Tagesbilder

  • Die sind ja auch super. Bestes Fahrwerk daß VW dem Käfer je spendiert hat :thumbsup:. Mein Cabrio ist ja auch ein '02. Nur formell gefällt mir der '03 immer noch nicht. Zu sehr Golf von innen.

    habe beides gehabt- der 1303 ist mir angenehmer- muss aber zu geben mit 1600er Doppel Vergaser, hintere Austellfenster und Faltdach ist natürlich ein der beste Kombination


  • Muss man die "Beschaffungsstrategie" verstehen?


    Die haben doch aktuell MAN und IVECO LKW in ähnlicher Ausführung im Zulauf, warum dann noch ein Exot dazwischen?!


    -Oder waren die Corona-Hilfen nicht breit genug gestreut???

  • Ich finde das Fahrzeug nicht gut. Zuviel Fahrerhaus und Reifenlager, und zu wenig Nutzfläche. Die macht höchstens 60% des Gesamtlänge aus.

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)

  • Das sind immer die Momente die das Herz höher schlagen lassen (für Mich) ..... mal nicht in Grün - Ausnahmsweise.

    Weckt gleich die Kindheitserinnerungen .


    Letzte Woche einen wunderschönen 123er auf Rewe Parkplatz stehen sehen und auch noch mit Stuttgarter Kennzeichen ,

    na da habe ich erstmal gewartet bis der Besitzer rauskam und Ihn natürlich gleich angesprochen....

    GRÜSS GOTT und wir kamen ins Gespräch , wer/ wo/ wie/ wann wohnte , was gearbeitet wurde und und und ... Ruckzuck war ne Stunde vorbei und

    Ich musste ja auch noch was Arbeiten. Ich habe Ihn dann eingeladen mich in meiner Firma aufn Kaffee zu besuchen um weiter zu "schwätzen" ;-)


    Freitag letzter Woche stand die Classicweisse Schönheit vor der Werkstatt....

    Herr H. sagte, die Batterie ist laufend leer und trotz fahren springt er nicht mehr an...

    Der Übeltäter war ohne Bosch-Tester :engel: schnell gefunden... "dei Lichtmaschine hat den Geist aufgegeben" Übrigends die erste seit 1982 und 370000 km. !!


    "Beschtellsch halt eune" , hat er gesagt....:thumbsup: Leider aber beim Stern seit 2019 nicht mehr Lieferbar...


    BOSCH hatte auch nichts kurzfristiges lieferbar, aber direkt über Valeo eine bezahlbare bekommen.... ohne daß irgendwas umgebaut werden musste .

    So LiMa bestellt / Ersatzbatterie eingebaut daß er wenigsten hin und herfahren konnte.... und wir sprachen weiter..

    Jetzt kommt die schöne Geschichte wie Ich finde,

    Er holte einen Ordner raus mit der Orginal Bestellung bei der Mercedes Benz Niederlassung Stuttgart Türlenstrasse


    Sein Vater bestellte 09.1977 diesen Classicweissen(737) 280E mit Stoff Blau(032)

    Mit folgender Sonderausstattung:

    1 Mercedes -Benz Typ 280€ Limousine 31.090,00 Mark

    420 Getriebe Automatisch Mittelschaltung 1810,00 Mark

    466 Zentralverriegelung 350,00 Mark

    480 Niveauregelierung 865,00 Mark

    502 Aussenspiegel rechts 1 05,00 Mark

    550 Anhängevorrichtung 553,00 Mark

    591 Warmed.Glas m.Heizb.Heckscheibe 285,00 Mark


    Der Wagen wurde allerdings erst 04.1982 !!! Ausgeliefert !!!


    Wahnsinn oder , kein Pfennig Nachlass ! Die MwSt betrugen übrigens damals noch 13% ;\D

    Den Drehzahlmesser m.Uhr hat er selbst nachgerüstet der hätte sonst damals nochmals extra 198,00 Mark gekostet....

    Ach ja, die 15 Zoll Barockfelgen vom 126er wurden als Herr H. den Wagen von seinem Vater bekam nachgerüstet,

    Original war er mit 14 Zoll Stahlfelgen und Blechradkappen ausgestattet gewesen.

    Den Wagen will Ich Euch natürlich auch nicht vorenthalten






    Ich mag diese Oldtimer sehr... und wie man sieht mit Pflege halten Sie ewig.


    Da trink Ich erstmal ein kaltes Bierchen drauf



    Zum Wohl

    Grüße Markus



    Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

  • ... uff, ehrlich? warum das? in zeiten "kurz" nach der ölkrise etc. hätte ich das jetzt ehrlich gesagt nicht erwartet und an den chips wirds wohl nicht gelegen haben - die basis wuchs damals auf jedem kartoffelacker ... :dev:

    meine eltern fuhren damals brav passat b1 😇

    Orthographie und Interpunktion des Beitrags sind frei erfunden.
    Jegliche Ähnlichkeit mit früheren oder derzeit gültigen
    Rechtschreibnormen wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

  • ich erinnere mich noch an dielangen LIeferzeiten, damals haben viele Verträge abgeschlossen um die mit gewaltigem Aufschlag (mehrere tausend Mark)kurz vor der Auslieferung zu verkaufen.

    Als die Lieferzeithype vorbei war, haben viele richtig Geld verloren, weil das mit den Aufschlägen nicht mehr funktionierte und Daimler auf Abnahme des Fahrzeuges bestand. Schorsch

  • Hier ist ordentlich Sturm und ich mag gar nicht raus. Der erste Igel ist eingezogen. Er wurde uns letzte Woche vom Nachbar gebracht und hatte nur 190gr.

    Jetzt kann er sich vollfressen, hat auch schon 60gr. zugelegt und hat ein sicheres Plätzchen.

    Gruß vom Iltismax


    Bremsen macht nur die Felgen schmutzig :)

  • Unsere Hündin hat angefangen Ihr Futter ausm Napf zu nehmen und daneben zu legen, sprichwörtlich Ihr essen mit den Igeln zu Teilen ;-)

    Unglaublich.



    Jetzt haben wir Sie öfters zu Besuch...

    Grüße Markus



    Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

  • Heute mit meinem 21 Jahre alten T4 die 400000 tausend Km vollgemacht.
    Ich glaube nicht das heutige Neufahrzeuge das ohne große Probleme schaffen werden.

    Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, wo jeder bemüht war, seinen ehemaligen Neuwagen abzustoßen, bevor er die 80.000 km voll hatte.

    Man erwartete zunehmend technische Probleme und bekam weniger Geld für das Auto, weil die dann weniger gefragt waren.


    Heute kann man schon noch mit gutem Gewissen Autos mit deutlich höheren Kilometerleistungen zu noch recht stolzen Preisen erwerben und davon ausgehen, dass die noch etliche Kilometer abspulen.


    Woran liegt das?

    Geringere Fertigungstoleranzen durch Automatisierung, bessere Rostvorsorge.


    Aber natürlich auch mehr Kunststoffe statt Blech und komplizieret Steuerelektronik, die vielleicht den Motor besser schützt. Beides mit dem Problem Umwelt , Resourcen und Ersatzteil-/Reparaturproblematik.


    Alles hat seine Vor- und Nachteile.


    Ach ja: Mein Alltags-Jeep Comander steuert stramm auf die 250.000 zu und man sagt, dass diese Autos auch in der Regel für weit jenseits der 300.000 km gut sind. Bisher gab es weniger Probleme, als mit meinem alten Vito-Allrad, der ähnlich alt war. Der steuerte auch schon gut auf die 300.000 zu.


    Ach ja: Glückwunsch zu den 400.000 :pump:

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Einspruch :-D
    Bei den heutigen in Kleinwagen verbauten Motoren ( geringer Hubraum, oftmals Dreizylinder, aber per Turbolader auf dreistellige PS-Zahlen hochgepusht) kann man meiner Erfahrung nach nicht annähernd die Laufleistungen früherer Exemplare mit "normalen" Saugmotoren erwarten. Dazu kommt daß in der Motorperipherie wesentlich mehr Bauteile zwecks Leistungssteigerung und Schadstoffreduzierung verbaut sind (den Sinn oder Unsinn lassen wir mal außen vor) und somit deutlich mehr Fehlerquellen oder potenzielle Ausfallmöglichkeiten vorgegeben sind.
    My two cents :schulterzuck:

    Grüße von Lorenz, irgendwo da draußen...



    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • naja, reden wir mal nicht von Kleinwagen:

    mit Neuwagen hab ich ja generell nichts am Hut

    (tatsächlich ist mein einziges Kriterium bei der grade laufenden Suche nach einem WInterauto: das Baujahr muss vor 1990 sein)

    aber in unserem dienstlichen Fuhrpark sind natürlich geleaste Firmenfahrzeuge und die müssen wir nach drei Jahren und 150.000km abgeben, da ist dann noch alles in bester Ordnung

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Meine Dieselfahrzeuge aus meiner Berufszeit haben bei 40 tKm Jahresleistung, klaglos 300 tKm abgespult und waren vom Motor noch völlig i.O.

    Mein erstes Rentnerauto war dann ein Yeti Benziner mit 1,6 ltr und 160 PS.

    Ab 75 tKm brauchte der 1 ltr Öl auf 1 tKm und alle 7 Monate neue Kerzen weil sie verölt waren.

    Bei 90 tKm war dann endgültig Schluss. Ein wirklicher Kleinwagen war das nun nicht gerade.

  • Moin,

    heute keinen Sonnenauf- oder -untergang, sondern nur eine Situationsdarstellung. Gestern war's genauso... ätzend nass :-(


    Meine beiden Dicken dürfen bei den Bodenverhältnissen nicht auf die Weide, das verursacht einfach zu viel Schaden an der Grasnarbe. Die stehen genervt auf dem gepflasterten Auslauf am Haus.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Zu Beitrag 5831: Die langen Lieferzeiten waren unter anderem auf den Lieferverzug von so unwichtigen Teilen wie das Armaturenbrett und Mittelkonsole zurückzuführen. Der Lieferant war über 12 Monate im Rückstand, weil der Schaumkanal nicht richtig zum laufen gekommen ist. Ich habe damals als Werkschüler bei eben diesem Lieferanten 98 - 100 Teile in 10 Stunden ausgeschnitten, also alle Luftdüsenlöcher und die Schächte für den Mitteleinbau und die Instrumente. Messer nach maximal 10 Teilen nachschleifen.

    Grüße

    Wolf