Atemnot - Mercedes Wolf Turbo Diesel Umbau

  • Es ist vollbracht, heute sind die Schläuche angekommen und ich habe

    sie mit dem 280iger Luftfilterkatsen verbaut. Die Probefahrt hat dann einen

    deutliche Leistungsdteigerung gegenüberd dem alten Luftfilterkasten ergeben.


    Jetzt fehlen noch das überholte Getriebe und der neue Auspuff,

    die sind Mitte Oktober dran.


    .


    Beste Grüße

  • Hallo, die Schläuche habe ich in der Bucht bei "Schlauchland" bestellt, die

    Frage kam heute auf.


    Wenn der Umbau vorgenommen wird, solltet ihr euch auch die Anschlagpuffer

    vom Luftfilterkasten ansehen. Meine waren ziemlich porös und einer ist natürlich

    beim anschrauben abgerissen...


    Bestellt sind sie, am WE tausche ich dann alle vier aus.


    Beste Grüße


    https://www.ebay.de/itm/Alu-Ve…ksid=p2057872.m2749.l2649


    https://www.ebay.de/itm/Siliko…ksid=p2057872.m2749.l2649


    https://www.ebay.de/itm/90-Red…ksid=p2057872.m2749.l2649


    https://www.ebay.de/itm/Siliko…ksid=p2057872.m2749.l2649

  • Hallo, heute sind die vier Anschlagpuffer gekommen, leider vier mm zu lang

    für die oberen beiden HalterungenX(. Bestellt hatte ich die preiswertesten für 3,80 €/Stück bei

    pkwteile. Wer billig kauft...


    Also schnell das schöne Restwetter genutzt und den Austausch vorgenommen. Zum kürzen war ich zu faul, also

    Scheiben runtergelegt und schon sitzt wieder alles fest. Mit den porösen Anschlagpuffern hat das gewackelt wie ein Lämmerschwanz.

    Der Luftfilterkasten vom 280iger ist glaube ich das Maximum was sich verbauen läßt, er liegt wenn ich durch die Luftschlitze linse, beinahe an der Motorhaube an.

    Die hintere untere Halterung passt leider nicht ganz und müsste auch noch nachgebogen werden.

    Es sitzt aber auch mit drei Befestigungen fest.


    Beste Grüße


  • Nachtrag: Nachdem ich trotz aller Umbauten mit den "Höhenleistungen" meines Umbaus auf OM 602.962 und der Leistung an sich nicht recht zufrieden war, habe ich mir dieses Jahr einige Motorumbauten von "Wölfen" angesehen. Eine davon war ein OM603 mit Schnorchel. Daraus reifte die Idee, das leidige Atemnotproblem so final zu lösen.


    Der Schnorchel ist mittlerweile bei meinem Wolf verbaut und heute nach der Probefahrt muss ich sagen, die Leistung entspricht jetzt meinen Erwartungen an den Umbau. Irgendwie finde ich das Teil immer noch häßlich, die Vorteile überwiegen aber. Der Motor ist durch den Schorchel leiser und wesentlich durchzugsstärker geworden. Die Beschleunigung ist auch stark verbessert. Am WE geht es nochmal ab nach Süden, ich werde berichten wie er sich am Berg gemacht hat.


    Den Schnorchelanbau sollte man aus meiner Sicht in jedem Fall bei einer Aufrüstung auf Turbodieselmotor vornehmen-es lohnt sich!:-)


    Beste Grüße

  • Hallo,


    interessanter Bericht. Habe zwar einen Benziner, aber durch den Einbau einer anderen Kurbelwelle den Hubraum erhöht. Hat sich jetzt schon gelohnt, gefühlt ist aber noch mehr drin. Denke aus diesem Grunde auch über einen neuen Auspuff und einen Schnorchel nach.

    Deshalb meine Frage: Welchen Schnorchel hast du genommen? Da die Teile alle recht hochpreisig sind, geht meine Überlegung auch in Richtung Selbstbau.

    Bin gespannt auf deinen Bericht.


    Gruß aus den NL

    R

  • Moin,

    ich habe mir das erste Bild noch einmal genauer angesehen und frage mich jetzt, ob die Verbindung zwischen Turbo-Ausgang und dem Verbindungsstück zur Ansaugbrücke original ist. Das sieht auf dem Bild so unterdimensioniert aus. Eigentlich sollte der originale Luftfilter aus dem z.B. 602 völlig ausreichend sein, denn soweit ich weiß verwendet Niederrhein Wolf den auch bei seinem 606 LA.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Da hast du aber ein uraltes Bild gefunden, bevor ich mit den Anp.

    assungen begonnen habe;-).


    Das funktionierte im besten Fall nur "eingeschränkt"


    Die Anpassungen sind im Fred hoffentlich nachvollziehbar beschrieben. Es war ein längerer

    Lernprozess...


    Stand jetzt sieht so aus, wobei mir der Riffelschlauch noch nicht gefällt.



    Beste Grüße

  • Moin,


    da kann man auch Silikon(-Schlauch, jedoch mit Gewebe) oder ein PP-HT-Rohr nehmen, jedoch sollte man wegen Verspannung schon ein Stück elastischer ausführen.

    Ja, an Silikonschlauch mit Gewebe habe ich wegen der Verspannungen auch gedacht, hat ein Bekannter auch so gelöst. Wenn ich da das nächste Mal ran muss, wird das geändert.


    Beste Grüße

  • Hallo nochmal zu diesem doch schon länger zurückliegenden Beitrag.


    Zum Ursprungsthema Atemnot nach Umbau auf Turbo möchte ich hier einige Aussagen bestätigen.

    Hatte zunächst ebenfalls den serienmäßigen Luftfilterkasten dringelassen (Motor jetzt OM602.960).

    Noch in der Einfahrphase ohne höhere Drehzahlen hat es mir immer die Verschmutzungsanzeige in den roten Bereich gezogen.

    Dann erstmal den Ansaugtrichter vorm LuFi abgesägt, ø dann ca. 70mm.

    Keine Besserung, wie schon zuvor erwähnt. Auslass aus dem LuFi zum Saugschlauch ist ja immer noch ø 50.


    Bin dann doch fündig geworden mit einem Luftfilterkasten vom 280GE.

    Insgesamt größer, ø am Saugschlauchanschluss mit jetzt 80mm sogar etwas zu groß, ø des Filterelements ebenfalls etwa 20mm größer, also mehr Filterfläche.

    Ansaugrohr habe ich hier nicht eingekürzt. Dennoch rastet die Verschmutzungsanzeige nun nicht mehr ein :thumbsup:.

    Und ja, das untere Halteblech am LuFi musste leicht abgeändert werden und ich habe die Arretierung des Filtertopfes versetzt, damit der Ablassstutzen am hinteren Ende unten nicht mit der Batteriekonsole kollidiert.


    Abgasanlage ist noch Serie. Sollte bestimmt auch dicker werden, oder??


    Grüße, Jürgen

  • Hallo,

    Abgasanlage ist noch Serie. Sollte bestimmt auch dicker werden, oder??


    Grüße, Jürgen

    Ja das sollte sie, ist auch irgendwo hier beschrieben wie ich das gelöst habe. Wenn ich das nächste Mal ranmuss bekommt er eine "Sidepipe" vom oder wie beim 500er. Die Idee hatte der Guido mal eingebracht, von dem war auch die Überlegung mit dem größeren Luftfilterkasten.


    Beste Grüße

  • Hallo in die Runde,

    mal eine Frage. Habe schon öfter Bilder vom "Kanada-Schnorchel" gesehen. Der gefällt mir eigentlich von allen, die so auf dem Markt sind, optisch am besten.

    Was ich leider nicht finden kann, ist, wo ich den bekommen kann.

    Ist das ein Originalteil von MB / SDP? Wenn ja, hat jemand die Bestellnummer? Oder kann mir jemand die Bezugsquelle nennen?

    Gruß und schönes Rest-WE

    Rolf

  • Hallo, ich hatte vor einiger Zeit bei Mercedes mal nachgefragt, die Schnorchel gibt es passend für die 280 iger CDI. Als der junge Mann den Preis für den ganzen Kram nannte, kam ich aus dem staunen nicht mehr raus...8€ Schnorchel gibt es aber wohl auch einzeln ohne die Anbauteile für die 280iger Ansauganlage.


    Beste Grüße