Tagesbilder

  • Ich habe heute vom Ostseestrand ein interessantes Fundstück geborgen:



    Nannte sich mal Gabel ...



    Schon interessant, was für Formen die Bewegungen im Wasser und Sand der Gabel gegeben haben ...



    Ein wenig Muster ist bei der langen Liegezeit auch noch erhalten geblieben ...



    Eine Markung war auch noch vorhenden



    Ich würde das als einen Anker mit einer Figur rechts und linkes deuten. Weiterhin befindet sich eine gerahmte 20 daneben.


    Kennt einer den zugehörigen Hersteller ?


    Fand ich auf jeden Fall interessant und habe es gleich mal zur Freude meiner Frau mit nach Hause genommen ...

    Gruß - Kai


    BUNDESGRENZSCHUTZ - GSK Küste - BGS See - KüEH (KüstenEinsatzHundertschaft)

  • HuffDuff Auch von meiner Seite die allerbesten Genesungswünsch!
    Ab sofort kannst du zweimal Geburtstag feiern und dein Schutzengel hat ne Kerze verdient. Mensch mensch. :schwitz:

    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du dich gut erholst und genug Zeit hast um wieder vollständig zu genesen!

    :barett-gn:                        :ilsef:                                             :3D:

  • hehe, 6 Zentner ist doch garnix.

    Der Rekord bei uns liegt bei einer Palette Betonestrich (1200 kg) in einer Tour. Der Kunde wollte selbst fahren weil ihm die Fracht mit Kran zu teuer war. Ich dachte er fährt 2 oder 3x.

    Ja und? Was hat das mit meinem Tagesbild zu tun. Ist Dem seine Sache. Bei mir wars anders.

    Gruß vom Iltismax


    Bremsen macht nur die Felgen schmutzig :)

  • die Punze sagt „20“ - also versilbert (niedrigste Stufe, geht bis 120 „Schichtdicke“) und vorne ist der Hersteller - hier kenne ich das Zeichen nicht aus dem Kopf - wäre es etwas aus Flensburg, dann wüsste ich es direkt ;)

  • Update:


    Clarfeld & Springmeyer, Hemer, 20er Punze versilbert

  • Auch vom mir gute Besserung, HuffDuff.


    Was die Gabel betrifft,die wird einer zu irgendwas missbraucht haben

    und dann einfach über Bord geschmissen haben.Was wäre, wenn du da barfuss

    reingelatscht wärst?Nur weil man was ins Meer schmeisst, ist es nicht weg,

    nen ganzer Ozean voll Plastik beweisst uns das.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • @ Kai : Ich mutmaße mal , Du hast die Gabel zumindest in Sichtweite der Seebrücke gefunden ... ? Dann würde ich annehmen , dass die Verformungen beim Aufspülen des Strandes in den Rohren enstanden ist .


    Edit: Auch von mir natürlich beste Genesungswünsche an HuffDuff !

  • ... nö ...


    Die Gabel mit den floralen Ornamenten und den langen Zinken ist deutlich älter und lag in der Nähe der ersten Hafenortes.

    Die wird mal versehentlich über Bord gegangen sein und wurde dann im Laufe von Jahrzehnten verformt und durch die Strömung an den Strand transportiert worden sein.

    Am Fundort findet man auch noch viele Bruchstücke von alten Tonpfeifen, die seinerzeit von den Seeleuten gerne genutzt wurde und im Falle eines Bruches einfach über Bord geworfen wurden.


    Aber, die wahre Geschichte kann die Gabel nicht erzählen, so dass es bei Mutmaßungen bleiben wird.

    Gruß - Kai


    BUNDESGRENZSCHUTZ - GSK Küste - BGS See - KüEH (KüstenEinsatzHundertschaft)

  • Hallöle,


    Besteckteile gehen meistens mit den Küchen-, oder hier vermutlich Kombüsenabfällen über Bord. Da wird es kaum einen Bauern geben, der wenigstens früher nicht schon mal so ein Teil beim Mist schippen aus dem Misthaufen geborgen hat :winky:

    Kai, ein toller Fund, jedenfall besser als z.B. Bernstein der sich dann als Phosphor heraus stellt, oder anderer verklappter Sonderabfall.


    Servus der murkser

  • Zwar kein Tagesbild, passt aber gerade. Diesen Löffel habe ich vor Jahren mal aus unserem Dresdner Garten ausgegraben. An der Stelle stand mal ein Haus, was mich schätzen lässt, dass er da 60-70 Jahre im Boden lag. UND DAS UNVERSEHRT! Den Knick hat mein Spaten rein gemacht, was man auch gut an der Kerbe sieht, schade eigentlich, aber ohne den Knick könnte ich mich wohl auch nicht dran erinnern. Das Bild mit der Punzung habe ich groß gelassen, vielleicht könnt Ihr ja was dazu sagen?






  • ... habe mal mein Glück versucht und die Stempelung vergrößert:



    Zur Stempelung "DEP" habe ich im Netz nichts gescheites gefunden.

    "ALPACCA" ist die Legierung des Materials:

    Zitat

    Neusilber ist die Bezeichnung für eine Kupfer-Nickel-Zink-Legierung mit hoher Korrosionsbeständigkeit, Festigkeit und silberähnlichem Aussehen. Neusilber wird insbesondere für Tafelgeräte (Essbesteck, Servicebesteck und Korpusware), Musikinstrumente (Querflöte, Trompete, Oboe), Beschläge und Schmuck verwendet.

    Für Neusilber gibt es auch die Bezeichnungen Alpaka/Alpacca, Argentan, Minargent, die französischen Bezeichnungen Cuivre blanc und Maillechort sowie die aus dem Chinesischen stammende Bezeichnung Packfong. Auch die Bezeichnung Hotelsilber wird verwendet. Im Spanischen ist Neusilber auch als plata alemana und im Englischen als German Silver (beides deutsches Silber) und nickel silver bekannt. Galvanisch versilbertes Neusilber wird als Chinasilber oder Alsenid[1] bezeichnet.


    Mal sehen, ob Till (SDP) dazu noch etwas konkretes aussagen kann.

    Bin gespannt ...

    Gruß - Kai


    BUNDESGRENZSCHUTZ - GSK Küste - BGS See - KüEH (KüstenEinsatzHundertschaft)

  • Moin,


    hier geht es um die geschütze Legierung "Neusilber" - DEP ist nach meinem Stand dann die Abkürzung für "geschütztes Warenzeichen" (déposé)


    In jedem Fall sieht man hier auch wie sich die Oberfläche verändert hat. Vielleicht habe ich irgendwo auch noch Fotos von 925er Silber das nach 70 Jahren aus der Erde kam...

  • Ich habe heute vom Ostseestrand ein interessantes Fundstück geborgen:


    Nannte sich mal Gabel ...


    Schon interessant, was für Formen die Bewegungen im Wasser und Sand der Gabel gegeben haben ...

    Mir sieht es danach aus, als sei die Gabel durchaus mal absichtlich so umgebogen worden. Nennt sich dann Kunst ;-)

    Vor vielen Jahren gab es auf Cuba im Urlaub davon einen ganzrn Haufen zu kaufen. Da wurden Dekogegenstände und Schmuck draus gefertigt.