Wasser im Fußraum

  • Der Winter kommt bald, also Sauwetter und Schnee. Was tut Ihr eigentlich so gegen das Wasser im Fußraum, das unweigerlich von den Füßen abtropft? Beim Wolf kann ich die Matten bis aufs Blech runter rausnehmen und Zeitungspapier reinstopfen, aber immer gelingt mir das auch nicht. Unter den Matten sind auch mal Kieselsteinchen, die den Lack durchgescheuert haben und schon zu kleinen Roststellen führten. Nicht schlimm, aber ärgerlich.

    Wie geht Ihr mit dem Wasser im Fußraum um?

  • 1. Schuhwerk von Verschmutzungen vor dem Einsteigen befreien. Eine Bürste hilft.


    2. Gummimatten mit hohem Rand, die nach jeder Fahrt ausgeschüttelt und abgebürstet werden.


    3. Regelmäßige Reinigung des Fahrzeugs. Es ist ein Fortbewegungsmittel, aber sollte nicht wie eine Müllkippe mit Bauschutt, Dreck, Tierkörperresten und anderen Abfällen aussehen.


    4. Wasser mittels Tuch aufnehmen.


    Wöchentliche Reinigung für mindestens 1 Stunde wirkt da Wunder.

    Es sind zwar Armeefahrzeuge, aber die müssen ja nicht aussehen wie Baustellenhuren oder gerade über den Hindukush geprügelt.

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:

  • Da gabs mal was von Car-Box oder so.

    Ich habe die Dinger auch im Wolf.Keine Designerstücke, aber zweckmäßig.

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint: :lol:

  • Ich benutze seit 7 Jahren keine Fußmatten im Wolf.

    Wenn ich Wasser und Dreck drin habe, wird der ausgesaugt/trocken gewischt.

    Sollte es Schlamm sein, kommt der Gartenschlauch/Druckluft zum Einsatz.

    Unter den Leisten ist so viel Fluidfilm, daß ich mir da keine Gedanken machen muss, die Blechwanne ist doch Pflegeleicht.

    Ist aber auch nicht mein Alltagsauto, dafür ist der Cherokee da, und der rostet schon seit Indienststellung.;;DD

  • Was machst Du mit deinem Wolf, wenn Du ihn jede Woche mindestens 1h sauber machen musst? =O

    1-2h brauch ich nach nem staubigen Treffen...


    Mein aktuelles grünes Fahrzeug wurde mir vom Verkäufer so hingestellt, dass ich da einen ganzen Tag nur damit beschäftigt war es zu reinigen.

    Dreck, Staub, Tierhaare in dicken Schichten und jeder Ritze. Man hatte das Gefühl, dass damit tote Tierkörper über Stock, Stein und verschlammte gemähte Wiesen transportiert wurden.

    Gründlichst Waschen, aussaugen, Scheiben reinigen, Dachhimmel, Sitze und Teppiche mit Nasssauger und Reinigungsmittel bearbeiten, desinfizieren, Ozonbehandlung und abschließend alles mit Kunststoffpflegemitteln liebevoll behandeln.

    Das Ergebnis hat sich aber gelohnt.

    Sieht von drinnen aus wie neu. :)

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:

  • Moinsen!

    Welches ergrünte Fahrzeug hast Du denn neuerdings in Pflege genommen?

    :engel:

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint: :lol:

  • Stoeffen : Ist nichts besonderes. Eine sehr praktische alltagstaugliche Kiste mit 1,45t Zuladung. Festes Dach und solider Saugdiesel. :)

    Marc081 : Ein Bekannter hat eine Autoaufbereitung. Da habe ich mich austoben können.


    Aber unter dem Dreck habe ich die gute Basis gesehen. :)

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch: