Bremsleitungen: Welche Bördelung?

  • Moin,

    demnächst erfolgt bei meinem G der nächste Rundumschlag: Bleche erneuern, Lagerung der Längslenker erneuern und — ist mir am wichtigsten — Bremsleitungen komplett erneuern.

    Solange ich in einer KFZ-Werkstatt angestellt war stellte das auch kein Problem dar. Leitungen von der Rolle nehmen, Bördelgerät in den Schraubstock einspannen und loslegen.

    Nur jetzt habe ich kein Bördelgerät zur Verfügung und werde mir eins zulegen. Nicht den Billigmist über den man sich nur aufregt weil nichts richtig geht, sondern eins aus dem oberen Preissegment. Die Dinger sind teuer genug und ich möchte vermeiden für meinen G mehr Klemmstücke und Pressdorne zu kaufen als nötig ist.


    Kann jemand kundtun welche Formen im G verwendet werden? Diese werden mit Buchstaben, z.B. E oder F, bezeichnit. Die Leitungsquerschnitte kann ich mit der Schieblehre bestimmen, nur um die Anschlußstücke zu ermitteln müsste ich die eine oder andere Leitung abschrauben und hinterher wieder entlüften...

    Und ich arbeite lieber energieeffizient :pfeif:


    :!:PS Bitte keine Diskussion welcher Billigkram brauchbar ist und welcher nicht! Es geht hier nur um die Bördelung, ggf. um Lieferanten von Komponenten. Das für den einzelnen passende Werkzeug muß jeder für sich selbst mit seinem Budget ausmachen. Und das soll hier kein Beitrag um Bremsen selbst zu reparieren werden. Das sind die sensibelsten Teile am KFZ und nicht umsonst dürfen daran nur Meisterwerkstätten (an Fremdfahrzeugen) arbeiten.:!:

  • Dann antworte ich 'mal selbst:

    Zitat von Hans Hehl

    [...]Bei den Bremsleitungen vom G wird der Doppel-Bördel F 180 Grad verwendet, bei den rostfreien Verschraubungen nur der Doppel-F-Bördel.[...]

    Kann das jemand für die Bremsanlage des 461er Modells bestätigen?

  • Moin,

    ich werde die Leitungen nicht in Stahl sondern in CuNiFer selbst ablängen und bördeln. Einmal richtig und dann ist hoffentlich endgültig Schluß mit Gammel.

    CuNiFer ist weicher als Stahl und rostfrei, mittlerweile ist dieser Werkstoff auch für Bremsleitungen zugelassen.

  • Hallo, das Thema kommt auch noch auf mich zu. In einem Bremsleitungen online Shop kostet ein 12 teilges Set

    140 euro, das scheint doch ein gute Alternative zu sein. Dann muss man nur noch biegen und nicht mehr bördeln und die Anschlüsse sollten dann auch stimmen. Gruß Jochen