Vorstellung Stocko --> wieder ein Neuer und wieder gleich tausend Fragen, zum Jupiter ;-)

  • Hallo zusammen,


    da ich wohl erzogen bin, Zitat meiner Mitmenschen :-) möchte ich mich hier bei euch gern vorstellen.


    Ich bin Dietmar, 43 Jahre jung und aus der Ecke Nürtingen in Baden Württemberg. Seit einigen Jahren bin ich mit einem eigenen Magirus Deutz Merkur Rundhauber als Feuerwehrfahrzeug (TLF16 der Bahnfeuerwehr) unterwegs, welches ich wieder TüV tauglich gemacht habe. Seit ein paar Tagen bin ich Besitzer eines Magirus Deutz Jupiter Kranwagen der Bundeswehr, welchen ich gerne wieder optisch und auch technisch in einen guten Zustand bringen und erhalten möchte. Ich möchte hier gerne Menschen kennenlernen die auch das selbe Fahrzeug haben zwecks gemeinsamen Interessenaustausch.

    Die eine oder andere Frage werde ich sicherlich zu meinem neuen Fahrzeug haben. Vor einigen Jahren habe ich den Umgang mit Grossen und Kleinen Fahrzeugen und den dazugehörigen Instandsetzungen und Reparaturen gelernt. Heute habe ich mit Fahrzeugen und der Elektromobilität der Zukunft zu tun.


    Auch hoffe ich hier weitere Informationen speziell zu meinem Jupiter zu bekommen, denn die Historie zum Fahrzeug finde ich ebenso wertvoll und wichtig. Er hatte die Zulassung Y-691972 Mehr infos habe ich zum Jupiter noch nicht, bin hier erst am Anfang.... Wer mir hierzu Infos hat darf mir gerne weiterhelfen. Vielleicht gibt es ja irgendwo Bilder oder Informationen. Die TDV 2320 013-012 habe ich schon bekommen. Gibt es hiervon noch mehr? Sicherlich gibt es auch so was wie Reparaturanleitungen? Müsste an meinem Jupiter ein paar Dinge instandsetzen. Bremsen und Elektrik nach der Standzeit brauchen auf jeden Fall etwas Aufmerksamkeit.


    Ich freue mich schon auf eure Fragen und Anworten und vorneweg schon mal vielen Dank das ich hier mit dabei sein darf!






    Gruß Dietmar

  • Herzlich willkommen auch von mir.


    Ich habe auch keinen Jupiter, aber mal eine Frage dazu. Bzw. genau genommen zu mehreren alten BW-KFZ. Ich sehe immer wieder so alte Kisten wie den Jupiter oder auch Unimog 404, Munga, VW 181 oder Fahrzeuger der Generationen, die in Tarnmuster lackiert sind. Jedesmal wundere ich mich darüber, denn meines Wissens nach kam die Musterei erst deutlich später. Daher die Frage ob das so tatsächlich original ist oder ist der Jupiter (und die anderen KFZ auch) mal im Musterdesign neu lackiert worden?

    German by nature Irish by heart! 6456693bbw.gif


    Metkelterer zu Ennepetal


    69699-koralle-png  69754-k%C3%BCbel-gif  71989-fotograph-52-gif



  • Danke für eure Wilkommensgrüsse!


    um deine Frage mit meinem gefährlichen Halbwissen zu beantworten, ja der wurde mal komplett technisch überholt/überarbeitet und dann noch hübsch gemacht mit neuer Farbe. Man sehe mir bitte nach ich habe keinerlei Lebenserfahrung mit und durch die Bundeswehr--> Der Jupiter ist mein Erstkontakt :engel: bin seit je her stark Feuerwehrbelastet und mehre Jahrzehnte als Katastrophenschutzhelfer Unterwegs. Hier gibt es bestimmt richtig gute Infos im Multi-Board. Ich muss diesbezüglich noch viel lernen;-)

  • Hallo in der Rund!


    Schöner Kran.... und ja, als Kran war der Juppi bis deutlich nach 2000 im Einsatz und die Masse der Überlebenden daher sicher ganz pffiziell dienstlich Fleckgetarnt....


    Jens


    :borgi:

    Das mach ich übern Winter (altes Schraubermotto, generell ohne Nennung einer Jahreszahl) :D



    26830070ux.jpg,:) 26830071zt.jpg

    37732156eq.jpg


    "Band III sofort erhältlich! Zu beziehen direkt bei VS-Books"
    :bumod:Hier gehts zum Verlag :bumod:

  • Hallo Jens,


    ziel ist es den Jupiter wieder in seinen Auslieferungszustand zu versetzen. Aber bis dahin ist noch ein Langer weg. Erstmal muss die Technik wieder auf Ballhöhe gebracht werden um so was wie eine H zulasung zu bekommen. Bremsen müssen ufgemcht werden und ein paar andere Sachen. Es gibt wohl eher eine Fahrende Resaturation. Fahrzeug wurde irgendwann mal komplett gerichtet zu BW zeiten. Er wurde auf Asbestfrei "umgebaut" also Bremsen und Kupplung gemacht. Steht so zumindest mit nem grünen Aufkleber auf der Beifahrerseite Drauf





    Gruß Dietmar

  • Hallo und herzlich willkommen.


    Viel Spaß und Informationen hier.


    Gruß, Eve


    PS: Auch du drafst dich gerne unserem Stammtisch anschließen. :feuer:

    Eve was here... :daumenhoch:


    Schreibfehler sind unbeabsichtigt, dürfen aber gerne zur Erheiterung genossen werden... :yes:

    Abwarten und Tee trinken. Wenn das nicht hilft, mit der Kanne werfen . pfrtz

    89572-evemobil-klein-gif

  • Ich bin Dietmar, 43 Jahre jung und aus der Ecke Nürtingen in Baden Württemberg

    Hallo Dietmar,


    auch von mir Willkommen:barett-ko: als Exil Waiblinger :engel:.

    Kannst du vielleicht sagen oder weißt zufällig wo dein Jupiter zuletzt gedient hat?

    Wäre schön zu wissen....

    Wir hatten auch mal einen zu meiner Dienstzeit in Ellwangen/Jagst stehen, da hieß es damals daß

    er auch zum Lackieren gehen würde.... irgndwann war er dann mal weg....

    War ein tolles saubers Fahrzeug, stand da wie Neu, immer unterm Dach!

    Grüße Markus



    Meine Pünktlichkeit drückt aus, daß mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene...

  • Hallo Dietmar,


    auch von mir willkommen in der Jupitergemeinde.

    Habe mir vor ein paar Jahren auch einen Jupiter zugelegt. Ich kenne diese Fahrzeuge noch aus meiner aktiven Dienstzeit.

    Meiner war vor meiner Zeit einige Jahre in einer Kranfirma als Maskottchen im Einsatz und wurde da sehr gut gepflegt und behandelt.

    Es wurde dort unter anderem die alte Holzladefläche gegen eine aus Tränenblech angefertigt .

    Bei mir hat er auch seine originale alt-olive Lackierung wieder bekommen.

    Ich habe auch H.-Zulassung und er ist als Selbstfahrende Arbeitsmaschine angemeldet.

    Damit zu fahren ist jedes Mal wieder ein Abenteuer. Es bringt sehr viel Spaß .

    Ich habe mehrere Ordner voll Unterlagen über Wagen und Wilhag Kran, wenn du nicht so weit weg wohnen würdest.


    Viel Spaß bei der Aufarbeitung und natürlich dann dem fahren mit deinem Neuen.


    Gruss von der Küste:heer


    Volker

  • Wenn du den Kotflügel vorne links, sowie die hintere Ladebordwand ganz vorsichtig anschleifst,

    findest du evtl die Taktischen Zeichen der letzten Einheit, bei der das Fz gedient hat!

  • Hallo Willkommen hier im Forum.

    Wir haben auch einen Jupiter allerdings mit einem anderen Kran Aufbau.

    Einem Amerikanischen.

    Wären damals Umbauten von den gemischten Einheiten.

    BW Pionierfahrgestelle von der BW und Kran Aufbauten vom GMC von den Amis.

    Wurden damals wohl nur 10 Stück von gebaut und angeblich existieren davon nur noch 2.


    Viel Spaß mit Deinem Jupi!


    TDV

    Falsch, es gibt noch mehr Kran Ausführungen, wie Du doch weißt!

    Und zwar die, wie wir ihn haben, den Aufbau mit dem amerikanischen Kran!


    Grüße Birgit

  • Hallo und herzlich willkomen!


    TDV: Dies ist der Vorstellungsthread von Stocko!

    Bitte mache für Deine Umbauberichte und Verbesserungsvorschläge einen neuen Thread auf oder warte, bis die Diskussion über die Restauration von Stockos Auto losgeht. Dann würde sowas vielleicht passen.

    Einstweilen werden die überflüssigen Beiträge gelöscht. :mmod:

    Grüße von der Küste! Til 68999-kradmelder-gif


    Suche ständig Daten über BGS-Fahrzeuge für die Bestandslisten.
    Besonders Hercules K125 und BMW-Boxer!

    :BGS-F:

  • Hallo Dietmar,

    ein herzliches Hallo im Forum und im Kreis der olivgrünen Jupiter.

    Ich habe meinen seit November 2019 und werkele seit dem daran.

    Beim Kauf war er flecktarn, aber er soll nach der Restaurierung wieder in den Auslieferungszustand gelboliv-alt gebracht werden..


    Der vorhandene Farbauftrag ist so dick, dass man die einzelnen Schichten mit dem Skalpell ablösen kann. Deshalb weiß ich, dass die 1.+3. Lackierung geloliv-alt waren, die 2. war grün und die 4.+ 5. Lackierung auch irgendein grün.

    Die einzelnen Schichten bis auf die Original 1. Lackierung sind so dick, wie mit einem Besen aufgetragen. Das letzte Flecktarn war mit der Sprühpistole aufgetragen.

    Gruß Georg