BW in Noppensteinen 1:30

  • Falls jemand ein Faible für Noppensteine hat, vielen besser bekannt als Legosteine, gibt es von Bluebrixx jetzt in Zusammenarbeit mit Xingbao eine Serie von BW Fahrzeugen im Maßstab 1:30.

    Bisher sind folgende Fahrzeuge erschienen bzw. angekündigt:

    - Wolf

    - Schützenpanzer Puma

    - GTK Boxer

    - Leopard 2A6


    Im Video des Leopards sieht man bereits einen Protoyp des Unimog 1300L.

    Bin mal gespannt was sonst noch alles kommt.

    Reizvoll finde ich ander Serie, dass alles im gleichen Maßstab ist und mit 'Standard' Steinen auskommt.

    Bin mal gespannt wie die Fahrzeuge in Natura aussehen. B:)

  • Klasse was der Anbieter auch noch von anderen Herstellern im Programm hat.

    Von der Einachsfräse bis zum Flugzeugträger gibts da ja wirklich alles :thumbsup:

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Hab die 3 bisher vorhandenen Modelle fertiggestellt.

    Kommen echt gut raus. Nur der Wolf sieht je nach Blickwinkel aus wie ein Landrover.

    Der Puma und der Wolf haben schön gestaltete Innenräume die mit Figuren gefüllt werden können wen man das möchte. Wen es mir heute reicht mach ich von den drein noch ein Gruppenbild.

    Hab gerade Erfahren das für den Leopard noch der Elefant als Transporter herauskommen soll.

  • Na ja, wir reden hier nicht von ein paar Euronen, Bestellste 2-3 oder mehr Fahrzeuge kommt da einiges an Euros zusammen.

    Und wo kauft BB die Sets in China bei Xingbao. Aber jeder wie er will und kann.


    Accout muss angegt werden, Sprache Englisch, Alle Preise in US Dollar sind netto und beim Checkout wird der gesammtpreis angezeigt.

    Bezahlung über Paypal.

    Mein Nachbar hat da schon öfters bestellt und alles ist angekommen.

    Hier einmal der Link

    BW Fahrzeuge

  • Na ja, wir reden hier nicht von ein paar Euronen, Bestellste 2-3 oder mehr Fahrzeuge kommt da einiges an Euros zusammen.

    Und wo kauft BB die Sets in China bei Xingbao. Aber jeder wie er will und kann.

    Muss jeder für sich entscheiden und mit seinem Gewissen vereinbaren. Ich würd es definitiv nicht machen.

    Im Übrigen ohne BB gäbe es die Sets gar nicht, da von BB die Initiative für die Sets ausging und Xingbao nur der Produzent der Sets ist. Von daher ist es auf jeden Fall nur Fair die Sets im Lande zukaufen.

    Ich persönlich halt nichts von der Geiz ist Geil Mentalität. ‚Think global buy local‘ gefällt mir besser, vorallem jetzt wo der Einzelhandel darniederliegt.

  • Da brauchst du keine Angst haben, alle Bestellungen die mein Nachbar für mich dort getätigt hat, sind ohne Mehrkosten geliefert worden.:daumenhoch:;-)


    Das wird demnächst aber enden, da die Grenzen der Zoll- und EUSt-Ermittlung für solche Produkte aus China herab gesenkt werden. Dann wird jede Sendung durch den Zoll gehen. Neben dem Zoll und den Steuern ist dann noch die Frage, was die Abfertigung (z.B. via DHL) kosten wird...

    ___________
    404 Fuko in Fleckentarn
    404 TroLF in RAL 6014 ;-)
    404 TLF8 in RAL3000 (Fehlfarbe?)

    411 von der STOV

    ...

    461.311 von der Norwegischen Armee

  • Da brauchst du keine Angst haben, alle Bestellungen die mein Nachbar

    für mich dort getätigt hat, sind ohne Mehrkosten geliefert worden.:daumenhoch:;-)

    Das mag schon sein, die Versender aus dem Ausland deklarieren gerne den Warenwert

    runter oder verschicken die Lieferung als "Gift", also Geschenk.

    Das spricht dich aber meines Wissens nicht von deiner Pflicht zur Verzollung frei. Wenn du

    also ein Paket aus einem Drittland bekommst und merkst, daß trotz eines entsprechenden

    Warenwert (zw. 22€ und 150€: +UST, ab 150€: +Zoll und +UST.) das Ding nicht verzollt wurde,

    wäre es deine Pflicht, es nachträglich zu verzollen. Klar, macht idR kein Mensch.

    Ich würde das dann aber zumindest nicht in einem öffentlichen Forum schreiben, man

    weiß nie, wer hier so mit liest und dann einen auf Meldemuschi macht.


    -https://www.zoll.de/DE/Privatp…netbestellungen_node.html

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • gut, das Ganze driftet zwar etwas ab, aber interessant ist es auf jeden Fall.


    bisher hab ich ein paar Mal aus USA Teile für den Ford bestellt,

    da kam dann aber immer ne Zahlungsaufforderung von einer Firma die der Absender mit der Verzollung beauftragt hatte.

    Das man wenn man bspw. in China bestellt später noch verzollen müsste wär mir auch nicht bekannt gewesen.


    Wieder was dazu gelernt :thumbsup:

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • @ Andreas:

    Ich hab das irgendwo im Netz mal gelesen, find aber keinen Nachweis mehr, sonst

    hätte ich das hier mit verlinkt. Macht aber durchaus Sinn- die Herleitung war ungefähr

    wie folgt: Zollschuldner ist bei einer Internetbestellung nun mal der Besteller. Wenn

    eine Lieferung vom Wert her Zollpflichtig ist, aber durch Falschdeklaration o.ä. durch

    den Zoll rutscht, entbindet das den Schuldner daher im Endeffekt nicht von seiner Pflicht.

    Jetzt werden vermutlich die wenigsten beim Zoll vorstellig, um nachträglich eine Lieferung

    verzollen zu lassen, klar, aber wenn die dir auf die Schliche kommt, kanns halt teuer werden.

    Und es soll niemand glauben, daß die Typen blöd sind und sowas nicht mitkriegen.

    Die wissen auch, wie der Hase läuft und wo Geld zu holen ist.

    Si vis pacem para bellum! - oder für Tolkien-Fans:
    "Es braucht nur einen Feind, um einen Krieg herbeizuführen, nicht deren zwei.
    Und jene, die keine Schwerter haben, können doch durch sie sterben" (Éowyn)


    I am not going to let some clowns tell me what guns I can have! (Joe Foss, President NRA 1988-1990)



  • Da brauchst du keine Angst haben,

    Das kann man auch getrost unter "Glück gehabt" verbuchen...

    Das man wenn man bspw. in China bestellt später noch verzollen müsste wär mir auch nicht bekannt gewesen.

    Das ist dann der Moment, wenn du einen Brief erhälst, doch bitte mit den Kaufbelegen auf dem für dich zuständigen Zollamt aufzutauchen um dein Paket auszulösen und ggf. Märchensteuer bzw. Zoll zu zahlen.....da bringt es dann auch herzlich wenig, wenn der Versender den Warenwert falsch deklariert hat und die Versandkosten kommen noch auf den Warenwert bei der Berechnung der Abgaben obendrauf!

    ‚Think global buy local‘ gefällt mir besser, vorallem jetzt wo der Einzelhandel darniederliegt.

    Da kann man sich sicher drüber streiten...da muss jeder selbst seine Erfahrungen mit dem lokalen Einzelhandel machen...aber das ist ein anderes Thema!

    Die Autoschlange ist die einzige Schlange, die das A****loch vorne hat!