• Kennt sich jemand mit dem abgebildeten Hebekissen-Satz aus? Stammt offensichtlich aus BW-Bestand. Hersteller ist die Firma Vetter, ich habe allerdings keine Versorgungsnummer. Hat zufällig jemand dafür technische Unterlagen oder sowas?
    Danke schonmal für alle zielführenden Hinweise :-)


    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Hallo Lorenz


    Die Dinger kommen vom THW, oder Feuerwehr.

    (zumindest meine)

    Auf dem weißen Gummi-Teil stehen die techn. Daten.


    Wenn wir die im Sand eingesetzt haben, wurde direkt am Anhägerbremsventil der Druck entnommen.

    Der MAN hatte so 8 Bardann in der Schlauchleitung ein Absperrhahn möglichst nah am Kissen und dann mit einem Schnellverschluss die Leitung getrennt und das zweit Kissen auf dem selben Weg befüllt.


    Das THW hat so eine Art Mischbatterie um mehrere Kissen zu betreiben bei einem Einspeiser.

    Die Kissen müssen turnusmäßig erneuert werden, daher sind viel mehr gebrauchte Kissen als Einspeisevorrichtungen im Umlauf.


    Gruß aus der Eifel


    Reisender

  • Danke schonmal :-)

    @ Alexander: auf Bundeswehr hab ich getippt weil das auf den dazugehörigen Druckluftflaschen eingeschlagen ist und auf einer der Zustandskarten als Herkunft "KalZBw" (Kalibrierzentrum Bundeswehr) angegeben ist.




    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Hallo Lorenz,


    bei dem Sammelsurium fehlt die Steuereinheit wie zum Beispiel unten die Einheit!

    Grün sind in der Regel die Leitungen von der "Luftquelle" bis zur Bedieneinheit. Gelb und rot für die einzelnen Kreise ab der Bedieneinheit.

    Die Hubkraft kannst du aus der Bezeichnung ersehen die oben links in der Kurzbeschreibung auf dem Kissen steht.

    Zum Beispiel V10 ~ 10t, V68~68t usw.


    schaust du hier!

    https://www.vetter.de/vetter_e…ekissen+8+bar-p-3303.html


    Gruß

    Andreas


    Uuups, da war jemand schneller.

  • Die Steuereinheit werde ich mir wohl selberbauen, ein Y-Stück mit zwei Schiebern oder Kugelhähnen sollte für den privaten Bedarf eigentlich reichen. Ist ja zum Glück alles Niederdruckkram :streb:

    Ein guter Freund besucht einen im Knast, wenn man Mist gebaut hat.
    Ein echter Freund sitzt im Knast neben einem und sagt, "War aber trotzdem 'ne klasse Aktion."

  • Vielleicht von der Bundeswehrfeuerwehr?

    Wenn du noch mehr Infos brauchst, melde dich via PN. Ich kann schauen, was ich finde.


    Nutzungsdauer sind 10 oder 15 Jahre. Hängt mit der Alterung des Gummis zusammen.


    Viele Grüße

    Simon