Tagesbilder

  • Ich habe heute "mein Glück versucht" und den Steili zur AU und HU gebracht. Es hat sich offensichtlich gelohnt, dass wir am Samstag 5 Stunden lang am Polo gearbeitet haben. :H:



    Gruß, Eve

    PS: Beim Vorbesitzer wurden vor guten 2 Jahren in einer Fachwerkstatt die Bremsleitungen erneuert und vor der Hinterachse mittels Nippeln angeflanscht. Jetzt sagte mir der "B. Eng.", dass das nicht zulässig sei? hmmm Hat da zufällig jemand was Greifbares zur Hand?

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:

    Abwarten und Tee trinken. Wenn das nicht hilft, mit der Kanne werfen . pfrtz

    89572-evemobil-klein-gif

  • Ich komme momentan nicht auf die Hebebühne. Die Nippel sind kurz vor dem Ende der Bodenplatte auf der Fahrerseite. Ich schaue nachher mal, ob ich das anders ablichten kann.


    Gruß, Eve

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:

    Abwarten und Tee trinken. Wenn das nicht hilft, mit der Kanne werfen . pfrtz

    89572-evemobil-klein-gif

  • Alexander [G]

    Wir hatten selbst bei der Dekra mal Probleme....

    Es gibt Schnellverbinder mit Schneidringe, die wollen Sie nicht sehen....

    Aber die Verbinder von Eve T3TDSyncro sind zum Bördeln, da gabs dann nichts mehr zu beanstanden....

    Meines Wissens sind die Verbinder mit den Schneidringen an den (weichen) Bremsleitungen nicht nur nicht gern gesehen, sondern auch direkt verboten.


    Beim G bekam ich mal vom KÜS die Empfehlung doch nur den einen (weil angerosteten) Teil der Leitung zu ersetzen und dazu so einen Verbinder (den zum Bördeln) zu nehmen.

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Ja, die verbauten Verbinder sind zum Bördeln. Wenn es welche mit Schneidringen wären, dann würde ich das verstehen. In der Bremsanlage herrscht ja, bei entsprechender Kraft (Vollbremsung) sehr viel Druck.


    Gruß, Eve

    Die Nippel sind kurz vor dem Ende der Bodenplatte auf der Fahrerseite.

    Das habe ich etwas unglücklich formuliert. Das ist zwischen der Bodenplatte und der Hinterachse, also quasi in der Luft.


    Anders kann ich das so nicht fotografieren. Alexander [G]


    Gruß, Eve

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:

    Abwarten und Tee trinken. Wenn das nicht hilft, mit der Kanne werfen . pfrtz

    89572-evemobil-klein-gif

  • Ich habe das nicht gemacht. Das war beim Vorbesitzer, da hast du aber recht. Muss ich demnächst mal ändern.

    Das mit dem Schlauch macht Sinn, muss ich dann auch noch kontrollieren.

    Wobei mir das aussieht, wie wenn das umgekehrt wäre. Am Handbremsseil ist ja ein Kunststoffhalter. Ergibt aber beides irgendwie keinen Sinn.:/


    Gruß, Eve

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:

    Abwarten und Tee trinken. Wenn das nicht hilft, mit der Kanne werfen . pfrtz

    89572-evemobil-klein-gif

  • Mein Tagesbild:


    Der Bienenfresser ist wieder da.


    Diesen Vogel habe ich letztes Jahr (2020) das erste Mal hier bei uns im Garten gesehen.

    Nun auch im zweiten Jahr. Es sind immer mehrere Vögel im Schwarm. Dem Flug und dem Fangen der Insekten in der Luft zuzusehen ist ein Genuss.


    Ein wirklich schöner Vogel mit geilen Flugeigenschaften, finde ich.






    Gruß

    Carsten

  • Tagesbild und Frage in Einem...hmmm:engel:

    Heute fand sich auf Arbeit eine eigenartige Spannzange..



    Kennt jemand den Zweck dieser, ungewöhnlich kompliziert aufgebauten, Zange?


    An dem Dorn , hinten am Griff der Zange, wird eine Feder gesessen haben.


    Ein Dorn fehlt, falls es so war.


    Der Platz war vor und nach dem Krieg ein Lagerplatz für Dampfschiff-Kohlen.





    Der Handschuh hat Gr.12

  • Tagesbild vom Samstag, nachdem Ich den Rasen weg gefahren habe.....

    Zwischen meinem GT (1969) und dem 8R (2021) liegen 52 Jahre.....




    ....und 12,5 Tonnen. ;-)

    Grüße Markus



    Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

  • Da musst du mit deinem GT ja aufpassen, dass du nicht unter die Räder vom 8R kommst...


    Ist schon ein krasser Unterschied, was damals den Bauern glücklich gemacht hat und was heute da so auf den Feldern, Äckern und sonstigen Örtlichkeiten rumtreckert.

    German by nature Irish by heart! 6456693bbw.gif


    Metkelterer zu Ennepetal


    69699-koralle-png  69754-k%C3%BCbel-gif  71989-fotograph-52-gif



  • Da muss der kleine Fendt ja ganz schön aufpassen, daß er nicht in den Ansaugbereich

    vom John Deere gerät.:deck:;\D

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint::lol:

  • Zitat

    Mein R 324 war 1959 als er gebaut wurde ein typischer mittelgroßer Schlepper- mit 27 PS

    yepp, das ist sicherlich in der Tat unbestritten so gewesen.


    Am Ende hat sich aber die Weltkugel gedreht und die Entwicklungen haben in vielerlei Hinsicht ihren Lauf genommen.


    Meine Großeltern bzw. meine Eltern hatten zunächst Einen Deutz D15 (runde Haube, dunkelgrün), später einen D3006 (eckige Haube, hellgrün) in der "Nebenerwerblandwirtschaft".

    Heute gibt es auf dem Dorf noch zwei Landwirte und auf den Feldern vermutlich keinen einzigen Grenzstein mehr ...


    Der hellgrüne schlummert zur Stunde neben dem 181 in der Scheune, Grund und Boden werden aber eben von den dicken Jungs der verbliebenen zwei Landwirten bewegt - mit letzterem habe ich mich ehrlich gesagt auch arrangiert ...


    Gruß fux

    Orthographie und Interpunktion des Beitrags sind frei erfunden.
    Jegliche Ähnlichkeit mit früheren oder derzeit gültigen
    Rechtschreibnormen wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.