Unimog 404s *Einzelstück* Rarität

  • ...der dürfte eine "Eigencreation" sein , da hat sich ein Polnischer Liebhaber ausgetobt. Ein LF8 war das eher nicht, die Kabine/Aufbau

    vom LF8 wird nach hinten breiter, das ist hier nicht der Fall, und schmaler haben die den sicher nicht gemacht ..hmmm

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Es gab da sicher verschiedene Karosseriebauvariationen.

    Irgendwie kommt mir dieser Aufbau bekannt vor...hmmm

    Aber da werden sich sicher noch ein paar Unimog-Experten äußern.

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Moin


    Es gab einmal 2 oder 3 U 404 für die Bienenforschung einer Hochschule in Afrika .

    Diese waren aber nicht so hochbeinig und vor allen Dingen nicht so lackiert.

    Ev. davon abgeschaut / nachgebaut . Von diesen Fahrzeugen gibt es meiner Meinung

    nach nur noch 1 Fahrzeug .

    Die Forumsfachmänner sollten da vermutlich mehr Info haben .

    Gruss H.-W.

  • Zumindest der eine Würzburger (WÜ-DR746) war ein geschlossener Doppelkabiner mit erhöhtem Kofferaufbau.

    Das passt also nicht

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

  • Bei Maille findet man den nicht im Buch über militärische bzw. Polizei Varianten.... da der Aufbau für eine Bastelei zu professionell aussieht vermute ich mal ziviler Sonderaufbau, der nachträglich militarisiert wurde....


    Jens

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D


    Wir sind nicht gestört...wir sind verhaltensoriginell!

    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III ab Ende Mai erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    Hier gehts zum Verlag

  • Bei Maille findet man den nicht im Buch über militärische bzw. Polizei Varianten.... da der Aufbau für eine Bastelei zu professionell aussieht vermute ich mal ziviler Sonderaufbau, der nachträglich militarisiert wurde....


    Jens

    ...hmm....schau mal die Regenrinne hinter dem Fahrerhaus, an den Hinterrädern vordere Kotflügel eingepflegt, die hintere Seitenscheibe macht auch einen eher nachgerüsteten Eindruck...ich denke da wurde z.b. ein Postkoffer zum Fahrerhaus verlängert oder sowas in der Art..wobei die Koffer ja alle breiter waren als das Fahrerhaus hmmm,..also doch selbst gebördelt...C:

    Gruß
    Stefan


    www.ig-hmt.de


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Fabian hat es ja schon geschrieben, ich musste erst die Bilder raus suchen.


    Ein Einzelstück ist es jedenfalls nicht.


    Anbei noch drei Bilder:











    Der schwarze dürfte der aktuell inserierte sein. der rote wurde späte komplett totverbastelt.


    Mit dem Lf8 haben sie wie bereits erwähnt nichts zu tun. Der rote wurde auch erst in seinem zweiten Lebensabschnitt der Feuerwehr zugeführt.

  • Hallo,


    Fabian1987 , Danke Fabian :daumenhoch:


    molitor , ja Moritz der schwarze ist es :daumenhoch: (Aufkleber auf Beifahrertür ist halt nicht mehr vorhanden, Halterung für die Leiter ist auch weg )


    ich dachte auch erst das wäre ein Ex - Feuerwehr oder Fernmelde Post Fahrzeug, aber auf keine Bilder im Netz auch nur ansatzweise eine Ähnlichkeit gefunden. Das mit dem Übergang Regenrinne Fahrerhaus / Kofferaufbau kam mir auch etwas komisch vor, wie gewollt und nicht gekonnt, scheint aber doch irgendwie zu passen.

    Und wie wir jetzt sehen können, ist das Fenster hinter der Tür auch nicht original, sondern nachträglich dort eingebaut worden.


    Danke für euer wissen hier, also ist der 404 mit der Karosserieform doch kein Einzelstück gewesen, aber mittlerweile wie der Verkäufer schreibt, vielleicht doch schon eine " Rarität " geworden ...


    Gruß

    Gerd

  • Finde ich auch...


    Irgendwie meine ich mich erinnern zu können, daß ich diese Bauform tatsächlich schonmal zumindest auf Bildern im Zusammenhang mit der Post gesehen habe. Ich weiß leider nicht mehr, wo und in welchem Zusammenhang, aber ich werde mal mein Archiv sichten.


    VG

    Andreas

  • Hallo Andreas


    Die Post hatte zwar einige Exoten auf 404 Basis im Bestand, jedoch keine durchgehende Karosserieform. Neben dem Standart-Führerhaus gab es nur erhöhnte Fahrerhäuser, so dass die Frontscheiben höher gezogen werden konnten. So war es möglich Oberleitungen währen der Fahrt zu kontrollieren. Es gab auch Dokas, die erkennt man daran, dass sie nur drei Türen hatten (fahrerseitig gab es hinten keine Tür, an der Stelle saß eine Standheizung). Als obsoluten Exot gab es dann (mehreren mündlichen Überlieferungen zufolge) auch noch eine Doka, die hinten eine Art Liegesitz unter Glaskuppel verbaut hatte, auch um Oberleitungen abzufahren.

  • Hallo Andreas


    Die Post hatte zwar einige Exoten auf 404 Basis im Bestand, jedoch keine durchgehende Karosserieform. Neben dem Standart-Führerhaus gab es nur erhöhnte Fahrerhäuser, so dass die Frontscheiben höher gezogen werden konnten. So war es möglich Oberleitungen währen der Fahrt zu kontrollieren. Es gab auch Dokas, die erkennt man daran, dass sie nur drei Türen hatten (fahrerseitig gab es hinten keine Tür, an der Stelle saß eine Standheizung). Als obsoluten Exot gab es dann (mehreren mündlichen Überlieferungen zufolge) auch noch eine Doka, die hinten eine Art Liegesitz unter Glaskuppel verbaut hatte, auch um Oberleitungen abzufahren.

    Gab es da nicht auch noch das Teil mit dem hübschen Koffer für die große Seilwinde?

    ___________
    404 Fuko in Fleckentarn
    404 TroLF in RAL 6014 ;-)
    404 TLF8 in RAL3000 (Fehlfarbe?)

    411 von der STOV

    ...

    461.311 von der Norwegischen Armee