Exzentrische Lager Längslenker Vorderachse

  • Hallo Gemeinde,

    ich habe meinen G durch Einbau neuer Federn ( v u h weiß ) etwas höhergelegt.

    Geräusche der Gelenkwellen haben sich nicht geändert, mir scheint jedoch, dass sich der Geradeauslauf verschlechtert hat.

    Auf diversen Plattformen werden Exzenterlager aus PU anstatt der originalen Gummilager angeboten, um den Nachlauf zu korrigieren.

    Hat das schon jemand von Euch durchgezogen ? Wir findet man das richtige Maß / Grad Versatz für den Einbau ? Eine Einbauanleitung für die Lager oder Erfahrungswerte zum Thema habe ich im Netz nirgends gefunden.

    Vielleicht wisst Ihr ja mehr, danke schonmal.

    VG Peter

  • Moin,


    der Nachlauf ist eigentlich nicht einstellbar, aber man kann ihn messen und mit den Sollwerten in der Tabelle vergleichen. Du kannst an sich nur die Spur einstellen. Mit Höherlegung, ebenso mit Spurverbreiterungen verschlechtert sich oft die Spurtreue/der Geradeauslauf.

    Bei mir sind auch andere Federn drin - Höherlegung +6cm. Daher hat er auch längere und einstellbare Panhardstäbe bekommen, um den Achsersatz, der bei Höherlegung entsteht auszugleichen. Exzenterbuchsen habe ich nicht drin.

  • ...mit den Exzenterbuchsen lässt sich eben genau der Nachlauf einstellen.

    Ich meine die hier, habe mit dem Verkäufer nichts zu tun:

    https://www.ebay.de/itm/Merced…2f8cc9:g:T~kAAOSws2Rb6DCV

    ist mir schon klar, nur du hast ja kein Maß! Du müsstest erstmal die Abweichung feststellen und prüfen ob die Buchsen das ausgleichen können.

    Ich denke nicht das man mit den Buchsen feinjustieren kann, wie beispielsweise an einer Spurstange.



    Höherlegung führt zu größerem Nachlauf, dadurch müsste der Geradeauslauf besser werden.

    Viele Grüße Marcus

    In der Realität ist eher das Gegenteil der Fall. Das ist nicht nur meine eigene Erfahrung.

  • Wenn man mal im Jeepforum etwas blättert und sucht findet man ein bisschen was zu Höherlegung, Nachlauf und Spurtreue. Auch da lässt sich sagen, das der Geradeauslauf sensibler bis deutlich schlechter wird. So wie ich das da auf die Schnelle und zugegeben etwas flüchtig herausgelesen habe, wird dort entweder mit verstellbaren Längslenkern oder Exzenterbuchsen gegengesteuert (wobei Letzteres aus welchen Gründen auch immer, nicht besonders beliebt scheint. Wahrscheinlich deswegen, weil man mit den Buchsen nicht feineinstellen kann)


    Das ist auch immer noch die Frage, die sich mir stellt - wenn man nun die Längslenker mit den Buchsen aus der oben verlinkten Anzeige kauft, woher weiss man, dass die Buchsen so eingepresst sind, dass sie zum jeweiligen Nachlauf des entsprechenden Fahrzeugs passen? Die kann man ja nun willkürlich fröhlich in der Runde einsetzen und jedes mal steht die Buchse etwas anders. Ich will ja nicht sagen, es kommt auf einen oder zwei Millimeter an, aber 5,6, oder 7 zB macht doch bestimmt einen Unterschied im Fahrverhalten!? Wie seht ihr das?

  • Hab mal die TDV zur Hand genommen. Da ist ein Diagramm zur Bestimmung des Nachlaufes drin. Es lässt sich leicht nachvollziehen, dass der Nachlauf bei Höherlegung kleiner wird und bei ( meiner ) 60mm Höherlegung gar einen negativen Wert annimmt.

    Den möchte ich mit den Exzenterbuchsen ausgleichen und möglichst auf den Originalwert von 2`2`` kommen.

    Die Buchsen lassen sich, einmal eingepresst, nicht mehr verdrehen. Daher müsste man vorher wissen, in welcher Stellung man die einbaut.

    In dem Beispiel ( Angebot aus der Bucht ) sind die Buchsen frei Schnauze eingepresst, alle unterschiedlich, also Murks.

    Doch wie macht man das richtig ? Winkelmesser ??

  • Hab mal die TDV zur Hand genommen. Da ist ein Diagramm zur Bestimmung des Nachlaufes drin. Es lässt sich leicht nachvollziehen, dass der Nachlauf bei Höherlegung kleiner wird und bei ( meiner ) 60mm Höherlegung gar einen negativen Wert annimmt.

    Den möchte ich mit den Exzenterbuchsen ausgleichen und möglichst auf den Originalwert von 2`2`` kommen.

    Die Buchsen lassen sich, einmal eingepresst, nicht mehr verdrehen. Daher müsste man vorher wissen, in welcher Stellung man die einbaut.

    In dem Beispiel ( Angebot aus der Bucht ) sind die Buchsen frei Schnauze eingepresst, alle unterschiedlich, also Murks.

    Doch wie macht man das richtig ? Winkelmesser ??

    Mein Reden - das wird so nichts hmmm


    Das Nomogramm liefert nur vergleichswerte, aber du kannst mit den Buchsen den Nachlauf nicht gezielt einstellen! Das ist eher so try and error Prinzip