Haftpflicht Iltis

  • Hallo,

    mir ist mal wieder aufgefallen wie teuer mein Iltis in der Haftpflicht ist:

    LKW Werkverkehr bis 3,5 t 75PS Diesel

    SF10 (40%) Regio R4 zu 366,17 per anno 2020


    Tarifvergleich mit div Onlinern klappt nicht mangel Stückzahlen (vmtl).

    Was zahlt Ihr?


    Oltimer statt LKW könnte evtl auch vorteilhaft sein?


    Gruss

    Kajo

  • Im Vergleich zu meinem U 1300 L finde ich 366.- EUR extrem viel für so einen kleinen Iltis ...;\D

    Im Ernst - hätte ich meinen Mog per Oldtimerversicherung versichert, würde ich nur ca. 160.- EUR im Jahr zahlen .

    Da ich ihn auch gewerblich nutze, zahle ich jetzt 590 .- EUR, inklusive der Risiken bei gewerblicher Nutzung !


    Ich denke , mit einer Oldtimerversicherung solltest Du kaum mehr als 100.- EUR im Jahr zahlen .


    Gruss

    Guido

  • Hallo Guido,


    denk bei Deiner Gewerblichen-Unimog-Nutzung auch an die Maut.

    Es drohen empfindliche Bußen für Halter u. Fahrer bei Missachtung.

    Im Unimog-Clup-Magazin "Heft´l 105" steht ein sehr gut unterrichtender Artikel.


    Gruss Kajo

    und Dank auch an Bernd u. Till


  • Ohne die LVM jetzt in Schutz nehmen zu wollen, aber Du hast Deinen Iltis in einem versicherungstechnisch unbeliebten Segment zugelassen. Lieferwagen.

    Versuche ihn in einen Oldtimertarif zu bekommen, ab 25 Jahren ist das teilweise möglich (aber auch nicht immer bei Lieferwagen).

    Das ist halt wie immer der Zwiespalt zwischen hoher Steuer (PKW nicht Oldi) und hoher Versicherung (LKW <3,5t).

  • Der Mog hat H-Zulassung. Ich habe das kombiniert mit der gewerblichen Versicherung, damit ich abgesichert bin, wenn mal was passiert, während ich z.B. ein paar Paletten durch die Gegend fahre . Kommt eh nicht oft vor, aber ich habe von Fällen gelesen, in denen Versicherer sich geweigert haben, zu zahlen, weil jemand privat Grünschnitt zur Deponie gefahren hat und der Wagen ne Oldtimervericherung hatte .