Schrottplatz - Sperrmüll-Funde

  • Moin,

    gestern ein Winkeleisen vom Schrottplatz gekauft.

    (Die handeln auch mit Flachstahl.)


    Ich gehe ja aus Prinzip nicht mehr über den Platz, da ich immer was finde.

    Aber da hing so ein mega Messschieber/Schieblehre .....

    Geile Deko ! Würdest Du den auch verkaufen ?

    "Hab ich noch original-verpackt rumliegen, gleich rechts im Container."


    Also hier meine Beute, auch wenn ich sie nur als Deko gebrauchen kann, da zu groß:


    36806061nm.jpg


    36806062ac.jpg


    36806064da.jpg


    36806066po.jpg


    Gruß

    Klaus


    Hier in sau teuer: http://www.haessig-maschinen.c…raete/schieblehre-2000mm/

    Billiger, so ab 800,- habe ich so was auch gefunden.


    Hat übrigens die Shell weggeworfen ??????

  • Moin,

    war grade vorher im Baumarkt, um einen großen Fuchsschwanz zu kaufen,

    für so komische aufgeschäumte Glas-Isolierplatten.

    Der Fuchsschwanz dafür war mir mit 46,- zu teuer, also erstmal einen normalen für 14,-

    mitgenommen. Vielleicht geht der ja auch. hmmm


    Während ich also am verhandeln war, wegen der Schieblehre, fällt mein Blick

    auf die passende Säge im Schrott. Durfte ich umsonst mitnehmen:



    Jetzt nicht ganz so der Brüller, aber gefreut habe ich mich trotzdem.


    Gruß

    Klaus

  • Containerfund vor ca.20 Jahren


    sowas wird es für mich wohl auch nimmer geben.


    Bei mir im Viertel (4 Querstrassen weiter) wurde ein Haus entrümpelt. Ich fuhr da mit meinen Kindern auch nur vorbei, weil das auf unserem Radweg zu Opa und Oma lag. Im Vorüberfahren kurz angehalten und über den Rand "gespickt".:staun:


    Ich sah verschieden schwarze Zeltbahnen(Pfadfinder) und 2 Rucksäcke, wohl Wehrmacht.

    Es war niemand da. War wohl am Sa entrümpelt worden.

    Aha. Es war Sonntag vormittag. Mit den Kindern weiter und nach Einbruch der Dunkelheit mit dem Auto zurück an den Ort der Begierde. :dev:

    Planen raus und die Rucksäcke. 2 ? :huh: nein, jede Menge! Alle alt und militärisch! Ja und Klamotten lagen auch noch drunter! :-D


    Ums kurz zu machen: Der Container wurde in der darauffolgenden Woche immer weiter aufgefüllt und dann von mir teilentleert.


    Der Besitzer war wohl ins Heim gekommen oder verstorben. Er gehörte vermutlich hmmmim Krieg zum "Wehrmachtsgefolge" (Zivilisten mit Spezialausbildung), da die Jacken zivil mit militärischem Schnitt waren.

    Der "gute" muss auch bei den Pfadfindern aktiv gewesen sein, schon aufgrund der Planen, Rucksäcke, Kochgeschirre und was sonst noch rauskam.

    Ich mach mal ne Aufzählung, Bilder gibts nur häppchenweise, weil ich sonst heute Nacht noch dasitzen würde =)

    Ich hoffe ich krieg noch alles zusammen.


    8 verschiedene schwarze Pfadi Jurtenteile (die hab ich gleich meiner Tochter zu den Pfadis mitgegeben).

    4 rechteckige Tropenplanen in fast orange, zu einer großen vernäht, damit ist jetzt mein Cabrio in der Garage abgedeckt.

    1 belgische Plane (die mit den "Ohren")

    1 grüne Plane, wohl Polizei

    1 Zweimannzelt in oliv, mit RV, wohl Nachkrieg, ohne Stangen :amb:

    1 britischer Rucksack von 1942

    8 (!) verschiedene Wehrmachtsrucksäcke

    1 Luftwaffenrucksack

    1 Viertaschenrock, Drillich, mit Riegel am Rücken

    1 zivile „Fliegerbluse“ in taubenblau

    1 zivile „Fliegerbluse“ in sandfarben

    1 US Wollhemd

    2 US Dienst Hosen in senffarben, Nachkrieg 50er Jahre

    1 US AmmoBag (leider ohne den Trageriemen) Stempel ist mit Kuli vermalt, könnte 45 sein

    1 US Bratpfanne mit dem klappbaren Bügel, Leyse 1945

    1 ital. Kochgeschirr, ergänzt mit einem US Bügel

    1 schwarzes deutsches Kochgeschirr ohne Stempel

    1 Kochgeschirr Wehrmacht

    1 Esbitkocher Wehrmacht

    1 Feldflasche ohne Filz

    diverse Riemen, Häringe...


    Dann wohl noch vom Sohnemann

    1 Tarnjacke BW 50er Jahre (aber sehr ausgeblichen RV defekt und desolat)

    1 Tarnhose BGS Zustand 2-3

    Diverse Tarnnetzfetzen vom Partykeller

    ...und ich hab bestimmt noch was vergessen.


    Natürlich alles NICHT kammerfrisch und teilweise defekt.



    Ach ja, im alten Schuppen stand noch ein alter OPel Olympia aus den 50ern in Kombiausführung. Den musste ich stehen lassen.


    Alles in allem MEIN 6er im Lotto. 8]


    Bernd

    "Nur wenige sind es wert, daß man ihnen widerspricht"!

  • Moin,

    cool, ..... :-)

    Ich hätte nachdem ich das meiste gesichert habe, bei den Entrümplern noch mal

    nachgefragt. Da sind bestimmt noch viele Teile gewesen, wo sie etwas Wert vermuten,

    oder sich jetzt noch nicht entscheiden konnten, es wegzuwerfen.

    Auch, ob der Opel zu verkaufen wäre, ist immer eine Frage wert.


    Es gibt auch Leute, die Freuen sich, wenn jemand anderes etwas in ehren hält.

    Nicht nur Personen, die plötzlich Dollarzeichen in den Augen haben.

    Aus Angst vor der letzten Sorte, hätte ich erst gesichert, dann gefragt.


    Gruß

    Klaus

  • Moin,

    als hier die NL-Landmacht abzog, hatte dieser Schrottplatz ein kleines Problem:

    Immer wieder war in den Schrott-Containern scharfe Munition zu finden.

    Nicht nur langweilige Übungsmunition !

    Vermute, da werden einige bekiffte Holländer etwas Ärger bekommen haben. :dev:


    Wenn also irgendwo groß aufgeräumt wird, da landen auch Sachen im Müll,

    die da eigentlich nix zu suchen haben.


    Von den Holländern habe ich eine mega geile Kabeltrommel und diverse Fahrzeuglampen

    auf dem Schrottplatz eingesammelt. Auch ein neuwertiges dickes Tau, ca. 100m.

    5t Winden gab es Gitterboxweise, genauso wie Fahrzeug-Unterlegkeile.

    Eine komplette Werkstatteinrichtung, Containerweise Putzmaterial,

    Tauwerk, 1-Achsabhänger mit Generator, Sandbleche usw.


    Teile sind Jahre später noch zu erkennen, in dem Treat damals von mir über diesen Schrottplatz:

    "Normaler" Schrottplatz in Zeven


    Gruß

    Klaus

  • Mein Schwiegersohn, der bei StOV arbeitet, konnte zwei Bw-Fahrräder vor der Verschrottung retten und hat sie mir übergeben:





    Beide Fahrräder waren nicht mehr fahrbereit.

    Aber mit ein bißchen basteln konnte einese schnell wieder instandgesetzt werden.



    Das zweite Rad bedarf jetzt allerdings noch der Ergänzung einiger Teile, wird aber auch noch wieder auf die Straße gebracht und genutzt.


  • Fendt werden bei uns angezündet...ich finde den Einsatz-Bericht leider nicht mehr > aber Anfang des Jahres wurde ein Fendt bei uns abgefackelt :dev:

    Ich tippe da aber eher auf Wartungs-Mangel > Turbolader-Schaden...offizielles Unternehmen :no:

    Bullitreiber / Robert


    kostengünstiger Hersteller von CO2 und Überlebender der 1975 prognostizierten Eiszeit, des Waldsterbens, des Konsums von Salz und Eiern, des Millenniumbugs und der Klimakatastrophe.

  • Fendt hat keine eigenen Motoren hergestellt - also zugekauft bei Deutz oder MWM oder Perkins oder MAN (wie im Schlüter)?!


    Bei Liebherr hab ich kurz geschluckt, wie mir jemand glaubhaft erzählt hat, dass die eigene Motoren herstellen und sogar für andere mit extra Label!

    Jetzt baut LIEBHERR die 10 Zylindermotoren für die MAN - Schwerlastzugmaschinen und gießt Deckel mit dem MAN Logo wie zu den besten Zeiten als Mercedes und MAN noch im Gemeinschaftsbüro zusammenhockten.


    In den aktuelleren Kirovets werkelt auch ein 4-Takt Detroit Diesel S60 (mein CAT Handy heißt auch S60) mit bis zu 550PS.


    Gruß

    Benedikt

    Anamnese: Den LKW-Schein auf der Emma gemacht als die ersten MAN KAT 8x8 in Dienst gingen. In der Grundausbildung wurde ich mit dem Detroit Diesel Virus in der Wanne der Panzerhaubitze M109G infiziert.

    Heute leb ich damit - kein Az kann mir helfen - mit der Idee einen 12V92TAB umgekehrt ins Heck eines KAT 4x4 einzubauen um damit die road of bones zu befahren.

    Wo bin ich also nicht besser aufgehoben als wie hier?

  • Und Harleys hat man ab 1935 in Japan gebaut.

    Datt ist aber gar nicht das Thema.

    Gestern haben die bei uns die Bushaltestelle abgerissen

    und niemand der was brauchen hätte können,

    wird was abgegeben.Das muss alles teuer endsorgt werden.

    Da kannst du mit noch soviel Bier und Schnaps kommen.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Hallo,

    Liebherr baut Dieselmotoren mit bis zu 20 Zylindern und über 100l Hubraum, bei den kleinen Motoren kooperiert Liebherr mit Deutz. Im Panzer Lynx steckt auch ein Liebherrmotor. Außerdem ist Liebherr auch ein großer Lieferant für Rüstungsgüter.

    Gruß Stefan