Die ewige Schrauberei

  • Moin,

    wer kennt es nicht, man denkt man ist mit der Kiste endlich durch und dann kommt entweder die HU oder die Langeweile oder, oder, oder...


    Meine letzten Aktionen waren die H4-Scheinwerfer, denn die setzten innen bereits Moos an. Angenehme Ausleuchtung ist anders. Also flugs 2 neue Hellas bestellt und montiert.

    Haaaalt, so einfach geht das aber nicht! Die hydraulische Verstellung hatte ich vor ein paar Jahren ausgebaut und die elektrische Höhenverstellung eingebaut.

    Da die Teile, die man für den G kaufen kann, nicht so ohne weiteres passen muß man wieder Hand anlegen.

    Die Feuchtigkeit ist nicht außen, sondern innen


    Nach der Demontage trennten sich die Komponenten


    Die Halter für die Verstellmotoren mussten ein wenig ausgeschnitten werden


    Sonst passt das einfach nicht


    Endlich wieder volle Lichtleistung


    Und dann waren da noch die ausgelutschten zivilen Sitze...

    Als Ersatz hatte ich mir 2 Wolfsitze von Turbowolf geholt. Nicht mehr taufrisch, aber ein gute Basis. Und die galt es auf die zivilen Klapp-Untergestelle zu montieren. Der Schienenabstand ist identisch, „lediglich“ die Verstellarretierung und die Sitzschienenlänge ist anders und die Befestigungsschrauben liegen an anderer Stelle. Schweißen kam nicht in Frage, also habe ich eine andere Lösung gefunden.


    Nett, wenn der/die Vorbesitzer absolute Pfuscher waren: Sandgestrahlt, aber von unten nicht lackiert


    Die Verstellarretierung aus 2,4mm Blech herstellen


    Dann mit dem gebohrten Flachstahl verschweißen und putzen


    Eine Senkkopfschraube mittig versenken, denn die Wolf-Schienen sind ca 100 mm länger als die zivilen Sitzschienen


    Einbauen, passt und lässt sich auch ganz leicht verstellen.


    Erschreckend ist immer wieder wie diese Fahrzeuge von irgendwelchen Schraubern vermurkst werden. Die Konsole war irgendwann einmal abgeflext worden, total verbogen und so wieder eingebaut.

    Ich bin gespannt was mich auf der Fahrerseite erwartet.

  • Hallo,


    der Recaro Ergomed ist eher keine Alternative weil zu breit, hatte ich kurzzeitig eingebaut.


    Ideal ist für mich der jetzt eingebaute Recaro Expert, schmal genug, Sitzheizung und Lordosestütze. Ist allerdings etwas teurer als Aufpolstern:-).


    Beste Grüße

  • Hallo,


    der Recaro Ergomed ist eher keine Alternative weil zu breit, hatte ich kurzzeitig eingebaut.


    Ideal ist für mich der jetzt eingebaute Recaro Expert, schmal genug, Sitzheizung und Lordosestütze. Ist allerdings etwas teurer als Aufpolstern:-).


    Beste Grüße

    Ergo sind im 280 GE eingebaut- stimmt viel Platz ist nicht - Expert passen optimal

  • ...

    hast du die alten Wolfsitze eigentlich aufpolstern lassen?

    ...

    Nö, nur der Fahrersitz bekommt diese Tage einen neuen Bezug.

    Wenn's mir zu unbequem wird bau' ich mir 'ne luftgefederte Sitzkonsole. Aber erst einmal original. Als Ex-Moppedfahrer auf „Rennbrötchen“ bin ich an Härte gewöhnt. Ich will's wissen:yes:

  • Nö, nur der Fahrersitz bekommt diese Tage einen neuen Bezug.

    Wenn's mir zu unbequem wird bau' ich mir 'ne luftgefederte Sitzkonsole. Aber erst einmal original. Als Ex-Moppedfahrer auf „Rennbrötchen“ bin ich an Härte gewöhnt. Ich will's wissen:yes:

    Die Unterlage würde ich gleich mit wechseln, wenn ich an den Sitz denke bekomme ich Phantomschmerzen...


    Ich habe darauf ja einige Kilometer zurück gelegt.:-)

  • Mein jetziger Sitz ist total durchgesessen, da pieken die Halteklammern aus dem löchrigen Leder in meinen Allerwertesten und die Schenkel. Wolf-Sitzhärte ist doch nur ein subjektives Komfortproblem und wird erst einmal hintenangestellt. Schlimm ist's nur wenn sich die Beifahrerinnen beschweren. Aber die Sitzheizung liegt schon parat. Für die meisten Mädels ist 'n warmer Hintern viel entscheidender...

    Weiterere Teile sind bestellt und warten dann auf Montage: Schließzylindersatz, sämtliche Längslenkergummis und 'n paar Karosserieteile.

  • Moin,

    da die Tachowelle dank falscher Verlegung hinüber ist, und ich seit ein paar Jahren einen elektronischen Tacho verbaut habe, fiel die Entscheidung den Impulsgeber direkt an den Winkeltrieb am VT-Getriebe anzuflanschen. Bislang war der Geber am (Tacho-)Ende der Welle angeschraubt. Kann ja nicht so schwer sein...

    ...dachte ich.

    Teile der Tachowelle abbauen, Adapterteile aus dem Gebersatz zupassen, das Innenleben(„mördermäßig eingekürzte Welle“) entsprechend der Bemaßung kürzen und mit einem Spannstift verlöten(die End-/Anschlußstücke sind hohl) und am Winkeltrieb anschrauben.

    Die Verlegung des Impulskabels ließ mich ein „Lobgesang“ auf die Blechartisten in Graz anstimmen. Entweder waren die bei der Planung total besoffen oder die wollten Daimler-Benz irgendwas heimzahlen.

    Fakt ist, daß ein G Innenraum fast komplett ausgeräumt werden muß um irgendein Kabel fachgerecht zu verlegen. Ich hätte die Karre abfackeln können:daumenrunter:






    Fortsetzung folgt...

  • Der kürzeste und geschützte Weg vom Winkeltrieb des VTG ist nach oben durch den Kardantunnel und weiter zu den Armaturen. Leider muß man, um diese :aaarrr: Plastikverkleidung zu demontieren die Sitze ausbauen und alle Schaltknäufe abschrauben, dachte ich. Um das Ding auszubauen muß man sogar den Handbremshebel entfernen. Das hab' ich mir erspart und mir lieber die Hände zerschraddelt. Außer dem Impulskabel für den Tacho hab' ich gleich die Kabel für die Sitzheizung mit verlegt.

    Fundstücke von Vorbesitzern kamen nach Jahren auch zum Vorschein (Bonbons und Silberpapier hab' ich weggelassen)



    Der Angelhaken war schon im Finger, aber nicht der Widerhaken:daumenhoch:

  • Hallo, das Kabel am besten entlang vom Rahmenleitungssatz legen, dann vorn li zur Trennstelle im Motorraum. Von dort entlang der Kabel in den Innenraum. Blende li vom Lenkrad und Blende hi dem Tacho ab und Sicherungskasten herunterklappen, fertig.

    Viele Grüße Marcus

  • Hoffentlich hast Du Tetanus... Der Haken sieht aus als wäre das zwingend notwendig... :|

    Gruß Tom

  • Sorry, das wollte ich gesagt haben... Tetanus-Schutzimpfung:bier:

    Der eklige Haken hat mich auf die Idee gebracht mal in mein Impfheft zu schauen... Und siehe da... 15 Jahre alt mein Impfschutz:no:

    Nächste Woche mache ich Termin beim Doc!

    In diesem Sinne ein schönes und verletzungsfreies Wochenende an alle!

    :mat: Tom

  • Ach Jens, dann geht es Dir ja ähnlich wie mir.

    Habe von der Schrauberei der vergangenen Tage an drei verschiedenen Fahrzeugen auch langsam aber sicher die Schnauze gestrichen voll.

    Darf gleich auch wieder an den 230er, wobei ich leider den Fehler noch nicht einmal gefunden habe, grrrrrrrrrr....

    Werde gleich wohl wieder die lieben Forumskollegen fragen müssen, vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp.


    Mein Mitgefühl ist bei Dir,

    besten Gruß von Nachbar zu Narbar,


    Stephan

  • TomRönndeich: Ich wusste wie das gemeint war;-)

    Bin im Tiefbau tätig und bei jeder Verletzung haben die Schwestern ein morbides Verlangen meinen Hintern mit Tetanus-Schutzimpfungen zu beglücken...


    So, isch hab fertisch. Jedenfalls den — jetzt kommt's — Odometer-Impulsgeber;\D

    Hier mein Konstrukt aus Altteilen, natürlich provisorisch zusammengestöpselt

    Angeschraubt an den Winkeltrieb am VTG

    Die Leitung, wie ich es zu handhaben pflege, ohne Schnörkel gradlinig und praktisch verlegt

    zwischen den Handbremskabeln nach innen (mit Scheuerschutz und Abdichtung gegen eindringendes Wasser)

    und auf dem Kardantunnel weiterverlegt. Vorbei an der Schaltkulisse

    und am (beim zivilen G vorhandenen) Lüfterrohr (nach hinten) weiter zum Cockpit. Stecker neu verlötet, Probefahrt, funktioniert.:thumbsup:

  • H Kennzeichen und Originalität ist mir schnurz... H Kennzeichen ist doch nur wichtig wenn ich 4 Sitzplätze brauche (KFZ Steuer) oder wenn ich in Umweltzonen will. Will ich alles nicht!.Aktuell zahle ich €172 KFZ Steuer im Jahr für den Wolf. Für meinen A3 (20 Jahre jünger als mein Wolf) zahle ich € 192 im Jahr. ;} Wo ist denn da der Sinn in der ganzen Geschichte? Das ist doch nix als politischer Schwachsinn:dev:!

    Natürlich ist das absolut prima wenn man bei der Restauration seines alten Fahrzeuges auf Originalität achtet! Wenn man aber in der Lage ist nicht funktionieren, alten Kram durch Eigeninitative und Ideenreichtum zu ersetzen muss man die Originalität vlt. Mal kurz vergessen. Böse Zungen würden sogar sagen sch... drauf! Wichtig ist doch das das alte Fahrzeug gut funktioniert! Und bevor ich irgendwelchen "Original" Teile Piraten Unsummen für nachgebauten SEA/PRC Schrott in den Rachen werfe bau ich doch lieber was selbst! Deshalb: Seid stolz auf Alles was ihr selbst durch Können und Ideenreichtum bauen und ersetzen könnt!

    So... das musste mal raus :bier:!

    :mat: Tom