• Hallo Gemeinde,


    ich habe einen 21oer Sprinter mit 102 PS angeschafft, welcher als Motorspender für meinen Wolf dienen soll. Einen Ladeluftkühler besitzt er originalerweise nicht.

    Kann mir jemand sagen, ob ich bei einer Nachrüstung die 120 PS vom W 461 mit dem Fünfzylinder Turbo und Ladeluftkühler erhalte, oder ob ich auch die Pumpe umrüsten muss?

  • Moin,

    dieses Forum ist voller Motoren-Umbauprojekte. Überall kannst du nachlesen, daß der Wolf/G eine der Vorachsplatzierung angepasste Ölwanne benötigt, einhergehend mit anderer Ölpumpe.

    Einen recht aufschlußreichen Bericht gibt es für den Umbau vom OM 602 auf OM 606 LA von Niederrhein Wolf.

    Gruß Jens


    „Wenn du weißt wo du bist kannst du sein wo du willst“

  • Moin moin,


    diesen Thread kenne ich. Er beantwortet aber nicht meine Frage. Passt die Verteilerpumpe vom OM 602 , sprich 290 TD mit 102 PS auf die OM 602, 290 DELA mit Ladeluftkühlung und 120 PS 1:1 zusammen, oder muss ich daran die Düsen und Fördermengen korrigieren? Öl- Wanne und Pumpe und einige Anbauteile sind mir bewusst.

  • Ohne ausgewiesener Kenner der Materie zu sein, sagt mir mein gesunder Menschenverstand, dass die Mehrleistung nicht allein durch die Ladeluftkühlung (= größere Luftmasse) erreicht werden kann, sondern dass dazu auch eine erhöhte Kraftstoffmenge erforderlich ist. ergo: mindestens angeasste Fördermenge, wenn nicht gar andere Komponenten der Einspritzpumpe...

  • Pinarello,

    wie willst du das System betreiben?

    Ein OM 602 D29 DELA hat eine elektronisch geregelte Einspritzpumpe!

    Soll diese Mechanisch laufen oder Mehrleistung haben, würde ich dir empefehlen dich mal mit https://www.dieselmeken.se in Verbindung zu setzen.

    Die Einspritzpumpen sind nahezu Technisch gesehen gleich, nur über das andere Softwaremapping im Steuergerät mit anderen Regelwegen/ Einspritzmengen kommen die Leitungsdifferenzen zustande.


    Gruß

    Chris