Die ewige Schrauberei

  • Moin,

    da denkt man an Zielgerade und liegt komplett daneben.

    Beim Anschleifen des Altlacks stellt sich heraus, daß die Lackschmierer gepfuscht haben. An unzugänglichen Stellen kann ich mit ca 6 bar den Altlack vom Originallack abblasen. Ein Zeichen für Faulpelze und Pfuscher, denn es wurde dort weder angeschliffen noch grundiert.

    Die Vorbereitung der Hecktür — die ist im Gegensatz zum Wolf hoch und mit (serienmäßigem) Fenster etwas größer — bedarf einen Tag Arbeit um lackierfertig zu sein. Sicken und Falze, auch mit Rostansatz, benötigen etwas Aufmerksamkeit.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Berichte uns mal über die Haltbarkeit. Ich meine damit die Haftung des Klebers.

    Rosten wird da ja nix mehr

    Nach dem Aushärten an der kuscheligen Küchenhexe ist der PU-Kleber jetzt in seiner Endkonsistenz. Die Bohrungen sind freigelegt und es passt alles.


    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Wie von Friedrich richtig erkannt habe ich den Kleber mit einem Spachtel, der ca einen halben Zentimeter schmaler als die Leiste unten ist, abgezogen. Dabei ist die Unterseite leicht nach innen gewölbt und entspricht damit dem Original.


    PU-Kleber aus der Kartusche geht nicht auf wie Bauschaum. Der behält sein Volumen.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Das heißt, daß man die Dübel an der Leiste vormontiert, dann einführt und anzieht? Dabei wird der Gummimantel gestaucht, dichtet ab und hält die Leiste?

    Was für ein Metall ist das?


    Die wären dann etwas für die Leiste an meinen Schwellern. Wo gibt's die?

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

    Einmal editiert, zuletzt von JottKa ()

  • Das heißt, daß man die Dübel an der Leiste vormontiert, dann einführt und anzieht? Dabei wird der Gummimantel gestaucht, dichtet ab und hält die Leiste?

    Was für ein Metall ist das?


    Die wären dann etwas für die Leiste an meinen Schwellern. Wo gibt's die?

    Die kannst du als direkten Ersatz für die MB-Plastikclips benutzen, also Montage direkt in den Schweller oder Kotflügel.

    Im Prinzip geht das auch mit Edelstahlnietmuttern. Die muss man zum demontieren aber ausbohren.


    Meine eigentliche idee war die Befestigung der Edelstahleinlage in der Scheuerleiste durch Klemmumg im Gummi.

  • Was spricht eigentlich gegen die MB Plastikstöpsel in Kombination mit Edelstahlschrauben? Ich habe noch keinen Grund gehabt die durch was anderes zu ersetzen.


    Bei den Gummimuttern hätte ich Sorge, dass das Gewinde irgendwann festgammelt und sich dann die aufgespreizte Gummimutter im Loch mitdreht wenn man nach langer Zeit die Leisten wieder demontieren will.
    Vielleicht ist meine Sorge auch unbegründet...

  • Was spricht eigentlich gegen die MB Plastikstöpsel in Kombination mit Edelstahlschrauben?

    Moin,

    die Scheuerleisten in Türgriffhöhe sind bei mir so befestigt. Leider gammeln die verwendeten Edelstahlschrauben durch Kontaktkorrosion mit dem verzinkten Blech in der Gummileiste. Durch meine oben dokumentierte Reparatur mit eingelegtem Edelstahl ist diese Unzulänglichkeit jetzt behoben.


    Jetzt geht es um meinen Ersatz für die Scheuerleiste unter den Türen an den Schwellern. Da verwende ich eine Scheuerleiste aus dem Bootsbereich in Verbindung mit einem Quadratstahl aus Edelstahl. Da die Scheuerleiste leicht gewölbt ist muß der Anpressdruck ungleich höher als der bei den serienmäßigen Scheuerleisten sein.

    Dazu wird der Quadratstab mit Bohrungen 5,5 mm versehen und angesenkt, so daß die verwendeten M5 Edelstahlschrauben mit Senk-Flachkopf bündig verschwinden. Da ich durch meine Fahrweise eine höhere Belastung als an den höher angebrachten Scheuerleisten erwarte möchte ich die Befestigung etwas stabiler ausführen. Leider reagiert die Verbindung von Edelstahl und nicht legiertem Stahl mit Kontaktkorrosion, daher sind Einziehhülsen aus A2 (Edelstahl) wahrscheinlich keine Option. Wobei es wohl damit enden wird. Wenn sich das über die Jahre nicht bewährt kann ich die Hülsen, oder was davon übrig sein sollte, wieder ausbohren.


    Breite 40mm, Höhe 25mm, Quadratstab 10x10mm

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Die vor 2 Jahren erneuerte Scheuerleiste am Kotflügel rechts ist bereits, trotz Wachskonservierung an den Schraubenlöchern und den beiden kleinen Löchern daneben, angegammelt. Die alten Leisten sind von Phoenix, die neueren von einem anderen Hersteller.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Tagesbericht:

    Da spachtelt und schleift man immer wieder, streicht über das Erreichte und ist nicht wirklich zufrieden...:-(

    Dann sagt man sich „Drauf geschissen“ und grundiert. Das Ergebnis verblüfft dann:daumenhoch:

    Die Hecktür mit dazugehörigen Scharnieren


    Die Fahrerseite habe ich im Anschluß auch noch grundiert und mich über die eigene Arbeit richtig gefreut. Sieht echt gut aus, der Schweller und die Radlaufübergänge sind der Hit, jedenfalls für mich (für'n gutes Foto war's zu dunkel). Morgen wird der Rest der Kiste abgeklebt und grundiert. Wenn die Temperaturen mitspielen wird am Nachmittag gefüllert. Dann ist das G-erät erst einmal schwarzmatt.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Moin,

    ein paar störrische Teile wollten nicht so gern abgeschraubt werden. Aber, Widerstand ist zwecklos! :mech::pump:


    Manch einer mag die Farbe des Zinkphosphats. Für mich ist es lediglich die erste Schicht im Lackaufbau.:6014:

    Einige Teilbereiche sind schon in schwarz gefüllert bzw mit 8027 lederbraun gemacht. Daher ist nicht alles gelb.




    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • ... also matt-schwarz wäre mir zu pöse ..... ;\D8]

    Ääääh, auf welcher Seite dieses Threats sind wir eigentlich schon?:pfeif:

    Deutsch ist wirklich eine schwere Sprache. :wacko:
    -Tagsüber: ...................... - Abends:
    Der Weizen. ------------------ Das Weizen.
    Das Korn. --------------------- Der Korn.
    :saint::lol: