"steel buddies" ist echt die deutsche Version von "top gear"!!!!! Der Wolf ein Kackstuhl?

  • Anamnese: Den LKW-Schein auf der Emma gemacht als die ersten MAN KAT 8x8 in Dienst gingen. In der Grundausbildung wurde ich mit dem Detroit Diesel Virus in der Wanne der Panzerhaubitze M109G infiziert.

    Heute leb ich damit - kein Az kann mir helfen - mit der Idee einen 12V92TAB umgekehrt ins Heck eines KAT 4x4 einzubauen um damit die road of bones zu befahren.

    Wo bin ich also nicht besser aufgehoben als wie hier?

  • Nö ,die sagen Wanderdüne ,wie hier auch alle.

    Die Julie aus Amiland wundert sich, das da nicht

    mehr rauskommt.Aber darf man in Amiland nicht

    sowieso nur 55 Meilen?Da kann der doch noch

    mithalten.Zumal der Hummw noch langsamer ist.

    Zudem ist das schon 3 Wochen her,echte Fans

    schauen das immer aktuell.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • ich käme beim besten willen nicht auf die idee, für einen k30 20000€ auszugeben.

    vor allem,wenn ich in den tv folgen die restauration bei morlock motors verfolge.

    1.der k30 ist nicht wesentlich schneller,2. der wolf ist qualitativ hochwertiger.

  • Lustiger Autoverkäufer der leider nicht wirklich weiss wovon er redet wenn er vom Wolf erzählt...


    Die hatten da auch mal einen Greenliner in der Sendung, war ähnlich oberflächlich auf die Zielgruppe

    zugeschnitten die von so einem Wagen träumt, ihn sich aber nie kaufen wird.



    Beste Grüße

  • Mich wundert das, wie über den Wolf geschimpft wird, dabei waren andere Geländewagen in der damaligen Zeit nicht schneller. Ein Landy, Toyota Landcruiser, Nissan Patrol und so weiter und so fort, waren mindestens genauso lahm. Das hat sich erst allmählich mit der Zwangsbeatmung der Motoren geändert.

    Heute sind die Leute eben CDI, TDI, TSI/TFSI usw gewohnt und kaum einer erinnert sich an die Zeiten von nicht aufgeladenen Vorkammerdieseln und Vergasermotoren. Keine Ausgeburten von Agilität und Fahrdynamik, aber dafür laufen sie eben so gut wie immer.

    Darüber hinaus kann man heute eh nirgends mehr schnell fahren, Bundesstrassen die mit 80km/h und Überholverbotsschildern zugepflastert sind, Autobahnen die chronisch verstopft sind etc. pp. - aber ausgerechnet heute brauchen die Leute alle Autos mit 150 Ps, die 220 Spitze schaffen und in 7 sec auf 100 sind. Auf der Landstrasse kriechen diese Boliden mit omnibusähnlichen Abmessungen (und ebensolcher Übersichtlichkeit) aber auf der Landstrasse mit 70 - 80 vor einem her.

    Verkehrte Welthmmm

  • Hallo zusammen,


    mal davon abgesehen, dass ich diesem Schrottplatz mit seinen Protagonisten nichts abgewinne, kann mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet der im Durchschnitt 25 Jahre alte Wolf in den USA eine solche Nachfrage haben soll:


    - Gangschaltung (!)

    - Ersatzteilversorgung

    - Überführungskosten

    - Reparaturkosten


    Der Name "Mercedes" hat vielleicht noch einen guten Ruf, aber man muß dieses Fahrzeug schon sehr mögen, um es für viel Geld in Schuß zu halten.

    Und es wird nicht besser werden ...


    Gruß,


    Bernhard

  • Moin,

    Die Amis sind schon verrückt genug um die alten Wölfe in Schuss zu halten. Die würden ja auch wenn es nach neuesten Umfragen geht, den Trump wiederwählen. Da wundert mich nichts mehr...und wir sind ja auch so Spezies...

    Stimmt es eigentlich das die Bundeswehr wieder alte Wölfe aufkauft und für viel Geld wieder einsatzfähig macht? Oder ist das nur ein Gerücht?

    Grüße Klaus

  • Das "Gerücht" ist wirklich ein Gerücht!

    Die Bundeswehr gibt manchmal (überzählige?) Wölfe an NATO-Partner ab, die werden

    natürlich vorher instandgesetzt.

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint: :lol:

  • Hallo zusammen,


    vor ca 3 Jahren sah ich während einer Reserveübung ca 20 Wölfe und ca 10 Unimog aufgereiht und ohne Kennzeichen im T-Bereich stehen. Alle in einem optisch erbarmungswürdigen Zustand aber angeblich fahrbereit. Die sollten alle "nach Afrika" gehen.


    Bernhard

  • Die Amis sind halt teilweise etwas echt besonderes. Hatte man die Anfrage eines Händlers "Suche Ordonnanzräder 1933-1945 mit einfachem Kreuz". Für Amerika werden vier Haken angeschlagen und das Kreuz vorne entfernt. Verkauft dann als Replika Wehrmachtsrad für $2000. Der hatte zu diesem Zeitpunkt seiner Aussage schon über 100 verkauft. Naja ein Truppenrad sieht so anders aus aber wenn keine Ahnung da ist...... . Hatte damals auch die Seite gesehen er hatte es wirklich als "kein Original" beschrieben. Später tauchten immer wieder welche auf dem Ammiebay auf als "originale Truppenräder" lagen immer zwischen $2000-3000. Deutschland zieht da oft ;-).

    Sammler historischer Knallgeräte und Spielzeugwaffen seit 1990. Daraus folgten auch Zündmaschinen nicht nur zum böllern.

    Sammler von Diensträdern aller Nationen. Sollte es Museen geben die sich sagen "brauch ich unbedingt", lasst es mich wissen. ICH VERKAUFE ODER VERSCHENKE DIE SAMMLUNG NICHT AN MUSEEN >LEIHVERTRAG!