Die ewige Schrauberei

  • Moin,

    die Temperaturen waren in Kiel heute morgen unter Null. Lacken? Fehlanzeige! Mist, und nun? Fugen versiegeln ;}

    Das ist beliebt wie Hämorrhoiden am Hintern zu entfernen. Ist bei mir nicht anders, aber irgendwie muss auch das erledigt werden.

    Von Lugato gibt es verschieden geformte Abziehspachtel. Die benutzen wir eigentlich für Silikonfugen im Nassbereich. Funktioniert auch beim G...





    Das benutzte Zeug ist 'mal wieder JMC Klebe- und Dichtmasse. Lässt sich echt fluffig verarbeiten.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Danke für die Blumen!

    Ich vergaß zu erwähnen, daß ich vorher abgeklebt und den Abziehspachtel, den es mit verschiedenen Radien gibt, auszuwählen. War nicht ganz einfach, aber es hat geklappt.

    Eben hab' ich noch angefangen ein Lackierzelt aus Kunststofffolie aufzubauen. Ich glaube, daß ich eine Lackierkabine benötige. Es liegt noch eine Hallenkonstruktion für 10 x 10 m bei mir auf Lager. Sollte ich einfach in Angriff nehmen. Da wäre dann Platz für eine ordentliche Hebebühne und diverse andere Kleinigkeiten...

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Kurze Zeit? Die Karre steht seit 4 Monaten herum....

    Ich würde das gerne wieder professionell machen, aber die Grundvoraussetzungen müssen erst geschaffen werden. Lust dazu hätte ich schon.

    Erfolgserlebnisse bereichern das Leben schlechthin. Geld ist für mich lediglich ein Mittel zum Zweck.

    Da gibt es ein Lied das da lautet: „Das letzte Hemd hat leider keine Taschen...“, aber den Weg dorthin sollten wir selbst bestimmen.

    Mein Leben war bislang sehr abwechslungsreich und ich würde es beim nächsten mal genau so machen (von ein paar Kleinigkeiten abgesehen).


    Ich werde irgendwann meine Fotosammlung einmal durcharbeiten und ein paar „Highlights“ meines Schaffens zeigen...

    Das meiste Zeug stammt aus Zeiten wo Digitales noch nicht aktuell war.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Der Anfang war mit ca 12 Jahren und NSU Quickly. Dann mit 19 Jahren auf der XT500 (noch nicht auf 27 PS begrenzt):


    Dann 10 Jahre später (wer kennt das Fahrzeug auf dem Bild?)


    Wer das Buch „Legende unter weißen Segeln“ von der Sea Cloud hat kann mich auf dem Mittelblatt (Centerfold) sehen. Dort arbeiten wir gerade mit 4 Mann. Das hab' ich für einen Sommer gemacht und es genossen. Seefahrt analog.


    Sowie ich passende Bilder finde werde ich die digitalisieren und zeigen.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Nee, das ist ein 911 T auf S umgebaut. „Holgis Porsche“. Die 6 in 6 Anlage ist auf meinem Mist gewachsen. Die Kiste hatte ich komplett zerlegt, instandgesetzt und für das Rennen in Hartenholm vorbereitet.


    Die 70er Jahre Klamotten kommen hin, das Bild ist aus dieser Zeit, ca 76/77.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Ich hatte gefragt, weil ein Freund für seinem 3l Motorim 309d Wohmobil für eine klassische Netzerneuerung (eingelötet)350 Euro gegeben hat, das Teil ist wie neu.

    Der Preis ist sensationell und die Jungs wissen was sie machen, den Laden gibt es gefüht schon seit den Fünfzigern.


    Ich hatte hier schon von Preisen von 600 bis 700 Euro gelesen.

    Moin,


    ...die Adresse des Ladens ist..?

    Das ist wirklich das günstigste Angebot, von dem ich gehört habe...


    Das wird wahrscheinlich viele hier interessieren...


    Beste Grüße


    Kirk

  • Moin,

    Wochenende und weiter geht's.

    Was ist hier wohl versteckt?


    Das hier!



    Das ist der erste von 2 Lackiergängen. Über Nacht wird das Folienverlies aufgeheizt und wenn alles gut geht kommt morgen der Klarlack 'drauf.

    Durch das Blitzlicht der Kamera kommt der Farbton nicht wie im Original. Der ist deutlich dunkler.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Wirst du das Dach gesondert lackieren ?

    :?:

    Na klar! Ich steig' auf die Trittleiter und geb' Gas! Das ist doch alles schon passiert. Die (komplette) 2. Schicht ist 'drauf und das Zelt ist kuschelig warm. 'N paar Stunden noch Reaktions- und Ausgaszeit und morgen kommt dann der Klarlack.

    Ich habe meinen Wolf Kühler hier komplett überholen lassen.

    Wenn ich in Frankfurt wohnen würde wäre das ein gute Option.


    Ich muß meinem Kühlerfuzzi jetzt auf die Füße treten damit er in Gang kommt. Wenn der Lack fertig ist geht's an's Zusammenbauen und dann muß auch der Kühler fix & fertig sein...

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Wenn ich in Frankfurt wohnen würde wäre das ein gute Option.


    Ich muß meinem Kühlerfuzzi jetzt auf die Füße treten damit er in Gang kommt. Wenn der Lack fertig ist geht's an's Zusammenbauen und dann muß auch der Kühler fix & fertig sein...


    Ich habe meinen alten Kühler eingepackt und zu Ostermeyer geschickt. Auf demselben Weg kam er wieder zurück.

    Allerdings muss man die Bearbeitungszeit dort erfragen. Bei meinem Kühler hats aufgrund der Auftragslage ca. 3 Wochen gedauert.


    Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden.


    Gruss, Ulli.

  • Hab das auch mal recherchiert.

    Find ich ausgesprochen günstig, das Netzt kostet ja woanders allein schon soviel

    Ein neues Netz nützt aber herzlich wenig, wenn durch den Kühler kein Wasser mehr läuft...;-)


    Überholung bedeutet für mich komplette Erneuerung und wer über eine „Leistungssteigerung“ nachdenkt, sollte bei den (neuen) Rohren in größeren Dimensionen denken.


    Das spiegelt sich dann auch im Preis wieder, bei mir waren es 700,00 €.


    Beste Grüße

  • Guten Morgen Jottka.

    Wieveiel kg an Farbe

    -Grundierung

    -Farbe

    -Klarlack


    hast Du für außen gebraucht?


    Schöne Arbeit und Improvisation mit dem Zelt.

    Ich gehe auch gleich "lackieren"- im "Freien". Die Sonne scheint..B:)


    Lackierst Du auch noch von Innen?

    Bei mir fand ich ein paar rostige Bläschen unter den Sitzen / Fußraum und die Sitzkonsolen vorne rosten auch gerne. Ist aber die Woche auch bald "Geschichte".

  • Moin,

    heute hab' ich mit Kuvertüre gespielt...


    Für mich sieht das aus wie Vollmilch-Schokoladenüberzug :chef:


    Wieveiel kg an Farbe

    -Grundierung

    -Farbe

    -Klarlack


    hast Du für außen gebraucht?

    Laut militaerlacke.de fängt man mit Zinkphosphat als 1. Schicht an. Das kommt auf Metall und Altlack, nicht auf GFK. Also fällt dabei die Schnauze komplett weg.

    Stehen hab' ich ein 5,5 kg-Gebinde, davon sind ca 2/3 verbraucht.

    Als nächste Schicht kommt der Acrylfüller. Davon hab' ich so 1,5 kg verbraucht, man kann auch mehr auftragen.

    Lack, stumpfmatt ca 3 kg verbraucht

    Klarlack seidenglänzend, ca 3 kg

    Addieren muß man je nach vorgeschriebenem Mischungsverhältnis den Härter.


    Innen kommt im kommenden Jahr, oder je nach Lust & Laune. Da hab' ich die 2-K-Dosen vom Bund...

    Allerdings hab' ich die A-Säule und vor dem Armaturenbrett gleich mitgemacht.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Vielen Dank.

    Das Wetter lädt geradezu ein, im Freien zu lackieren! Bilder von meinem"Sonntag" kommen heute Abend.

    Schöne Farbe. Ich schätze aber nur 60% Cacao.

    Kannst gleich einen Sarotti- Mohren auf das Auto al "Pin Up" lackieren.

    Der Sarotti-Mohr ist für mich ein positives "Logo" und Markenzeichen.:thumbsup-blue:

  • Ich haette noch 2 sehr gut Scharniere wenn du es moechtest ;)

    Beide brauche ich ned da der LWB ist weg und Wolf hat andere Scharniere

  • Danke für das Angebot!

    Aber ich überlege gerade wie ich die Hecktürscharniere durch etwas anderes ersetze. Durch die „Dichtungen“ läuft einfach zu viel Wasser in die Tür und in den Innenraum. Ein weiterer Punkt unter "Konstruktiver Mist".

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“