Mutt in Vietnam gefunden

  • Wenn ich die Scheibe von meinem A1'er MUTT auch so sauber bekommen würde.


    Dabei habe ich das auch schon mit ZEWA Wisch und "weg" probiert.


    Schon interessant, wie so manches "Feindesfahrzeug" die Jahre überdauert hat.

    Und ein bisschen was von "Pimp my ride" hat es auch.


    Grüße

    Frank

  • Und ein astreiner fetter Überrollbügel... könnte man prima Surfbretter draufpacken...

    Achso, Charlie surft ja nicht :dev:

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Die Sichtung von so einem Fahrzeug wäre ja eigentlich Grund genug für einen

    gewissen M. M., seines Zeichens ein (durch eine Fernsehserie zu zweifelhafter

    Berühmtheit gekommener) Schrottplatzbesitzer aus P. im WW, dort mal nach

    dem Rechten zu sehen, um dann anschließend eine zweistündige Doku darüber

    zu drehen, wie er ne Ladung solcher Karren aus dem Urwald zerrt, werbewirksam

    mit den (vermeintlichen oder tatsächlichen...) Besitzern feilscht, auf

    abenteuerlichen Wegen auf eigener Achse nach D karrt, und dabei natürlich

    unentwegt betont, daß das alles viel zu teuer sei und er sicher zig tausende

    Euros draufgezahlt hat, bis die Karren dann an den Mann gebracht sind :B&C:

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Ja... und wenn die Kisten hier sind sehen sie dann so aus :dev:


    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Nein das Problem war ja das,das die Amis die Fahrzeuge schon seit den Ur-Jeep

    bis heute beim Hummer nur für kleingewachsene Fahrer gebaut haben,weil sie

    ansonsten Probleme mit dem Transport gehabt hätten.

    Den Charlys passen die Dinger wie ein Handschuh.Ausserdem sieht man auf Bild1

    das man entweder den, oder was aus russischer Produktion für den Zweck fahren

    kann.Welcher Typ ist da vorteilhafter?

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Ja... und wenn die Kisten hier sind sehen sie dann so aus :dev:

    Ja, genau das Bild hatte ich auch im Hinterkopf.

    Wie hieß es so schön zu einem potentiellen Käufer:

    Such dir einen aus, wir richten den dann her... :schweißen::6014: :*:

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Woher nimmt TC nur immer seine Behauptungen?


    Wie oft (oder eben wahrscheinlich nicht) hast Du schon selber mal länger in solch einem für "Kleingewachsene" gebauten Fahrzeugen gesessen?

    O.K. beim WK2 Jeep und Hotchkiss muss man schon etwas Leidensfähig sein.

    Beim M38 und M38A1 steige ich nach mehreren Stunden Fahrt entspannter aus, als nach gleicher Strecke in einem T3.

    Na und beim MUTT muß Charly sich schon ein Kissen unter den Hintern legen um durch die Scheibe schauen zu können und Holzklötze unter die Sandalen binden, damit er an die Pedale kommt.

    Im Mutt fahre ich mit einer Körpergröße von über 1,90 fast mit ausgestreckten Beinen.


    Aber da hast Du bestimmt mehr eigene "Erfahrungen" mit, als diejenigen die solche Fahrzeuge selber fahren.


    Zum Thema Lagerung.


    Zwei MUTT's übereinander zu stellen sollte für kurze Zeit unproblematisch sein, denn dafür waren sie, wie schon der MB, auch gedacht/ konstruiert.

    Wenn die MUTT's jedoch länger gelagert werden sollten (long time storage) gab es dafür ein Gestell, wo drei Fahrzeuge übereinander eingehangen wurden.

    Da habe ich in einem Buch ein schönes Bild von gefunden.


    Nur, wenn man Fragmente direkt aufeinander stellt und die dann auch so Jahre lang stehen lässt, sieht es natürlich nach Schrottplatz aus.

    Und wenn die, oder der Pole, dann die erst hingerichteten MUTT's wieder Herrichten, dann natürlich mit dem "Originalen" Dieselmotor:T:lol:


    Grüße

    Frank

  • Na gut ,beim dem halt nicht.Da fahren zu wenige von rum das ,das

    allgemein bekannt geworden ist.Ausserdem ist das in Vietnam,fang

    deshalb keinen Streit an.Die anderen finden das auch nur belustigend.

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Sach mal, ergeben Schriftzeichen und Buchstaben, die andere mühevoll zusammenfügen für Dich immer eine andere Bedeutung, als für alle anderen?


    Hier hat jemand ein Bild von einem MUTT gepostet, den er in Vietnam entdeckt hat, der irgendwie fahrbereit ist, was ja schon eine große Leistung für sich ist.

    Alle schreiben etwas, was damit zu tun hat, mehr oder weniger Ernst.

    Dann schreibst Du etwas, von dem Du wahrscheinlich mal von irgendwem irgendwas gehört hast.

    Dann bekommst du eine Antwort darauf und auf einmal:


    Ta - Daaa:

    Bei dem halt nicht.

    Warum?

    Hier geht es nur um den MUTT.

    Was ist an dem MUTT denn anders (außer die Felgen, Schmutzlappen, etc und die neidvoll saubere Windschutzscheibe) als bei allen anderen die noch auf der Welt rumfahren?

    Das in Stückzahlen und einer größeren Verbreitung als was?

    181er, Munga, oder was?

    Ich habe keine ahnung, was für Dich allgemein bedeutet, das will ich auch gar nicht Wissen.

    Überleg mal, zu welcher Zeit diese Fahrzeuge, von wem, für welchen Zweck gebaut wurden.

    Da waren die 72 PS, Einzelradaufhängung und die in zwei Positionen zu verstellenden Vordersitze schon recht angenehm.

    One size fits all!


    Nur das Du etwas nicht weißt, bedeutet noch lange nicht, das es nicht allgemein bekannt ist.

    Wenn Du so gar keine Ahnung von etwas hast, womit Du dich noch nie beschäftigt hast, ist das Dein Problem und nicht das der Allgemeinheit.


    Wieso sollte ich denn Streit anfangen?


    Dafür gibt es hier jemanden, der da für allgemein bekannt ist.

    Und entscheidest Du, wer, was belustigend findet?

    Vielleicht einfach mal nichts zu Schreiben, wo von man keine Ahnung hat.


    Für mich geht es hier nach wie vor nur um das eigentliche Thema.

    Ein MUTT, der in Vietnam gefunden wurde.


    Falls einer der MOD's das anders sieht, dann können meine Beiträge auch gerne gelöscht werden.

    Dann setze ich mich in meinen MUTT und streck die Beine mal wieder aus.


    Grüße

    Frank

  • Das ist nen Urlaubsfoto,krieg dich mal wieder ein.

    Ich wollte keinen Streit,hab ich klar zum Ausdruck gebracht.

    Wenn du schreibst ,als wenn du dermassen angepisst bist,

    dann liegt das nicht an meiner Bemerkung das die Amis

    ein Transportpoblem haben.Hast du vielleicht die Pillen vergessen?

    Ich wollte und will keinen Streit.Deshalb entschuldige ich mich,

    falls du wieder mal was zwischen den Zeilen gelesen hast,

    was ich gar nicht geschrieben habe.

    mfg Tc

    Ich heisse Thomas,bin aber an die Anrede Tc gewöhnt und möchte das so weiterführen

  • Ich würde sagen da ist keine Scheibe drin.

    "Banning Guns because criminals have too many ist like castrating yourself because your neighbor has too many kids!"
    (Clint Eastwood)

  • Hallo Manni,


    richtig gesehen, da ist gar keine Scheibe vorhanden.

    Deshalb hatte ich ja auch von Zewa Wisch und "weg" geschrieben.

    Praktisch das gleiche, wie damals in Hendriks MUTT Thread.

    Da war die Scheibe auch so stark durchsichtig und das wurde ein Insider "running gag" bei den Beteiligten.



    Leider schon wieder das andere Thema:


    An den :troll::


    Ich bin nicht angepisst, im Gegensatz zu Dir .

    Was und wie Du hier schon wieder schreibst, hast eher Du wohl deine Pillen schon länger nicht mehr genommen.

    Entschuldigen brauchst Du dich auch nicht bei mir.

    Schreib einfach nicht immer irgendwas zu allen Themen, das wäre schon mehr als genug.

    Was soll ich denn zwischen den Zeilen gelesen haben, was Du nicht geschrieben hast?

    Hier geht es um den MUTT, wo Du mit eigenen geschriebenen Buchstaben behauptet hattest, das darin nur Kleinwüchsige ausreichend Platz hätten.

    Selbst wenn es Dir mehrere andere Wiederlegen, geht das wohl an Dir vorbei.

    Was hat das Platzangebot im MUTT mit Transportproblemen, egal welcher Armee zu tun?


    Und bevor Du nun anfängst Gift und Galle zu Spucken, beantworte doch mal die an dich gestellten Fragen aus Post 19.


    Ganz ruhig, fachlich und sachlich.

    Ob das was wird?


    Grüße

    Frank