Zum Wohl der Deutschen Sprache....

  • Nachdem es ja Sitte ist immer wieder darauf hinzuweisen, dass die Dinger Martin-Hörner oder Verband-Kasten heißen und nicht Martinshörner oder Verbandskasten hier mal ein ähnlicher Hinweis von mir, der letztendlich auch die Themensuche erleichtert:


    Liebe Leute...die Dinger um die sich Räder, Lenkräder oder auch Riemenscheiben drehen sind NABEN!! Ohne "R" ! Weil eine Narbe ist das, was von einer Verletzung bleibt.=O=O


    Und die umfassende Aufarbeitung von irgendwas ist eine Restaurierung, keine Restoration .=O..und eine Restauration wäre übrigens eher eine gastronomisch Einrichtung denn Arbeiten am Auto...;P


    Es grüsst....:-)


    Jens


    P.S. ....Tippfehler kommen vor....aber die beiden Dinger tauchen zu regelmäßig auf....

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D


    Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!

    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    "Band III in Vorbereitung - Von Eisenschweinen und Erdferkeln"
    Hier gehts zum Verlag

    Einmal editiert, zuletzt von Der BundesBär ()

  • Wir können diesen Thread ja mal als Glossar oder Stilblütensammlung weiterführen.

    So ein Plan treibt mich schon lange um.;P


    Also los geht's:

    Das "Scherrenverdeck" ist ja nun schon ein echter Forenklassiker und Running-Gag.

    Aber irgendwann muss das ja mal jemand als erstes gebracht haben;\D


    Bin gespannt auf weitere Beobachtungen dieser Art:thumbsup:


    Übrigens: das beim Bund so oft geschmähte Fugen-S ist in den meisten Fällen sprachlich nicht zu beanstanden, im Duden erlaubt und nur eine militärische Besonderheit.

    Die angeführten Argumente, die jeder junge Soldat von den älteren gehört hat, passen oft gar nicht zusammen und begründen gar nichts...

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • @Scheibentarnüberzug....zu Tippfehlern bekenne ich mich selbst schuldig, in Zeiten kleiner Tastaturen unausweichluch.... aber Dinge wie die Narbe, die sich systematisch in mehrern Exemplaren durch lange Texte ziehen sind was anderes..^^


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D


    Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!

    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    "Band III in Vorbereitung - Von Eisenschweinen und Erdferkeln"
    Hier gehts zum Verlag

  • Fahrzeuge mit Hakenzeichen :pinch::pinch::*::*:

    Hm, ganz sicher, daß das ein Fehler aus Unkenntnis ist?

    Ich (und einige andere hier...) verwende den Ausdruck nämlich auch

    gerne - einfach aus Jux und Dollerei, wohl wissend, daß der Begriff

    eigentlich anders geschrieben wird ;-)

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Ohne Gewehrleistung anstatt Gewährleistung.

    Die Bremse hat neue Belege bekommen (begene mir bitte niemals) anstatt Beläge.


    Gruß, Eve

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:


    Während der Fahrt nicht mit dem Busfahrer sprechen


    Egal wieviele CD`s du hast, Carl Benz hat Mercedes !

  • Der hartnäckigste (zugegeben meist forenfremde) Fehler ist doch die


    Rezession ;;DD


    Auch wenn wir ja gerade knapp an einer eben solchen vorbeigeschlittert sind, ist die Besprechung eines Buches oder Artikels immer noch eine Rezension. Am witzigsten auf Amazon, denn da steht die richtige Schreibweise ja als Überschrift über den diversen „Rezessionen“...


    Da auch ich Texte meist (a.k.a. meißt ^^) eher nach gefühlter als nach deutscher Rechtschreibung verfasse, nutze ich oft korrekturen.de um das Schlimmste zu verhindern :engel:.

  • Die tollsten Knaller finden sich wirklich bei EBay, aber vielleicht beschränken wir die Sammlung besser auf das Forum?

    Denn Oldheimer wird hier wohl kaum jemand schreiben ;-)

    Grüße von der Küste! Til


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Hallo

    Viele haben eben nach der Schule einen Job bei dem man nichts mehr oder nicht mehr viel schreiben muss

    Ich zum Bleistift

    Mich stören Rechtschreibfehler nicht mir kommt es auf den Inhalt des Beitrages an :top:

    Ich überfliege zwar meine Beiträge kurz aber so ein Korrekturprogramm nehm ich nicht für ein Fahrzeugforum

    Allerdings BEMÜHE ich mich schon etwas :dev:


    Gruß Götz

  • (...) aber vielleicht beschränken wir die Sammlung besser auf das Forum?


    Schwierig, weil man ja auch niemandem auf den Schlips treten will. Da würde mir aber die unart auffallen ,alles klein zu schreiben ,und die leerstellen vor dem komma falsch zu setzen das finde ich ähnlich nervig wie die angewohnheit gar keine satzzeichen zu verwenden das ist nämlich schwer zu lesen wenn man mich fragt

  • Es hat gefühlt die letzten Jahre exponentiell zugenommen und nervt tierisch:

    Diese ständige Großschreibung von Personalpronomen, obwohl sie (nicht: Sie!!)

    keine Anrede darstellen. Das ist nicht nur falsch, es reißt auch oft genug den ursprünglich

    beabsichtigten Sinn des Geschriebenen komplett aus dem Kontext.

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Oftmals sind Flüchtigkeitsfehler aber auch übereifrigen automatischen Textkorrekturen zu verdanken, die das geschriebene nach dem Setzen eines Leerzeichens automatisch verschlimmbessern.


    Dazu kommen dann noch ungeeignete Eingabegeräte, eingeredeter Zeitdruck und Anwenderfehler. Kommen dann noch eine gewisse Bildungsferne und ein gewisses Maß an Fanatismus durch Verschwörungstheorien dazuhinzu, hat man wieder seinen Spaß.


    Ich kenne durch meine Arbeit mit Bürgern genug solcher erheiternder Bürgerbeschwerden, Einlassungen und andere Ergüsse.


    Nerviger empfinde ich da Denglisch.

    Vorsicht ! Beiträge können Ironie und Sarkasmus enthalten. Sie sind für seichte Gemüter und zu nah am Wasser gebaute Menschen nur schwer zu ertragen. :heuldoch:

  • Moin,

    Rechtschreibfehler stören mich jetzt weniger, schaffe ich auch selbst. :pfeif:


    Aber wenn sich jemand offensichtlich noch nicht mal die Mühe macht,

    grob Quer zu lesen, bevor er es abschickt, das wurmt mich schon.


    Rechtschreibfehler, OK.

    Es soll ja auch keiner ausgeschlossen werden, wenn er da eine Schwäche hat.

    Aber Schlampigkeit und Nichtachtung muß nicht sein.

    Persönlich finde ich auch gewisse Höflichkeitsformen gut.

    Dazu gehört auf jeden Fall ein (Vor-)Name am Ende des Textes.


    Es gab Zeiten da wurde ich per PN von unbekannten Personen mit

    "Hey Alter" angeschrieben.

    Sollte diverse Sachen erledigen und in Vorkasse gehen + Verschicken. :no:


    Ich denke mal: Schreiben, Quer-lesen, Abschicken, noch mal Quer-lesen

    ist nicht wirklich zu viel verlangt.


    Gruß

    Klaus

  • Ja Klaus , da hast du vollkommen recht !

    Ich finde es auch furchtbar wenn hier namenlose Neuzugänge in's Forum poltern und es nicht mal für nötig halten sich vorzustellen , aber das ist wohl zur Zeit überall so X(

    Benehmen ist vollkommen aus der Mode :schnarch:


    Gruß


    Dietmar

  • Naja, ich finde es reicht ,wenn die Forumskollegen nix schreiben

    wenn sie getrunken haben.

    Wenn was fachlich falsch ist,aber man trotzdem weiss was gemeint ist,

    dann gehts schon.

    Jeder sagt die Lima,dabei ist das der Generator.

    Denglisch ist kein Deutsch,aber die meisten wissen was gemeint ist.

    Das Deutsche ist nicht erst durch das Englische verwässert worden,

    das haben schon die Römer mit ihren Latein gemacht.

    Die Nazis wollten so weit gehen und die Nase ,die ja auch vom Lateinischen

    abstammt, zu dem deutschen Wort "Gesichtserker" umändern.

    Da hast du dein Wohl der deutschen Sprache.Es gibt nur den Duden.

    In Frankreich gibts die Academie Francaise die seit 1635 vorgibt

    was in deren Sprache vorkommt und was nicht.

    Deshalb sprechen die zb Bounty ,so wie die das lesen aus(Buntie).

    Wir behandeln engische Wörter, für die es keine deutsche Übersetzung

    oder Bezeichnung gibt eben wie Eigennamen,die sind eben nicht

    geschrieben ,so wie mans spricht.

    Ausserdem weigere ich mich, jede Rechschreibreform die eingeführt wird

    mitzumachen.Was gar nicht geht,sind Uhrzeitangaben mit Mundart.

    Viertel 8 soll 7uhr 15 sein,das sind Zahlen und keine Wörter.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen