Bosch Anlasser Mowag

  • Morgen,

    Kennt sich jemand mit den Bosch Anlassern aus.

    In meinem Mowag ist ein Bosch EGE 1/12 r10 anlasser verbaut. Diesen finde ich neu aber leider nirgends mehr.

    Nur den r5 oder den r12.

    Weiß jemand was die Unterschiede zum r10 sind? Vielleicht würde ja einer davon passen.


    Grüße Michael

  • er dreht öfters nur leer. Und ab und zu dreht er den Motor kurz und dann dreht er leer weiter.

    Hatte ihn gestern schon ausgebaut und zum Teil zerlegt. Das gestänge und das ritzel bewegen sich schön. Hab dann die Spule direkt mit 12 Volt bestromt. Da hat sie ohne Probleme funktioniert.

    Man bekommt den Motor so schon an aber so will ich dieses Jahr nicht auf Tour gehen.

    Wenn ich jetzt noch einen anlasser herbekommen würde, dann würde ich den neuen einbauen und den alten wenn ich Zeit hab überholen.

    Die vom Dodge würden ja auch passen, haben aber das Problem mit dem gestänge zum starten. Da hab ich irgendwie keine Lust drauf.

  • Hab vorhin den neuen Anlasser verbaut. Ein Problem. Der Anlasser dreht leer. Wenn ich ihn ausbaue und angeschlossen lasse, geht das ritzel schön nach vorne und er dreht. Schaut ganz normal aus. Sobald ich ihn wieder einbaue dreht er wieder nur leer.


    Hat jemand eine Idee an was das liegen könnte?

  • Zahnkranz Schwungscheibe schaut gut aus.

    Hab jetzt mal die neue Spule auf den alten gebaut. Geht ohne Fehler.

    Und jetzt gemessen. Ritzel sind gleich. Aber der neue ist vorne 1cm länger, also auch die Welle wo das ritzel drauf sitzt.


    Hab jetzt den alten auch mal richtig außen sauber gemacht. Damit ich das Lesen kann was drauf steht. Der alte : ege 1/12 r28 und der neue ege 1/12 r10. In den Unterlagen von Mowag steht leider auch nur Bosch ege 1/12.

    Was jetzt sein könnte das der r10 nur in den alten t137 Motor passt und nicht beim R6WM3 Motor der bei mir verbaut ist.

  • aber der neue anlasser müsste dann ja das ritzel weiter rein schieben. Also 5mm geht das ritzel weiter rein. Aber das kann es doch nicht über den zahnkranz schieben, da kommt ja das Lager und da sehe ich jetzt keine Spuren. Das ritzel ist genau gleich zum alten

  • nach dem mir das gestern keine Ruhe gelassen hat. Hab dann den alten und neuen Anlasser zerlegt. Innen sind sie beide gleich. Also auch die Nummern. Der einzige Unterschied der r10 ist vorne einen cm länger.

    Hab dann den alten gereinigt und neu lackiert ein paar Teilchen und die Spule getauscht. Und gerade eben wieder verbaut. Geht wieder ohne Probleme, den neuen werde ich jetzt als Ersatzteil Lager nehmen.

    War der Kauf des neuen also nicht ganz für die Katz .


    Der ganz schwarze ist der alte .


    bpj4njqt.jpg

  • Mein Anlasser ist ja auch ein R10, wie Dein neuer jetzt. Dann wird der Unterschied wohl genügen.

    Ist denn die Anlasserwelle an der selben Stelle, bezogen auf die Anlasserbefestigungslöcher? Wenn die Welle hier 10mm weiter Außen ist, greift das Ritzel gar nicht erst ein.


    War beim Alten jetzt nur der Magnetschalter defekt?

  • so wie ich das gesehen hab ist die Welle gleich. Der Flansch ist an sich ein kleines bisschen anders. Dadurch Sitz das ritzel ein bisschen weiter drinnen. Das ist der einzige Unterschied zum alten, also was ich feststellen konnte. Ich werde morgen noch mal Messen wenn ich daheim bin.


    Hab jetzt nur die Spule und die Kohlen getauscht und halt alles mal sauber gemacht. Im Inneren sind beide anlasser identisch. Auch so von der Größe. Nur der Flansch unterscheidet sich minimal.


    Der Peter Britt hat zu mir gesagt das ich eine Rarität mit dem R6WM3 Motor hab und viele auf den t137 umgebaut haben. Ist wohl der Bessere Motor, hat 10 ps weniger aber hält besser und die Teile sind einfacher zu bekommen.