Neue kradmelder bei Y Reisen

  • alles was die BW abgeschafft hat, fehlt dann auf einmal doch wieder......<X

    .

    wölfe, kräder, leos, PzH2000...... mal sehen wann der Gepard wieder fehlt:B&C:

    Gruß Andreas ,:)


    "DENK ICH AN DEUTSCHLAND IN DER NACHT BIN ICH UM DEN SCHLAF GEBRACHT"
    (Heinrich Heine)


    1./PzBtl 213 - FM Grp.

    (1987/88 W15)



    31078057ns.jpg

  • schade,das es die zu meiner zeit als w15er kradmelder in lübeck nicht gab..............:H:

    Wir haben im Sommer immer mal die Kradmelder (W12) als Kurierfahrer zur Brigade geschickt.

    Die waren dann für die Strecke Zweibrücken-Lahnstein und zurück den ganzen Tag unterwegs. Die Herkules waren halt keine Rennsemmeln.


    Ich bin aber mal bei "meinem" Kradmelder als Sozius im Gelände mitgefahren. Ich weiß gar nicht mehr, ob das so gedacht war, hat aber prima funktioniert.

  • aber solche probleme gab und gibt es auch in der privatwirtschaft.

    Erst kommt ein vorgesetzter um die kurve und ordnet an; "schmeiss weg,die scheisse,

    Brauchen wir nicht mehr!"

    Vier wochen später kommt die selbe Figur um die kurve und fragt,"wir hatten doch mal...............???":dev:

    Sport und turnen füllt Gräber und Urnen...............:dev:

  • Meine persönliche Meinung zu neuen Krad:


    - zu hoch

    - zu schwer

    - zu viel Leistung ( Stufenführerschein )

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)

  • Hi Manni,


    ganz meiner Meinung... übers Ziel hinausgeschossen...


    Ne kleinere BMW hätte es auch getan; gerade fürs Gelände.


    Einmal auf die Backe gelegt... und dann??:pinch: Wer kriget die im Gelände wieder auf die Beine.


    War/ist bei der KTM 400/640 genauso...


    Kradmelder sind i.d.R. einsame Wesen unterwegs...


    Feldmässige Instandsetzung...;;DD :lachuh:


    Die schei... Elektronik etc..


    Ich will sie nicht verteufeln, klasse Mopped, für die Strasse sowieso, auch im zivil genutzten Gelände.


    Und dass es eine BMW ist, Hut ab. Die deutsche Wirtschaft stärken!


    Anmerkung: als Mitglied der Kradstaffel der RAG Hawk (:-D) fahren wir regelmässig auf dem Standortübungsplatz

    auch abseits der Strasse querfeldein...da weiss man die Herkules K 125/180, Maico 250 MB und auch die MZ 125

    (ehem. franz. Armee) zu schätzen...geringes Gewicht, tiefer Schwerpunkt...und wenn es auf die Schnauze geht,

    hebt man sie locker wieder auf.:thumbsup:


    Gruss Pit

  • Servus Kameraden,

    unbrauchbar wie vieles, wie soll man den Bock aus einem Schlammloch befreien, aber wieder mal ein toller Erfolg für die "Lobby" - teurer gehts nicht. Ist ja nicht mal gepanzert und Sprengfallen schutzlos ausgeliefert. -- mkG KH

  • Also,bei einem leergewicht von 135kg ohne packtasche und ausrüstung und fahrer

    Mit 13 ps kann man bei der Herkules nicht von einem Traum im gelände reden.

    Dazu noch ein verbrauch von 4-6 liter auf 100 ?

    Gut,die Bmw wiegt 225 kg hat aber 95ps bei gleichen verbrauchswerten.

    Ich habe als Kradmelder anfang der 80 er einige Nato übungen mitgemacht,aber

    Diese schlammszenarien wie oben beschrieben habe ich auch nicht erlebt.

    Und ja,auch ich habe mich im gelände mal auf die schnauze gelegt.Auch später

    Privat mit der R100 gs,und auch die habe ich alleine wieder in eine fahrbereite

    Position bekommen.

    In Japan ist es so,wenn man ein 200 kg motorrad nicht alleine aufrichten kann,

    Bekommt man den Führerschein nicht.finde ich nicht verkehrt.


    P.S. Auch auf der Herkules war man nicht vor Sprengfallen geschützt.

    Sport und turnen füllt Gräber und Urnen...............:dev:

    Einmal editiert, zuletzt von dneprtreiber ()

  • Servus Kameraden,

    das meine ich auch, und bei ner kleinen Herkules und einem Zweitakter gibt es nicht viel zu reparieren. Mein erstes Motorrad mit 16 war eine 200er DKW und über Zündapp, Adler, Puch, Max, Herkules sowieso, 500er SR bis zur 1450er Harley bin ich schon einiges geritten. Als Gradmelder würde ich mir bei der BW eine Seitenwagenmaschine a la Dnepr wünschen, mit Zweiradantrieb, und da hätte man meiner Meinung nach was brauchbares unterm Steißbein und da langen 50 Pferde. Hat sich schonmal bewährt -- mkG KH

  • da wir das aber leider nicht erleben werden,ist die f850 die bisher beste wahl. aber ich stimme dir zu,ein gespann mit seitenwagenantrieb

    und untersetzungsgetriebe mit rückwärtsgang wäre schon erste liga...........:thumbsup:

    Sport und turnen füllt Gräber und Urnen...............:dev:

  • Ich denke ein ATV wäre besser. Mehr Zuladung, Allrad, Umrüstbar auch Ketten, Seilwinde, Reduktionsgertriebe und mir Führerscheinkasse B fahrbar.


    Bei der BMW schränkt alleine die Höhe und der Führerschein Klasse A den Kreis doch ewtas ein.

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)

  • Es gab die letzten 20 Jahre genug 125er ,die gut genug motorisiert und geländegängig genug gewesen wären.Nur sind das keine deutschen Hersteller mehr.

    MZ hätte denen gerne was derartiges gebaut,ist aber nie von denen bedacht worden.

    Jetzt sind sie selber Schuld, das sie so was grosses kaufen müssen.

    Zudem müssen sie jetzt Super für die Mopeds bereithalten.Das nachdem alles

    auf Diesel umgestellt wurde,ist doch logistisch wieder ein Rückschritt.

    Man wollte ja vereinheitlichung und vereinfachung dadurch bekommen.

  • Also dann mal eine positive Meldung von mir:-)

    ich finde das neue Krad gut.

    Denke ihr malt jetzt alle mal wieder den Teufel an die Wand.

    Ist ein klasse Motorrad und fuer Maenner auch handhabbar im Gelaende.

    Iss so.

    Sicher ist das ein feines Mopped. Aber ich denke auch, daß es für die angedachte

    Zielgruppe eine Hausnummer zu groß ist - im Sinne von "zu schwer, zu viel Leistung".

    Nicht jeder kann so ein Eisenschwein im Gelände bewegen, und es macht auch eher

    weniger Sinn, Fahranfänger (was die meisten Kradmelder-Frischlinge sein dürften)

    auf ein 100PS-Mopped zu setzen. Mal davon abgesehen, daß diese Leistungsklasse

    einfach grundsätzlich zwei Nummern zu hoch ist für diesen Einsatzzweck.

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Nicht jeder kann so ein Eisenschwein im Gelände bewegen, und es macht auch eher

    weniger Sinn, Fahranfänger (was die meisten Kradmelder-Frischlinge sein dürften)

    Ich weis schon was Du meinst, natuerlich ist jeder mal ein Fahranfaenger, die muss man halt ausbilden, sonst wuerde kein Pz und kein LKW mehr durchs Gelaende fahren. Und einfach mal einen nehmen der vorher mal als Kind einen Roller gefahren ist, das geht auch nicht mit ner 125er Hercules.

    Und mach dir nix vor, dann noch einen heutzutage finden der auch noch kleine Reparaturen vor Ort insten kann, vergiss es.

  • was bitte schön ist denn an einem Gespann dass es sich als Kradmelde-Fahrzeug eignet?


    Nichts!


    hier werden schön die Nachteile eines zweispurigen Fahrzeugs mit denen eines einspurigen Fahrzeugs vereint!


    Und dass es durch eine Schlammwüste geht mag ich auch nicht glauben, nicht bei unserem gut ausgebautem Straßennetz.

    Das man da nicht auf eine Straßenmaschine zurückgreift ist nachvollziehbar, aber der Kradmelder in heutiger Zeit ist doch sicherlich zu 98% Prozent zumindest auf Feldwegen unterwegs.


    Da ist diese Maschine in meinen Augen keine schlechte Wahl

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Das Problem wird sein das diese Fahrzeuge ein Fahranfänger gar nicht fahren darf. Stichwort Stufenführerschein. Oder er ist schon 24 Jahre alt. Das schränkt aber die Auswahl ein.

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)

  • Das Problem wird sein das diese Fahrzeuge ein Fahranfänger gar nicht fahren darf.

    Stichwort Stufenführerschein. Oder er ist schon 24 Jahre alt. Das schränkt aber die Auswahl ein.

    Ehrlich gesagt, ich hab keine Ahnung, wie das in dieser Hinsicht beim BW-Führerschein ist.

    Gibt es da auch A, A1, A2 bzw. Äquivalente? Kann ja sein, daß die da eine andere Vorgehensweise

    haben, sonst wäre es quasi echt ein klassischer Fall von "durchs Knie in den Fuß geschossen".

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)