neues aus Heikendorf???

  • Tc ,ich wollte nur damit sagen ,Das Gäule,Statuen und sonstiger Kram mit brauner

    Vergangenheit sowieso dem Staat gehört.

    Und es hat nichts mit ewiggestrig zu tun.Herr H. Hat es sogar in sein Testament geschrieben.Also war es korrekt,die "Kunstgegenstände" da raus zu holen!

    Obwohl das meiste wesentlich entarteter ist,als das was die Nazis als entartet erklärt haben.

    Sport und turnen füllt Gräber und Urnen...............:krad:

  • Ok,dann doch.Die Statuen wurden nicht von der Partei, sondern vom Nazistaat bezahlt und aufgestellt.

    Die Bundesrepublik ist der Rechtsnachfolger des Nazistaats und schert sich einen Scheiss um Adolfs

    Testament.Der möchte nur nicht, das sowas ewig gestriges in Privathand geht.

    Es geht um Opa Flicks Verhandlung und nicht um eure Nazifakenews.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Nein,ich könnte dich höchtens als dazwischenposter bezeichnen, weil deine Beiträge nie zum Thema passen.

    Aber da hab ich mich mit abgefunden.

    Das unser Staat aber auf Adolfs Testament hören muss,sind aber eindeutig Fakenews.

    Du gehts auch nie auf Argumente ein,sondern kommst jetzt mit etwas was ich gar nicht geschrieben hab.

    Zitiere mich bitte, wo ich sowas geschrieben habe.Vor mir aus besser als PN damit hier im Tread

    nur Opa Flick s Verhandlung Thema bleibt und nix anderes.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Oh weh, auch das noch:


    Tödliche Schüsse in Dänischenhagen und Kiel: Helfer ist verwandt mit Waffensammler

    03.07.2021, 10:34 Uhr


    Sechs Wochen nach den tödlichen Schüssen auf eine Frau und zwei Männer in Dänischenhagen und Kiel (Schleswig-Holstein) nimmt der Fall eine neue Wendung. Wie die „Kieler Nachrichten“ (KN) am Samstag berichten, ist offenbar ein Netzwerk von Waffennarren in jenen Fall verwickelt, bei dem ein 47-jähriger Zahnarzt seine Ehefrau, deren Freund und einen Bekannten der Familie erschossen haben soll.



    aut „KN“ hatte ein Helfer des Tatverdächtigen die Maschinenpistole, mit der in Dänischenhagen geschossen wurde, nach der Tat zerlegt und die Einzelteile in die Förde und in den Nord-Ostsee-Kanal geworfen. Der Zahnarzt selbst hatte den Ermittlern den Namen des 48-Jährigen genannt.

    Polizeibekannter Waffensammler muss sich aktuell vor Gericht verantworten

    Wie sich nun herausstellt, ist der 48-Jährige mit einem Kieler Waffensammler verwandt. Bei dem 84-Jährigen handelt es sich nach „KN“-Informationen um einen Nennonkel des Mannes. Dessen Mutter und die Ehefrau des Verdächtigen sind demnach Cousinen. Der Mann muss sich aktuell vor dem Kieler Landgericht wegen des Besitzes von Kriegswaffen, darunter ein Panzer, verantworten. Nun wird geprüft, ob der Helfer dem Tatverdächtigen womöglich mit seinem Bekannten zu einer Tatwaffe verholfen hat. Sollte sich der Verdacht erhärten, könne es schließlich um den Vorwurf der Beihilfe zum Mord gehen.


    Ein 47 Jahre alter Mann soll vor sechs Wochen in Dänischenhagen (Kreis Rendsburg-Eckernförde) seine von ihm getrennt lebende 43 Jahre alte Ehefrau und einen zehn Jahre älteren Mann erschossen haben. In Kiel soll er tödliche Schüsse auf einen 52 Jahre alten Bekannten abgefeuert haben. Der Verdächtige sitzt wegen des Verdachts des Mordes in zwei Fällen und des Totschlags in einem Fall in Untersuchungshaft. Er hatte sich am Mittwochabend der Polizei in Hamburg gestellt. Über einen Anwalt habe der 47-Jährige erklären lassen, dass er die Taten nicht bestreite.


    RND/liz (Link: https://www.rnd.de/panorama/ki…5ECZHDFOTK3YIPDRCTVU.html)

  • Da steht "Nennonkel", ob es einen tatsächlichen Verwandschaftsbezug gibt ist wohl unsicher.
    Zitat Wikipedia: Kinder werden bisweilen dazu angeleitet, auch nichtverwandte Frauen und Männer wie Freunde der Eltern oder Nachbarn oder Erzieher Tante beziehungsweise Onkel zu nennen, meist in Verbindung mit ihrem Nachnamen, beispielsweise „Tante Schmitz“ oder „Onkel Meier“ (Nenntante, Nennonkel).

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • nimm das nicht immer ganz so genau mit dem was in der Zeitung steht,

    da steht auch "dessen Mutter und die Ehefrau seien Cousinen"


    Wie alt wohl die Mutter eines 84jährigen ist und ob die Cousine zu einer 43jährigen sein kann? :schulterzuck:


    denke aber es wahrscheinlich ist, dass die beiden mehr als nur flüchtig bekannt sind.

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Nach der Presselogik gibt es auch eine Zusammenhang zwischen meinem legalen Deko-Gewehr und dem Flickschen Panzer. Der Betreiber meines Fotogeschäftes erzählte mir um 1997 von den Panzer (den ich bis dahin noch in Solingen vermutete), weil er im 150km entfernten Heikendorf Urlaub gemacht hatte, also zeigt die Beweiskette auch auf mich. Klar oder?

    Heute ist wieder Heikendorf-Prozeßtag, zum Glück hat die Presse anderswo mit hetzen zu tun.

  • Onkel leihst du mir ne scharfe MP?

    Klar, du darfst damit deine Olle abknallen und dann mein teures Sammlerstück in die Ostsee schmeissen.


    So was bescheuertes, hab ich seit den Goldzug nicht mehr gehört.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Onkel leihst du mir ne scharfe MP?

    Klar, du darfst damit deine Olle abknallen und dann mein teures Sammlerstück in die Ostsee schmeissen.


    So was bescheuertes, hab ich seit den Goldzug nicht mehr gehört.

    Komm Onkel TC ...

    der Goldzug klingt doch garnicht so abwägig... wir brauchen nur einen Haitobu um ihn am Südpol zu finden

    Der Herrgott schuf in seinem Zorn , den Sennesand bei Paderborn,

    doch der Grenadier der wollte mehr,

    nun schaufelt er in Grafenwöhr:barett-gn:


    :pump:MACHEN IST WIE WOLLEN, NUR KRASSER!:pump:

  • Janeeisklar :lach: Kaiser Jeep san :jap:


    Kore o yomu hito wa orokadesu...:lachuh:

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • Sorry, die Spitze musste sein...und als Einziger braucht der Wolf kein google...zurück zum Panther...

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif

  • TC, falls du mal dein Wissen in der Richtung Transfer D > J erweitern möchtest > Gold wäre das Letzte,was da rüber gegangen ist.

    Selbst Konstruktions-Zeichnungen für unseren besagten Panther wären mehr als Gold wert gewesen für die Japaner...V-Waffen, Uran, Düsen-Antrieb...

    Ist alles auf die Reise geschickt worden...nur kein Gold...

    Im Übrigen war die Haunebu II gemeint...

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

    :schweiz:

    88148-fahrrad-52-gif