Neue Reifen müssen her

  • Moin,



    vorab, ja ich weiß, zum Thema Reifen gibt es schon genug Themen.

    Aber ich habe in der Suchfunktion keine ausführliche Antwort auf meine Fragen gefunden, da ich nicht unbedingt groß ins Gelände will,

    deshalb dieser Thread.


    Die Reifen an meinem Wolf sind mit Baujahr 2004 zweifelsohne "langsam" erneuerungswürdig,

    zudem hat einer eine Schraube gefressen und verliert so 0,1-0,2bar/Woche.


    Nun die Frage, was solls werden?

    Ich muss dazu sagen, ich bin, was Reifentypen und -größen für den Wolf angeht, absolut unbewandert.


    Das Anforderungsprofil ist eher harmlos,

    vll. 1000-2000km/Jahr, 90% Straße, nur wenig Gelände.

    Es sollen auf jeden Fall Ganzjahresreifen sein und sie müssen auf die originalen Felgen passen.

    Zur Zeit sind 225/75 16er montiert.

    Daher zum einen die Frage, welche Größe empfehlt ihr mir genau? (255 müssen es nicht sein....)

    Und welcher Reifentyp /-marke empfiehlt sich für das Anforderungsprofil?



    Danke & Beste Grüße

    Chris

  • ich habe genommen


    Gerneral Grabber AT³


    hat M+S sieht gut aus und laufgeräusch ist beim wolf sowiso egal.....

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)



    31078057ns.jpg

  • Hallo,


    bei mir werden es nächstes Jahr 235 85 16 von BF, ob die als Ganzjahresreifen mit Schneeflockensymbol durchgehen weiss ich allerdings nicht. Tacho muss da wohl nicht angepasst werden, wäre laut meinem Prüfer bei 255 der Fall. Alle anderen eingetragenen Größen würden dann wegfallen, soll aber auch andere Prüfer geben.


    Beste Grüße

  • ich habe genommen


    Gerneral Grabber AT³


    hat M+S sieht gut aus und laufgeräusch ist beim wolf sowiso egal.....


    Ich fahre die auf meinem Puch in 235/85R16 und bin sehr zufrieden. Gut auf der Strasse, auch bei Nässe, mit Schneeflocke und wie du in meinem Thread sehen kannst auch im Gelände extrem überraschend gut!

  • Der 90% Straße ist's total egal was du montiert hast. Wenn die übrigen 10% Modder sind muß ein entsprechender Reifen montiert sein. Mit Straßenprofil kommst du überall hinein, das Herauskommen ist das Kriterium.

    Gegebenfalls musst du eben 2 Sätze Reifen vorrätig halten und je nach Einsatz umrüsten. Oder eine Seilwinde montieren.

    Ich bereife nach dem „worst case“ und nehme Unannehmlichkeiten (Komfort: Lautstärtke, Bremsweg, Glätteegnung etc) in Kauf.

    Und im Übrigen ist das Schneeflockensymbol (noch) keine Vorschrift in der EU.

  • ...bin mit den Cooper Discoverer 225/75 AT Ganzjahresreifen auf der Straße sehr zufrieden. Habe zwar nen Puch mit langem Radstand, aber das sollte keinen Unterschied machen. Kosten inkl. Montage waren unter 500€.

  • Hi,

    nicht jeder hier kauft beim billigsten Lieferanten - es gibt weitere Kriterien beim Einkauf. Zudem muss montiert werden, da nehmen Händler bei Fremdreifen gerne 20 EUR +/Rad.


    Deine Suche ist zudem nicht vollständig, ich sehe den BF Goodrich für 156,50 EUR - das sind dann 782,50 EUR zzgl Montage - 8,90 EUR/Stück. Montierst du Reifen für 8,90 EUR?

  • Hi,

    nicht jeder hier kauft beim billigsten Lieferanten - es gibt weitere Kriterien beim Einkauf. Zudem muss montiert werden, da nehmen Händler bei Fremdreifen gerne 20 EUR +/Rad.


    Deine Suche ist zudem nicht vollständig, ich sehe den BF Goodrich für 156,50 EUR - das sind dann 782,50 EUR zzgl Montage - 8,90 EUR/Stück. Montierst du Reifen für 8,90 EUR?

    Hast sehr recht.... ich wollte das vorhin nicht kommentieren. Die billiginternetkäufer sollen man schön so weiter machen bis wir alle Arbeitslos sind. Ich kaufe vor ort denn die kaufen auch bei mir und ich kann es über die Firma laufen lassen, also Mehrwertsteuer auch noch gespart ;\D

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)



    31078057ns.jpg

  • Bestens empfehlen kann ich die BF Goodrich in 235/85-16. füllt die Radhäuser gut aus. Gut auf der Straße und gut im Gelände. Ganzjahresreifen. Ich bereue nichts.


    Beste Grüße

    Gunnar

    Gleiche Empfehlung, im geschlossenen Puch mit Radhausauskleidungen ein riesiger Zugewinn an Ruhe und die Reifen sind wirklich super bei Nässe und Trockenheit. Sehen gut aus und die weiße Schrift kann ja nach Innen verschwinden.

  • Hast sehr recht.... ich wollte das vorhin nicht kommentieren. Die billiginternetkäufer sollen man schön so weiter machen bis wir alle Arbeitslos sind. Ich kaufe vor ort denn die kaufen auch bei mir und ich kann es über die Firma laufen lassen, also Mehrwertsteuer auch noch gespart ;\D

    Fahrradreifen werden nicht mal für 8,90 EUR montiert ;-)

  • Ich hab die KO2 mit Schneeflocke (letztes Jahr meine ich der einzige AT mit Scheeflocke in der Größe) in Originalgröße gekauft also 225/75R16C, hab 600€ letztes Jahr inkl Montage bezahlt. Hab mich gegen die 235er entschieden, die auch auf die originale Felge passen, weil ich den Wagen nicht noch länger übersetzen wollte, da ich ab und zu mal mit Anhänger fahre und ich manche Steigungen dann mit einem Zugewicht von ca. 5,5 Tonnen nur im 1. Gang den Berg hoch komme. Naja ist vielleicht 1-2 mal im Jahr wenn ich Holz hole.

    BAB fahr ich ebenfalls kaum, so dass mir die Drehzahlreduktion egal ist. Und Optik ist mir nicht wichtig, Optik macht nicht unbedingt besser schneller oder sonst was. Ich will nicht sagen die 235er sind schlechter, im Forum gibt es hierzu genug positive Bemerkungen, muss halte jeder für sich entscheiden. Hab mir übrigens auch die 235er freigeben lassen, vielleicht hab ich irgendwann mal andere Prioritäten und was man in den Papier hat, hat man halt drin.

    Mfg Thomas

  • So, nochmal doof gefragt...

    Wo genau ist der Unterschied bei den beiden Reifen?

    https://www.reifen.com/de/Tyre…exs=containerOrder-online

    https://www.reifen.com/de/Tyre…exs=containerOrder-online

    Im Text finde ich nicht viel, außer der weißen Randbeschriftung.

    Insbesondere die Nasshaftung ist allerdings doch deutlich unterschiedlich....

    Da dann im Zweifel besser den Reifen mit Klasse B nehmen?


    Beste Grüße

    Chris

  • Moin,


    also auf diese EU-Öko Verbraucher-Anzeigen kannst wenig geben, wir haben hier:


    225/75 R16 108H Grabber AT3 bis 210 km/h, Achslast 2.000 kg (1.000 kg/Reifen)
    225/75 R16 115S/112S Grabber AT3 bis 180 km/h (1.215/1.120 kg/Reifen bei Zwillingsbereifung - hier eher nicht relevant), Achslast dann hier 2.430 kg