niedrigen Drehzahlen um die 700 U/min. Ab ca. 850 U/min ist das Geräusch verschwunden.

    Im Internet heißt es dazu: Macht nichts, ignorieren, nennt sich Zahnradrasseln.

    Mich hat das letzten Sommer genervt, daher habe ich das Getriebe ausgebaut. Im Winter trat das Phänomen nicht auf.

    Habe es als Ersatz aufgehoben. Bei Interesse PN.

    Gruß Peter

  • Die schadhafte Stelle ist dort nicht zu sehen. Guckst du um die Ecke in's Innere siehst du es...;-)

    Dort wo das Lager der Hauptwelle im hinteren Teil sitzt ist ein Sege-Sicherungsring um das Lager am Wandern zu hindern. Diese Nut ist nicht mehr vorhanden. Ich vermute, daß aufgrund achsialer Kräfte das Gußmaterial weggebrochen ist und den Sicherungsring freigegeben hat. Der rotierte um die Hauptwelle und hat ein bisschen hier und da geschliffen, dabei Geräusche verursacht und weiteres Material abgetragen. Die Ursache herauszufinden ist eine der Aufgaben vor dem Zusammenbau.

    Fakt ist, daß Rotbäckchen einen (unbeschädigten) hinteren Teil des Getriebes benötigt.