Der Sägemunga im Trollingerland

  • Hallo zusammen


    Wie schon im anderen Tread

    Beruhigungsmittel bereitstellen und vorsichtig öffnen!!

    geschrieben steht der Säger jetzt bei uns ( Götz und Nico )

    Will hier auch keinen Restaurationsbericht verfassen weil ich gar nicht weiß wohin die Reise geht


    Werd ab und an mal ein paar Bilder einstellen.Vielleicht interessiert es den ein oder anderen.

    Der Deutz Motor ist ertmal am Wichtigsten.Hier zeigte sich die Einspritzpumpe und Düse nicht so willig.Da hängt wohl was weil an der Düse nicht genug Druck aufgebaut wird

    Dann verwandelte sich der Kurbelraum nach dem Befüllen des Wasserkastens in eine tolle Tropfsteinhöhle.Hier liegt es wohl am O-Ring auf der Laufbuchse


    Also Motor ausgebaut damit man gut beikommt.

    Werde die Tage mal den Kolben ziehen den Kopf abmachen und weiterstaunen :streb::streb:


    Ich werde berichten.Anbei ein paar Bilder

  • Eigentlich wollte ich heute nichts tun aber daheim ist es mir zu fad

    Das Schwallblech abgebaut damit ich was seh.Wasser aufgefüllt und ja es kommt neben der Laufbuchse raus. ;(

    Hab mal den Kopf abgebaut und den Kolben gezogen.Der Kolben wird durch den Kurbelraum entnommen .,Kolbenringe sind sogar noch ganz ;-)

    Auf der Kurbelwelle hat er Laufspuren.Die sind mir erst mal egal. :engel:

    Muss ich nur schauen wie ich die Buchse ziehe.Sie steht etwas nach hinten über.Mancher haut da anscheinend mit nem Holz drauf das würde gehen.Na ich weiß net.

    Vielleicht bau ich mir was mit ner Gewindestange hmmm

    Aber heut nicht mehr :mech:

  • na da mach mal hinne , damit deine große Brotschneidemaschine bald wieder läuft :verrueckt:

    Ja ja in Deinem Tread sitzt Du Dir Schwielen an den Ar... und hier tust Du schubsen :nono: :lol:

    Mir ist eingefallen,dass der Motor ja mal wieder laufen soll :*:

    Das hat bei mir noch nie geklappt.Wenn ich wieder was zusammengebaut hab fällt mir in meiner Freude immer so ne Schraube auf die über ist aber natürlich irgendwo hingehört :mech:

    Ach was das ist noch richtig Heavy Metal das wird auch son Dorfkind wie ich wieder zusammen kriegen . Oder ?

    Wär nicht schlecht sonst gibts mecker vom Junior :dev:

  • Hallo


    Wollte unbedingt die Laufbuchse ziehen.Da hörte und las ich ja die tollsten Storys.

    Also heute Morgen dem Chef die Krankmeldung gebracht.Na der war erfreut :cursing::cursing:

    Dann natürlich noch zum polnischen Kollegen in die Schlosserei ein bisschen Material holen :engel::engel:

    Beim Vetter in der Firma noch ein bisschen Zeug zum Ventile ausbauen und einschleifen geholt :-D

    Hab mir ne tolle Bauern Konstruktion gebastelt :streb:.20er Gewindestange. Im Kurbelraum erst ein 5mm Blech ein Kantholz und dann noch ein Flacheisen.Vorne ne Munga Bremstrommel und ein Winkeleisen.Ging, aber gut ist was anderes.

    Hab dann noch mit ner grossen Alustange durch den Kurbelraum dagegen gehauen.

    Der O - Ring ist jedenfalls hart wie Beton.Muss nur mal schauen ob man den Neuen mit irgendwas einschmiert



    Unten im Wasserkanal sammelte sich der Schmodder


    Den Kopf gedreht und mal WD 40 auf die Ventile

    Na am Einlass wars gleich weg. Ich werd eh beide ausbauen und einschleifen


    Bis bald :winky::winky:

  • Dibutylmaleinat DBM, nicht zu verwechseln mit BTM :troll: , ist ein Weichmacher, der z. B. in solchen Leckweg- Additiven drin ist und ausgehärtete Siris wieder geschmeidig machen kann, so dass sie wieder dichten.

    Ich habe das in pur da, und gebe das bei leckverdächtigen beim Ölwechsel hinzu.


    Aber wie gesagt, ein frischer O-Ring hat das eigentlich nicht nötig.

  • Hallo Micha


    Ist ein MAH 914

    Diese Motoren wurden oft als Stationärmotor in der Landwirtschaft oder im Handwerk verwendet

    Laut Deutz Liste soll er wohl Baujahr 1928 sein ?

    Glaub ich eher nicht.Ich glaub eher später


    Ich finde ihn aber ganz interessant.Unsere Vorväter waren keine Dummen.Im Gegenteil in mancher Beziehung eher schlauer :thumbsup:

  • Hab mal nach den Ventilen geschaut.~{

    Na ja.

    Das Einlass sieht ja jetzt nicht so dolle aus.Auf dem Ventil hats ganz schön Petting äh Pitting .Wüsste jetzt gar nicht wo ich das herkriege.Auf den Händlerseiten hab ich nichts gefunden.

    Nach dem füllen mit WD 40 wars dicht.Aber als ich in den Einlasskanal Druckluft gab hats geblubbert


    Mal sehn :winky: :mech:



  • Echt ?

    Bei nem KFZ hätt ich gesagt ist schrott

    datt is aber kein hochdrehender KFZ Motor ;-)


    Eingeschliffen hast du es und wenn Flüssigkeit drauf stehen bleibt ist das völlig ausreichend.

    Das Luftblasen kommen wenn du gegen die Wirkrichtung Luft drauf gibst ist meiner Meinung nach normal.

    Wie groß ist wohl die Schließkraft der Feder?

    und wieviel Bar hast du in den Einlaßkanal gegeben?

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Hallo

    Die Federspannung kommt mir nicht so dolle vor

    Nix mit Bar.Einfach mit der Pistole in den Kanal

    Stimmt schon.Die ollen Standmotoren verzeihen viel

    Aber ans Einlassventil geh ich jetzt nochmal ran.Hat natürlich am Dichtkonus eine Stelle die werd ich wohl nicht wegbekommen

  • Hat geklappt,der hat mich verstanden und ich ihn auch

    Er macht das immer mit Vaseline


    Achso ich möchte mich hier schonmal für die vergangenen und zukünftigen Tips und Tricks und Meinungen bedanken

    Bin ja nur ein Hinterhofschrauber da ist man über Input der Profis natürlich dankbar :thumbsup:

  • Bin ja nur ein Hinterhofschrauber da ist man über Input der Profis natürlich dankbar

    Hier sind Profis? :staun:


    mir fällt da auf die Schnelle nur einer ein,

    der Rest sind Hinterhofschrauber wie du so schön sagst.

    (so würd ich mich selber ja auch bezeichnen! :lol:)


    "Learning by doing" wie das auf Neudeutsch so schön heißt. :mech:

    Gruß
    der
    Benzschrauber



    Quod licet Jovi, non licet bovi

  • Ja da mach ich mir schon Gedanken

    Ich ruf nachher mal beim Teiledienst / Werkstatt an wie die das machen

    Hoffentlich versteht der mich.Der ist in Nordhorn :engel:

    na Götz , es gibt da aber ein tolles Übersetzungsprogramm .

    Bei mir heißt das " Bierchen " , nach 10 Halben kann ich komischerweise Russisch , vielleicht funktioniert das auch mit Trollinger Weinchen .

    Dein Nordhorn müsste das dann mit Küstennebel probieren 8]

    Das ist Völkerverständigung .


    Gruß


    Dietmar :barett-bor: