7 Zeitschriften "Das III. Reich"

  • Ich hätte noch diese 7 Zeitschriften abzugeben.

    Keine Ahnung von wann die sind. Sind mit 3 DM ausgezeichnet.

    Interessante Berichte und viele Bilder


    Alle zusammen für 23 Euro inkl. Porto


    Der auf dem VW Kübel und dem MAN 630 damals seine Führerscheine gemacht hat. :P

  • Frühe 70er Jahre, Gruner + Jahr Verlag, Hamburg. "Der III. Weltkrieg" war die dritte und letzte Serie nach Auslaufen der Vorgängerreihen über das Dritte Reich und den 2. Weltkrieg. Besitze ich noch aus meiner Schulzeit . Dazu gab es LPs mit den Führerreden, damals historische Zeitdokumente, heute müssen sie in den Giftschrank.


    Gruß, Wolf

  • Der Anblick dieser Zeitschriften und ihr Angebot hier im Forum bereiten mir Bauchschmerzen. Ich kenne den Inhalt nicht. Aber die Aufmachung und die Kommentare im Internet erwecken den Eindruck, dass hier der 2. Weltkrieg und die Hitler-Diktatur verharmlost oder gar verherrlicht werden. Ich begeistere mich für alte Technik und ausgefeilte Militärfahrzeuge, habe auch Verständnis für positive Erinnerungen an Kameradschaft und Bw-Zeit. Aber ich distanziere mich ausdrücklich von allen auch nur neutralen Bewertungen des Krieges, die ein geisteskranker, größenwahnsinniger Völkermörder angezettelt hat.

  • Aber ich distanziere mich ausdrücklich von allen auch nur neutralen Bewertungen des Krieges, die ein geisteskranker, größenwahnsinniger Völkermörder angezettelt hat.

    Das heißt dann in der Konsequenz, das darunter für Dich auch alle Veröffentlichungen des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes der Bundeswehr fallen, die mit Sicherheit neutrale Bewertungen enthalten. Da gibt es z.B. eine vielbändige Reihe: "Das deutsche Reich und der 2. Weltkrieg", die in der Historikerzunft international hohe Anerkennung genießt.

  • Ich hätte mir bei dem Angebot jetzt nichts weiter gedacht. Sind halt alte Zeitschriften. Die werden auf allen Verkaufs Plattformen angeboten.

    Und da sie ja jetzt einen Leser gefunden haben kann das Angebot auch gerne komplett gelöscht werden.

    Der auf dem VW Kübel und dem MAN 630 damals seine Führerscheine gemacht hat. :P

  • Das heißt dann in der Konsequenz, das darunter für Dich auch alle Veröffentlichungen des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes der Bundeswehr fallen, die mit Sicherheit neutrale Bewertungen enthalten. Da gibt es z.B. eine vielbändige Reihe: "Das deutsche Reich und der 2. Weltkrieg", die in der Historikerzunft international hohe Anerkennung genießt.

    Keineswegs. Bitte meine Nachricht genau lesen. Mich stört die reißerische Aufmachung, die eine Verharmlosung vermuten lässt. Natürlich befürworte ich alle Beschäftigung mit der Geschichte, auch die Analyse des 2. Weltkrieges. Hiermit haben die angebotenen Hefte offenbar nichts zu tun. Ich muss auch einschränkend zugeben, dass es möglicherweise Liebhaber gibt, die das Ganze als Zeitzeugen der Erscheinungsjahre sehen.

  • Ich habe das sehr genau gelesen. Du hast geschrieben "ich distanziere mich ausdrücklich von allen auch nur neutralen Bewertungen des Krieges" - von ALLEN, ohne irgendwelche Einschränkungen.
    Das die angebotenen Hefte keinerlei Wert für eine objektive Beschäftigung mit dem III. Reich haben, steht ausser Frage.

  • Wie gesagt, ich weiß nicht, ob die Hefte den Krieg bewerten. Insofern beruht meine Kritik auf Vermutung. Vielleicht gibt es hier Leser der Hefte, die mich eines Besseren belehren können. Ich wollte nur prinzipiell meine Haltung zum Thema 2. WK klarstellen, zumal ein Forum wie dieses leicht in Verdacht geraten könnte, militaristisch zu sein.

  • Hallo Klaus Mantel (wenn dies Dein Name ist),

    über etwas zu urteilen das man nicht kennt ist immer problematisch.

    Auch das Internet liefert nicht immer eine objektive Auseinandersetzung mit einem Thema.

    Auch da, wie im Gesellschaftlichenleben, kommt es darauf was man sucht und hören möchte.

    Es ist immer gut, verschiedene Seiten/Meinungen/Ansichten zu hören um sich daraus eine eigene Meinung zu bilden.

    Es würde mich Interessieren, wie Deine Haltung zum II. Weltkrieg ist und wie Du dazu gekommen bist.

    Letztendlich ist der II. Weltkrieg/3.Reich ein sehr komplexes Thema.

    Würde mich über eine Antwort von Dir freuen.


    Gruß Daniel Junge

  • Hallo Daniel. ich versuche gerade, mir verschiedene Ansichten zu dem Thema anzuhören. Meine Meinung zum 2. Weltkrieg: Er ging von Deutschland aus und brachte Leid über die halbe Welt. ich bin deshalb nicht stolz darauf. Trotzdem gibt es Geschichten aus dieser Zeit, die ich auch spannend finde und gerne höre (z.B. der Film "Das Boot"). Du hast Recht, man sollte solche Hefte erst lesen, bevor man sie verurteilt. Vielleicht sind sie harmlos. Bisher hat sich noch keiner gemeldet, der den Inhalt kennt.

    Gruß Klaus Mantel (richtiger Name). Dietmar hat Recht, hier geht es um Fahrzeuge.

  • Servus Klaus,

    empfehle Dir dringend auch das Buch " Der Krieg der viele Väter hatte " . Es gibt die Geschichte, und es gibt Geschichten, und um sich ein brauchbares Urteil zu bilden ist umfangreiche, jahrelange Information aus verschiedenen Quellen, besonders aus dem Ausland von Nöten. Den Rest verkneeif ich mir - mkG KH

  • Ich halte das für Literatur der ewig Gestrigen. Ich denke mal die Personen die da beschrieben werden oder sich aus eigener Erfahrung damit identifizieren haben mittlerweile das Zeitliche gesegnet. Technikentwicklung hin oder her, das ist leider eine fortlaufende Entwicklung .

    Für alle anderen sehe ich darin keinen Lern oder Anschauungsstoff für jetzt oder in Zukunft mit der Ausnahme das so etwas nie wieder Wirklichkeit werden darf.

    Das ist meine pers. Meinung zu diesem Thema



    WarscheinIch riskiere ich hier ein paar Dislikes von Leuten die das noch nicht erkannt haben.

    Das ist es mir wert.

    :-)

  • Servus Kameraden,


    Zitat -- so etwas nie wieder Wirklichkeit werden darf.


    Mensch wo lebt ihr denn - das ist Alltag weltweit -- und immer die selben Verdächtigen, und die eingessetzte Technik ist grauenerregend und entkoppelt sich vom Menschen - Wie soll man damit umgehen, ich weiss es auch nicht. Aber der unglaubliche Erfindergeist bei der Gestaltung von Waffentechnik ist faszinierend und erschreckend zugleich. Vom Faustkeil zum Raptor, der dich jederzeit ungestaft im Garten beim Tomatenpflücken erledigen kann, und wenn dein Hund in der Nähe ist hat er Pech gehabt usw. Ich bin ein ewig Gestriger, denn ich bin zum Menschen erzogen worden, und hoffe es war erfolgreich. --- mkG KH