Wälzlager, Kegelrollenlager, Tonnenlager wie jetzt? Oder damit leben? Für immer?

  • Hallo erstmal,

    ich möchte gerne Eure Ideen zu folgendem wissen:

    Radlager an Achsen - angetriebene als auch Anhängerachsen. Wie verhindert man eigentlich am Geschicktesten, dass sich die Lagerschalen auf dem Achsstummel irgendwann mal ausdenken sich einfach mitdrehen zu müssen und so den Lagersitz auf dem Achsstummel verschleißen?


    Sauberes Getriebeöl - also häufigeren Olwechsel?

    Einkleben?

    Körnerschläge in den Lagersitz einbringen?

    Anpunkten?

    Erwärmen und aufschrumpfen?

    größeres Lagerspiel einstellen?

    oder

    schlicht damit leben?


    was tun, wenn der Lagersitz schon deutlich geschädigt ist?

    Achse entsorgen?

    Mit einem geeigneten Verfahren "Castolin Eutectic" neues Material auftragen?

    Achse abdrehen und Büchse aufschrumpfen?



    Gruß

    Benedikt

    Anamnese: Den LKW-Schein auf der Emma gemacht als die ersten MAN KAT 8x8 in Dienst gingen. In der Grundausbildung wurde ich mit dem Detroit Diesel Virus in der Wanne der Panzerhaubitze M109G infiziert.

    Heute leb ich damit - kein Az kann mir helfen - mit der Idee einen 12V92TAB umgekehrt ins Heck eines KAT 4x4 einzubauen um damit die road of bones zu befahren.

    Wo bin ich also nicht besser aufgehoben als wie hier?

  • Also wenn der Lagerring sich in seinem Sitz dreht - ist's halt kacke. Egal ob Radlager, Nadelhülse vom Kardangelenk oder was auch immer.

    Materialauftragen und dann wieder schleifen ist schon maximal aufwendig.

    Hier tauchte mal ein Borgward-Radlagersitz (ich glaube Pipi wars?), der war gerändelt und somit wieder ein bisschen größer. Mag im Moment helfen, wie lange das unter Last hält? - keine Ahnung.


    Gruß


    Peter

  • Nach meinem Diff. Schaden Anfang September hab ich durch Zufall beim Zerlegen festgestellt, dass das Kegelrollenlager lose auf dem Triebling steckt und sich schon mitgedreht hat....

    Den Lagersitz hab ich dann auch gerändelt, dann ging das Lager schon nicht mehr per Hand drauf. Zusätzlich hab ichs noch mit Lager-Kleber geklebt, ich bin sicher das hält :engel:


    Gruß Alex

    Iltis schrauben ist ein dreckiger und undankbarer Job, aber irgendjemand muss es ja machen! :schweißen: