Unterschiedliche Rückleuchten Wolf - ziviler G

  • Hab da mal 'ne Frage als Nicht-Wolf-Fahrer.


    Mir ist hier beim Ansehen diverser Bilder aufgefallen, dass die Wölfe aufgesetzte Rückleuchten in runder Form haben. Die zivilen G haben aber doch integrierte rechteckige Leuchten.

    Da bin ich nun etwas verwundert und frage mich welchen Sinn es ergibt, andere Leuchten, dazu noch außen aufgesetzt, für den Wolf zu verwenden. Kann mir das jemand von unseren vielen Experten hier beantworten?

    German by nature Irish by heart! 6456693bbw.gif


    Metkelterer zu Ennepetal


    69699-koralle-png  69754-k%C3%BCbel-gif



  • Hallo,


    die runden Leuchten haben Tarnrücklicht und Tarnbremslicht drin. Das ist in den zivilen Rücklcihtern natürlich nicht drin. Auch die rechteckigen Hella-Dreikammerleuchten wie am Iltis haben nur Tarnrücklicht, aber kein Tarnbremslicht drin. Die gab es an späten Wölfen zwar auch, dann aber mit separatem Tarnbremslicht.

  • Ah, dann verstehe ich das. Ich war halt verwundert dass es unterschiedliche Rückleuchten gibt. Dann sind ja sicher auch die Bleche entsprechend anders. Ist mir zu meiner aktiven Zeit irgendwie nie aufgefallen. Aber da waren auch noch einige Iltisse im Einsatz, die hab ich mir damals lieber angeschaut.


    Danke für die Antworten.

    German by nature Irish by heart! 6456693bbw.gif


    Metkelterer zu Ennepetal


    69699-koralle-png  69754-k%C3%BCbel-gif



  • Hallo,


    das Karosserieblech selbst ist gleich. Der Lampenausschnitt ist mit einem Blech verschlossen, auf das das Rücklicht draufgeschraubt ist (wenn ich mich richtig erinnere, sogar mit Gummimetall).


    Soweit ich weiß, sind die gleichen Rücklichter auch am Volvo BV 303.

  • Hallo, preislich ist der Unterschied nicht so hoch. Die Serienleuchten 200,-, die vom Wolf 180,- mit dem Blech. Warum man diese Art der Rücklichter genommen hat? Keine Ahnung. Mercedes hat die runden Tarnrücklichter mindestens seit 1981 im Programm gehabt.

    Viele Grüße Marcus

  • Hallo,


    ich find, die passen beim Wolf optisch nicht so richtig. Ich hätte da auch die Iltis-Leuchten verwendet.

    Warum die Rücklichter vom Wolf so teuer sind, erschließt sich mir nicht. Für die zivile Version hab ich pro Stück bloß 14,- EUR bezahlt.

  • Hallo,


    ich find, die passen beim Wolf optisch nicht so richtig. Ich hätte da auch die Iltis-Leuchten verwendet.

    Warum die Rücklichter vom Wolf so teuer sind, erschließt sich mir nicht. Für die zivile Version hab ich pro Stück bloß 14,- EUR bezahlt.

    Aber vermutlich nur für die farbige Blende, nicht für eine komplette Leuchte. Oder hast du die gebraucht geschossen?

    German by nature Irish by heart! 6456693bbw.gif


    Metkelterer zu Ennepetal


    69699-koralle-png  69754-k%C3%BCbel-gif



  • Moin Männer

    nun ja, die Geschichte ist ein wenig anders:

    Die "MERCEDES-Leucht" (rechteckig) ist die standard HELLA Leuchte der BW, haben fast alle Fz der 70er+80er Jahren.


    Durch die aufgesetzte Kanisterhalterung kann ein dicht auffahrendes Fz die eingebaute eckige Rückleuchte vielleicht nicht rechtzeiig erkennen (Tarnlicht). Deshalb bekamen die WÖLFE die aufgesetzten runden Leuchten. Und natürlich nicht in plastik, sondern in Blech, was es wieder teuer macht.


    Stimmt, die runden Anhängergläser passen, man kann sogar die OGINOOL Trennstücke in diese einbauen, inklusive Tarnbeleuchtung. Kosten wirklich nur´n Appel und´n Ei.


    Uwe(002)

  • Moin,

    wenn es eine Standardleuchte bei BW-Fahrzeugen geben würde könnte ich den Unfug noch nachvollziehen. Da dem nicht so ist bleibt nur ein großes :?:

    Und dieses Tarngeraffel ist doch auch nicht standardisiert. Jedenfalls nicht bei der Ausgestaltung der Leuchtmittel.

    Wer verdient sich dabei denn jetzt dumm & dösig? Darüber könnte man die Antwort auf die urspüngliche Frage finden.

  • Sahara511

    Hallo Sven,


    die Lösung gefällt mir besser als das Original. Leider kann ich Dir irgendwie keine PN schicken, daher würde ich hier mal vorsichtiges Interesse bekunden.


    Uwe(002) Wenn Du mal in das erste Posting siehst, war die Frage, warum der Wolf andere Rücklichter als der zivile G hat. Daher dürften mit den Mercedes-Leuchten nicht die eben gezeigten Hella-Dreikammerlampen, sondern die zivilen G-Rücklichter gemeint sein.

    Allerdings möchte ich Deine These dahingehend bezweifeln, daß ich mich erinnern kann, daß die Wölfe von Anfang an schon die runden Leuchten hatten und die rechteckigen erst bei den späteren Serien verbaut waren.

  • Mein Wüstenrot stand gestern Morgen einem grünen Monster namens „Greenliner“ gegenüber, da konnte man sich genau die von mir gezeigte Rückleuchte gleich zweimal anschauen.


    Soweit ich das richtig verstanden habe, wurde die Lösung mit den aufgesetzten Rundleuchten nur bei den kurzen Cabrios gemacht, da eben hinten montiertes Reserverad und Kanisterhalter die Sicht sonst behindern....


    ...in einem Land, das TÜV-Prüfer nach Afghanistan und sonstwohin schickt, damit die Bundeswehr-Fahrzeuge wieder fahren dürfen und nicht nur können, scheint mir diese Geschichte sehr stimmig zu sein....

  • Genau, das sieht auch bei Euch beiden mit den zivilen originalen ersten Leuchten echt super aus.....


    .....ich wollte aber bewusst die Nebelschlussleuchte und den Rückfahrscheinwerfer in den Sto0stangen lassen und sogar hinter Gitter sperren....

  • Moin,

    mir haben die originalen runden Wolf- Rückleuchten nicht gefallen und wurden durch die zivilen ersetzt.

    Für mich stimmiger, ist aber Geschmackssache.

    Da sind aber schoene W460 Leuchten auch was besonderes und nicht ganz Billig ;)

    Turbowolf : sind definitiv W 460 Rueckleuchten :daumenhoch:

    dd1lm : willst du einer Satz wie Sahara haben oder die Runden - kenn einer der sich davon trent...