Tagesbilder

  • Zu Beitrag 5831: Die langen Lieferzeiten waren unter anderem auf den Lieferverzug von so unwichtigen Teilen wie das Armaturenbrett und Mittelkonsole zurückzuführen.

    Das ist mal eine richtige Aussage! Hoch Interessant!

    Und das zu einer Zeit als es noch volle ET-Lager gab und nicht wie "heute" alles Just-in-time produziert wird....

    Grüße Markus



    Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

  • Nach einer kleinen Bewegungsfahrt heute und Volltanken.... ;( stand der KAT in der Halle so günstig im Sonnenlicht, daß er nach 4-5 Minuten immernoch leichte Rauchzeichen abgegeben hat .. Ist mir sonst noch nicht aufgefallen.....:pfeif:



    Grüße Markus



    Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

  • Das A Team hat wieder zu geschlagen

    8Jahren nach den Kaufen und viele Klagen von Junior das er nix hört hinten im Wolf sind letztendlich die Lautsprecher auch im hintere Teil des Wolf eingebaut 8]

    Hauptsache Vater und Sohn hatten Spaß - über nützlich oder ned müssen wir ned streiten :bier: :wein:







    42306926hm.jpeg


    42306927ba.jpeg


    42306928kl.jpeg


    42306929lw.jpeg


    42306930br.jpeg


    42306931au.jpeg


    42306933me.jpeg

  • Hallo,


    heute morgen am "fly inn" ;\D ...



    … normalerweise gibt es hier immer Spatzen, Meisen und ein paar Tauben zu sehen. Diesmal aber waren es ganz seltene Gäste am Futterplatz : Rebhühner :huh:

    waren eigentlich noch nie hier zu Gast. Bin mal gespannt ob ich die dann öfters vor die Kamera bekomme …

    von den Igels die sonst immer vorbei gekommen sind, ist bis jetzt leider weit und breit nichts zu sehen, schade :schulterzuck:


    Gruß

    Gerd

  • Moin,

    ja, finde ich cool wenn der Papa mit dem Sohne, und der Sohn dann auch noch Interesse an handwerklichen Dingen hat.

    Aber beim nächsten Mal soll der Junior sich mal gescheite Schuhe anziehen. So ein Schweißerfloh in den offenen Schuhen kommt nicht gut.

    Ist auch nicht spaßig wenn das verbrannte Plastik am Fuß hängt.

    Die Schutzbekleidung fängt am Schuh an!

  • Auf meine 2000er VW Golf TDI 90PS habe ich letzten Monat 600.000 voll gemacht. Und er schnurrt immer noch wie ein Kätzchen.

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)

  • Die 2 Fabias mit 1,9l SDI Motor in einer Firma, die täglich fahren mussten, hatten damals auch weit über 1.000.000km runter und liefen einwandfrei. Die wurden dann von Skoda zurückgekauft und untersucht, warum sie so lange hielten.

    Regelmäßige Wartung, sinnige Fahrweise und vergleichweise wenig Leistung aus viel Hubraum. Geringe mechanische Beanspruchung und wenig fehleranfällige Teile, dann läuft so ein Motor auch lange.


    Das Gegenteil sieht man bei den aktuellen Motoren. Wenig hubraum, hohe Beanspruchung und immer mehr fehleranfällige Teile. Dazu dann noch ständige Materialeinsparungen.

    Das ergibt Motoren, die im Normalbetrieb schon an ihren Belastungsgrenzen laufen.


    Vergleichen wir doch mal einen luftgekühlten Saugdiesel mit knapp über 4 Litern Hubraum und etwa 82ps bei fast Standgasdrehzahl und einen 1,0l Turbomotor mit 140PS im Drehzahlbereich einer Motorsäge. welcher wird wohl länger halten?

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:

  • ... haben wir auch gemacht und uns in den Kellenhusener Forst zum Familienspaziergang begeben ...




    ... auch die Wildscheine im Gehege fühlten sich bei dem schönen Sonnenwetter "sauwohl"


    Gruß - Kai


    BUNDESGRENZSCHUTZ - GSK Küste - BGS See - KüEH (KüstenEinsatzHundertschaft)

  • ... auch die Wildscheine im Gehege fühlten sich bei dem schönen Sonnenwetter "sauwohl"


    Moin,

    ich hasse Schwarzwild!

    Wegen dieser Viecher muß ich regelmäßig, wegen der Bejagung, auf Schlaf verzichten.

    Ein unbestimmter Prozentsatz Bundesbürger verlangt nach Energie aus nachwachsenden Rohstoffen. „Biogasanlagen“ werden hauptsächlich mit Mais betrieben. Mais ist Stärkelieferant. Außerdem ist er perfektes Versteck. Um den für die Schweineernährung unverzichtbaren Eiweißanteil zu bekommen pflügen die verfügbare Flächen nach Würmern und Engerlingen um, in der Brut- und Setzsaison nehmen die alles an Eiern und Jungtieren auf was sie finden.

    Das geht zulasten der Vögel, Hasen und Rehe und anderer Viecher die am Boden leben(müssen).

    Wenn man Wildschweine so toll findet — ich mag sie auch sehr gern, gegrillt, als Braten und auch als Wurst :chef:— sollte man das immer bedenken.

    Als Jäger komme ich mir mit den Abschussvorgaben eher wie ein Schädlingsbekämpfer vor. Die Bilder dazu will ich nicht veröffentlichen...

    Mit meinen Mastschweinen (Bunte Bentheimer) hab' ich immer gern gespielt. Schweine sind intelligent und lernfähig. Trotzdem superlecker...

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Sollte man statt der Wildschweine ( die ich allerdings auch am liebsten vom Grill mag ) nicht eher die "Kriegsgewinnler" hassen ? Die Maisbarone , die für diese elenden Biogasanlagen die Scheixxe anbauen , dazu mit immer gewaltigeren Fahrzeugen herumgurken , es für selbstverständlich nehmen , dass ihnen alles und jeder Platz macht , die Strassen vollsauen , weil sie die inzwischen als ihre Betriebsflächen ansehen ? Ich kriege das Brechen , wenn ich mir dazu dann noch das Gejaule anhöre vom guten Hirten , der jeden Tag so früh aufsteht , weil er so selbstlos die Lebensmittel für die Bevölkerung anbaut ...

    " Komm , wir essen , Opa ." " Komm , wir essen Opa ..."
    Denkt dran : Satzzeichen können Leben retten !

  • Eijeijei... das war aber aus vollem Herzen geschrieben :staun:

    ...aber mir fällt beim besten Willen kein Argument dagegen ein... :no:

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • So einen kenne ich auch, sogar ziemlich gut. Ich mache nämlich die Dokumentation für seinen Betrieb.

    Die sind auch ganz schön gekniffen. Erst geködert mit Subventionen, voll ins unternehmerische Risiko gegangen mit ettlichen Millionen, und dann wurden die zugesicherten Leistungen stückweise gestrichen. Das geht nur über Masse, daß da noch was hängen bleibt. Und was die keulen müssen, mit einer Handvoll Leuten möchte auch kaum jemand machen. Einen 8 std Tag kennen die nicht. Die sitzen ja nicht nachts auf dem Roder, weil es nichts im Fernsehen gibt. Glücklich sind die auch nicht mit der Monokultur, daß ist nämlich eigenes Land, meisst seit Generationen, welches ausgelaugt wird und für die Investitionen beliehen ist. Die Grundlast, die Wind und Sonne nicht leisten können, muss ja irgendwie erzeugt werden, wenn die ganzen Atom und Kohlekraftwerke abgeschaltet werden. Der, so saubere, "Ökostrom" ist genauso dreckig, wenn man den ganen Diesel und Fuhrpark und Düngung und Bewässerung mit Grundwasser mitbetrachtet.

    Aber wir wollen ja nicht politisieren hier. Den Bauern die Schuld zu geben, für das was die Regierungen verbocken, ist jedenfalls zu kurz gesprungen.

  • Die Politik macht die Rahmenbedingungen, und anscheinend finden es die allermeisten Wähler so wie es ist toll, oder lassen sich zumindest einlullen :wacko: