Neue Reifen müssen her

  • Ich hab schon auch auf die Achslast geschaut. Bei mir sind hinten 1800kg eingetragen, viel Reserve ist da nicht mehr zu 2000 kg. Aber du hast formal ja Recht, beide gehen. Und bei dem riesigen Kofferraum von nem kurzen Wolf muss man erst einmal das Gewicht vom Volumen rein bekommen. Das ist zumindest bei meinem 4 Sitzer schwer. Vg

  • Und bei dem riesigen Kofferraum von nem kurzen Wolf muss man erst einmal das Gewicht vom Volumen rein bekommen. Das ist zumindest bei meinem 4 Sitzer schwer. Vg

    Schwiegermutti und dann noch ein bischen Gepäck, ZACK, ist es um Dich geschehen....


    Ich werde heute abend den Preis abkläre für die Falken Wild Peak AT3WA. mal sehen, auf welchen Preis wir kommen:

    https://www.reifen.com/de/Tyre…T3WA-MS_15290159/15290159

  • Hallo,


    ich habe mich für die BF 235 85 16 KO 2 AT (mit Schneeflöckchen) entschieden.


    Die waren für meine diesjährigen Tourplanungen (Pyrenäen, Karpaten und Albanien) aus meiner Sicht die erste Wahl für meine Motorisierung und lagen mit 160 €/Stück noch im preislichen Rahmen. Im Moment warte ich noch auf die lackierten Verbreiterungen, dann werden sie aufgezogen und eingetragen.

    Mangels Winter besteht im Moment ja auch keine Eile, der Schneetest für den Wolf muss wohl für dieses Jahr ausfallen.


    Beste Grüße

  • Neue Reifen sind drauf, fährt sich richtig gut vor allen Dingen wesentlich leiser als mit dem LM 90, Tacho geht erstmals genau!


    ...Prüfer sagt zur Eintragung- NEIN! Eine Tachoangleichung ist unerläßlich...


    X/


    Analog kann hier keiner mehr, also wird es wohl ein Digitaltacho werden,

    da ein anderes Winkelgetriebe wohl nicht mehr lieferbar ist.


    Für alle die ähnliches Erleben hier die Abhlife:


    https://www.hanshehl.de/tacho.htm


    Beste Grüße

  • Ich versteh das nicht. Mein Tacho geht mit den 225ern eigentlich genau 119 GPS ca 122 aufm Tacho. Ich Prüf das nochmal bei anderen Geschwindigkeiten. Hab es da Unterschiede beim Wolf bezüglich Tacho? Ich lese öfter, das der bei der serienäßigen Größe ungenau anzeigt. Was immer ungenau auch ist. Kann da jemand was zu sagen? Vg

  • Wenn der tacho nicht nachgeht, wozu dann eine Tachoangleichung?? Ich würde mir einen anderen Prüfer nehmen.


    Ansonsten kann man auch die Tachonadel umsetzen - ein kleines Stückchen weiter weg vom Nullpunkt - dann geht der Tacho auch wieder vor.

    Hab den Link gerade nicht paratm, steht aber im W124er Forum beschrieben.

  • Naja, ein anderer Prüfer kostet ja nochmal 122,00 €...


    Nach etlichen Telefonaten mit "Tachospezialisten"


    ("kein Problem, wir schließen die Stardiagnose an"


    - "der ist Baujahr 1992"


    - "äh analog geht bei uns nicht")


    habe ich Dienstag einen Prüfstandtermin bei einer Fachfirma. Wenns nicht passt wissen die was am

    Winkelgetriebe zu machen ist.


    Mal sehen was dabei rauskommt, digital will ich eigentlich nicht im Wolf.


    Fotos von der Verbreiterungslösung für die 235 85 16 wegen der 20 mm Distanzscheiben gibts morgen.


    Die schmalen PU-RIM Verbreiterungen bei ORC und

    den anderen Händlern sind ja leider nicht mehr lieferbar, Gummiband finde ich nicht schön

    und GFK ist für mich rausgeworfenes Geld.


    Beste Grüße

  • Was waren das noch schöne Zeiten, damals in den Achtzigern .

    Hatte von einem hier stationierten Ami einen Blazer K5 gekauft, mit 33er Reifen und 4inches höhergelegt. Nach Steuern und Zoll nun mit Blanko-Brief zum speziell empfohlenen TÜV zur Vollabnahme nach Filderstadt. War die Anfahrt wert.

    Wegen der größeren Reifen wurde geprüft, ob der Tacho angeglichen werden muss.

    Ab auf die Autobahn, konstante Geschwindigkeit von ich glaube 100 km/h laut Tacho (der zeigte Meilen und km/h auf dem Tachoblatt), für eine gewisse Strecke gehalten und mit der Stoppuhr die benötigte Zeit gemessen.

    Das war analog :thumbsup: und dem Prüfer ausreichend.

    J.R.

  • Hallo in die Runde,


    so sieht es jetzt aus:




    Als Verbreiterungen habe ich die vom 463iger genommen, gibt es ab und zu in der Bucht oder in den dazugehörigen Kleinanzeigen zu normalen Preisen. Da die Frontstossstange vom 463iger etwas anders ist, haben wir in die Ausbuchtungen Kunststoff eingesetzt und mitlackiert, fällt fast nicht auf (Bild 1).


    Ich finde das ist eine preiswerte und dauerhafte Lösung, wenn ich sehe was bei den Händlern für Preise für nicht GFK Lösungen aufgerufen werden.


    Beste Grüße